ENSLAVED

Ruun


14,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 5996 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 60 Blasts!

ENSLAVED - Ruun
In den Warenkorb
  • CD - 14,99 EUR
  • 101996
    (Aktueller Artikel)
    CD - 14,99 EUR
  • Artikelnummer:134286
  • Format:CD
  • Genre:Black Metal, Viking/Pagan/Epic Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von ENSLAVED

Erneut verstehen es ENSLAVED mit ihrer einzigartigen Mischung aus Black, Viking und Space-Metal zu überzeugen: Zeit nehmen und abheben!

Aus dem BLAST!-Magazin:

Antenne auf der Brust
Überraschend schnell legen die progressiven Black Metaller von Enslaved mit »Ruun« den Nachfolger ihrer 2004er Alarm-, Grammy- und zigfach „Album des Jahres“ verzierten Erfolgsplatte »Isa« nach. „Es gibt ein katastrophisches Ausgangsmoment in 'Entroper' und sieben verschiedene Wege diese Situation zu betrachten. Für mich geht es in »Ruun« um die Befreiung von den Ketten dieser Welt. Da wir alles unter diesen Aspekt gestellt haben, zeigt es unsere Sicht auf die Dinge und den Weg die Welt neu zu formen.“ Kryptisch und tief verwurzelt in der nordischen Mythologie entspringen ENSLAVEDs Werke dem Unterbewusstsein, wie Hauptsongwriter Ivar bestätigt: „Ich denke jede Musik folgt einem inneren Impuls – außer vielleicht 'Schnappi, das kleine Krokodil', das ist einfach schlechter Geschmack! Außerdem ist Musik oft zu statisch. Ich habe die Theorie, dass man hören kann, wenn der Komponist zu viel über sein Werk nachgedacht hat.“ Privat umgibt sich Ivar vorwiegend mit Computern, statt standesgemäß in den weiten Wäldern Norwegens der Naturverbundenheit zu frönen. Doch trotz seiner Hobby-Passion für Ökonomie und Steuerangelegenheiten, gibt es da „so eine kleine Kammer in meinem Kopf, in die ich mich begeben kann, wenn ich wieder Lust auf die Erforschung des Lebenssinns habe. Ich glaube an Runenmagie und an Wissenschaft – da sehe ich überhaupt keinen Widerspruch. Sie ist der jahrhundertealte Ausdruck von etwas, das wir heute versuchen mit Chaostheorie, Bestimmung, Quanten- oder Metaphysik zeitgemäß zu erfassen. Auch die Idee der Synchronizität finde ich sehr unterhaltsam.“ Die Verbundenheit zur Mystik geht tief bis unter die Haut: „Besonders fasziniert mich Ansuz, es ist die vierte Rune aus dem Futhark und wird den Künstlern und Geschichtenerzählern zugeordnet. Ansuz steht für Kommunikation und Inspiration und ich habe es mir groß auf die Brust tätowieren lassen. Ich sehe das als eine Art spirituelle TV-Antenne, die mir hilft alles aufzunehmen und zu empfangen, was um mich herum vor sich geht.“
Yvonne Zymolka

Review

Progressive/ Black Metal – 46:05 Min

Demokratie statt Gruppentherapie
Eigentlich macht »Ruun« da weiter wo »Isa« aufgehört hatte, worüber sich Hauptsongwriter Ivar besonders freut, denn „ das erste mal seit ewig langer Zeit konnten wir mit einem stabilen Line-Up arbeiten“ und sich dementsprechend ganz auf die Musik konzentrieren. Diese ist mittlerweile fast schon als Progressive Rock zu betiteln, wären da nicht die eindeutig Black Metallischen Gesänge von Grutle, die »Ruun« auf den Pfad ihrer Herkunft zurück schreien, ebenso wie die hier und da aufbegehrenden Doublebasseinlagen. Eine Katastrophe und sieben Wege diese zu betrachten, bieten die Norweger hier an, verbunden durch die Sichtweise nordischer Runenmagie, welche alle Beteiligten für sich mit Überzeugung unterschreiben können. Sowieso ist ENSLAVED ein durch und durch demokratisches Gefüge und entsprechender musikalischer Prozess, denn „Musik ist eben Geschmackssache, entweder magst du es, oder du magst es nicht – darüber kann man keine Gruppentherapie abhalten“, raunzt Ivar richtig. Großes steht bevor, wurde doch sowohl zum zweiten »Path Of Vanhir« und sechsten Track 'Essence' ein Video gedreht. Neben einer 12-Saiten-Gitarre, kamen auch einige neue Keyboardmodelle zum Einsatz, das Hungertuch der Anfangsjahre scheint zum Pashima-Schal geworden zu sein, der lässig im eisigen Nordwind weht. Dennoch nichts für verstockte Drei-Akkord und 5-Ton-Melodiefreaks, nichts für die Tanzfläche, nichts für die Hintergrundbeschallung eines geselligen Abends, sondern fordernd abwechslungsreiche Kompositionen für ebensolche Hörer.
Yvonne Zymolka

Fan Review

10 x DYNAMIT !!!
„Das vorliegende neue Album mit dem herrlich knorrigen Namen ’Ruun’ ist ein episches, dramatisches und vor allen Dingen atmosphärisches Abenteuer das viel Zeit und vor allen Dingen einen halbdunklen Raum braucht, um richtig auf den Hörer zu wirken. Diese Platte platzt förmlich vor Mythologie, Vielfältigkeit und Spannung. Enslaved dehnen den Bogen zwischen wunderbar frostigen Black-Metal-Anleihen und progressiven Einlagen so gekonnt, dass mir förmlich die Spucke wegbleibt. Ich persönlich bezeichne ’Ruun’ als das wohl intelligenteste heidnische Stück Musik, dass ich je gehört habe. Bitte pfeift euch doch mal das göttliche ’Path To Vanir’ rein! Hier wird der Hörer fast wie bei ’Reign I Forever’ von Blod Axis unmittelbar von einer Gänsehaut ergriffen. Hammer! Ein Sergei Prokofjew hätte sicherlich große Freude an diesem Musikstück.
Eines der besten Alben des Jahres.“

15/15 Pkt. !!!
„...Der grandiose Titelsong krönt das siebte Album einer Band, deren künstlerische Integrität Heerscharen von Nachahmern ins Reich des Vergessens treiben wird, während der eigene Name für außergewöhnliche Visionen in guter Erinnerung bleibt. Wie singt Grutle Kjellson gleich zu Beginn? ’I am the creator of true will’ – Widerspruch wäre angesichts eines Meisterwerks wie ’Ruun’ eine Lachnummer und eine solche ist den eingangs erwähnten Trauergestalten in der Manege der Musikwirtschafter vorbehalten. Ob mit oder ohne Auszeichnungen:
Enslaveds Kunst spricht für sich selbst.“

Tracklist Dauer
1 - Entroper 6:21
2 - Path to Vanir 4:25
3 - Fusion Of Sense And Earth 5:00
4 - Ruun 6:49
5 - Tides of chaos 5:16
6 - Essence 6:18
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von
Währung