EVERGREY

Monday morning apocalypse


15,50 EUR

oder 6200 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 62 Blasts!

EVERGREY - Monday morning apocalypse
In den Warenkorb
  • CD - 15,50 EUR
  • Artikelnummer:133887
  • Format:CD
  • Genre:Progressive Rock/Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von EVERGREY

Following up on the success of 2004’s The Inner Circle, Swedish dark metal gods, Evergrey, return with their sixth studio album, Monday Morning Apocalypse. On this release the band takes a more straight forward metal approach. (2006)

Mehr Info:

Den Stil gefunden!
Der Sommer steht vor der Tür, und wer kennt nicht den Drang, sich in Form zu bringen und überflüssige Pfunde loszuwerden? Tom S. Englund und seinen EVERGREY-Jungs scheint es ähnlich zu gehen, schließlich haben die Schweden beim neuen Werk »Monday Morning Apocalypse« viel Ballast über Bord geworfen und klingen deutlich schlanker und geradliniger als je zuvor...
Was für den Hörer nach großen Veränderungen klingt, ist für Tom nicht weiter spektakulär: „Wir arbeiten ja seit Monaten an dem Material, da fällt uns das schon gar nicht mehr auf. Die bisherigen fünf EVERGREY-Alben wurden alle nach dem gleichen Strickmuster gemacht. Es war an der Zeit, einige Dinge anders anzugehen, wobei die Covergestaltung sicher der bewussteste Schritt war. Bisher hat kein Mensch von unseren Covern Notiz genommen – aber das Knastmotiv hat für große Diskussionen gesorgt und wir werden ständig darauf angesprochen. Genau das wollten wir bezwecken, haha.“
Mit der musikalischen Entwicklung ist Englund mehr als zufrieden. „Für mich klingt »Monday Morning Apocalypse« genau so, wie ich mir EVERGREY schon immer vorgestellt habe.“ An diesem Prozess hatten diesmal mit Sanken Sandquist und Stefan Glaumann zwei international bekannte Knöpfchendreher einen großen Anteil. „Die Musik war zwar schon komplett geschrieben, als wir ins Studio gingen, doch was vor allem Sanken aus uns herausgeholt hat, war einmalig“, schwärmt Tom, der normalerweise selbst als Produzent im eigenen Studio in Erscheinung tritt. „Ich wollte mich diesmal ganz auf die Musik konzentrieren und nicht immer die technischen Aspekte im Hinterkopf haben. Unsere Produzenten sind beide um die 50 und haben 20 Jahre mehr Erfahrung. Ich habe diesmal so viel gelernt wie noch nie, speziell über den Sound und wie tight man als Band spielen sollte. Sanken hat speziell mich an den Eiern gepackt und Dinge aus mir herausgekitzelt, die ich nicht für möglich gehalten hätte.“
Dass es unter den Fans schon im Vorfeld Diskussionen über die insgesamt kürzer gewordenen Songs gibt, kann man im Lager der Schweden nicht ganz nachvollziehen. „Man sollte das nicht überbewerten. Wir waren noch nie eine Band, die zehnminütige Epen in Serie aufgenommen hat. Aber wie schon beim »Recreation Day«-Album haben wir uns vorher überlegt, was wir erreichen wollen. Uns war es wichtig, dass die neuen Songs live gut funktionieren. Vor allem, wenn wir als Supportband unterwegs sind und nur 30 Minuten Spielzeit haben, sind kürzere Stücke einfach besser.“
Martin Römpp

Tracklist Dauer
1 - Monday Morning Apocalypse 3:10
2 - Unspeakable 3:54
3 - Lost 3:13
4 - Obedience 4:13
5 - The curtain fall 3:09
6 - In remembrance 3:33
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung