DRY KILL LOGIC

The dead and the dreaming


8,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 3596 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 36 Blasts!

DRY KILL LOGIC - The dead and the dreaming
In den Warenkorb
  • CD - 8,99 EUR
  • 96628
    (Aktueller Artikel)
    CD - 8,99 EUR
  • Artikelnummer:126977
  • Format:CD
  • Genre:Metalcore/Deathcore
  • Verfügbarkeit:

Mehr von DRY KILL LOGIC

KILLSWITCH ENGAGE meets SLIPKNOT!

Fan Review

Mit \"The Dead And Dreaming\" liefern Dry Kill Logic ein souveränes Album hat, das nahtlos an den Vorgänger \"The Darker Side Of Nonsense\" anknüpfen kann und sogar noch darüber hinaus geht. Auch nach dem Wechsel von Gitarre- und Bassbesatzung liefern die 4 Jungs ein kompaktes und bretthartes Zusammenspiel aus Slipknot/Soulfly-Riffs und dem gewohnt wütenden und aggressiven, teilweise fast schon flehenden Gesang von Frontmann Cliff Rigano auf der einen Seite, und Clean-Parts auf der anderen Seite, die noch intensiver, emotionaler und tiefgehender sind als auf dem Vorgängerwerk. Allein beim Kracher \"Paper Tiger\", auch als Video ausgekoppelt, ist man angesichts des Spagats zwischen beiden Stilrichtungen begeistert, weil sie nahtlos ineinander übergehen und keine Wand zwischen ihnen steht. Neben dem melodischen Clean-Refrain überzeugt auch das Gitarrenspiel, das sich während des Songs entwickelt und peu a peu an kleinen Facetten und Verzierungen hinzugewinnt. Auch bei \"With Deepest Regrets\" und \"Neither Here Nor Missed\" kommt die eher ruhige Seite von Dry Kill Logic zum Tragen (letzeres erinnert dabei in seiner dichten Atmosphäre an Vermillion Pt2 von Slipknot), ohne jedoch ins Balladenhafte abzugleiten. Kompensiert wird das auf dem Album durch schwere Songs wie \"Buckles\", der sich mit growl-artigem bösen Gesang und gut dosierter Double-Bass durch das Album schleppt, als hätte man kiloweise Schlamm an den Stiefeln, oder auch \"Living Witness\", der im richtigen Moment den Ausbruch aus dem Riff-Gewitter und der ultra-schnellen Snare schafft und einige Zeiten Entspannung in der Phase des Clear-Gesangs schafft, ohne jedoch die Spannung absacken zu lassen. Straight to the point, das ganze Album, auch wenn es gegen Ende hin ein wenig schwer fallen mag, noch neue Eindrücke zu entdecken und man ein wenig müde wird. Insgesamt noch einmal eine Steigerung zu \"The Darker Side Of Nonsense\", was sowohl die harten als auch die ruhigeren, melodischen Parts betrifft.

Markus Pietraszek

Tracklist Dauer
1 - Lost 2:33
2 - Paper Tiger 3:49
3 - Buckles 3:31
4 - With Deepest Regrets... 3:50
5 - Neither Here Nor Missed 4:20
6 - The Perfect Enemy 2:48
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von ( Produkte)
Währung