BRAIN DRILL

Quantum catastrophe


13,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 5596 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 56 Blasts!

BRAIN DRILL - Quantum catastrophe
In den Warenkorb
  • CD - 13,99 EUR
  • 90204
    (Aktueller Artikel)
    CD - 13,99 EUR
  • Artikelnummer:168848
  • Format:CD
  • Genre:Death Metal, Grindcore
  • Verfügbarkeit:

Mehr von BRAIN DRILL

Aus dem BLAST!-Magazin:

The crushing, out-of-control sound of death metal's Brain Drill was born when guitarist Dylan Ruskin left his post in the band Burn at the Stake during the summer of 2005.
He soon hooked up with one of the fastest drummers he had ever seen, Marco Pitruzzella, who had spent time in Vile, Vital Remains, and many other bands on the extreme edge of metal. Vocalist Steve Rathjen joined the band for some demo recording before former Dead Syndicate singer Andre Cornejo replaced him. Former Vile member Jef Hughell, who plays a seven-string bass, came on board next, then Cornejo left, only to be replaced by the returning Rathjen. In 2007 Cannibal Corpse member Alex Webster recommended the up-and-coming band in an interview and the Metal Blade label was listening. The label signed Brain Drill late that year and released their debut album, Apocalyptic Feasting, in early 2008. Quantum Catastrophe followed in 2010. ~ David Jeffries
(Quelle/Origin: BRAIN DRILL Myspace)

Review

Tech Death Metal
42:23 Min.
Frickeln, bis der Arzt kommt
Öhrchen angelegt, BRAIN DRILL sind zurück und machen mal wieder keine Gefangenen! War ja eigentlich auch klar bei dem Bandnamen, oder? Und bei dem fies-genialen Cover, das den Begriff "Sinnlos im Weltall" gleich mal neu definiert. Ihr Debüt »Apocalyptic Feasting« schlug jedenfalls 2008 gar nicht mal so große Wellen, und das dürfte sich bei vorliegendem Zweitling »Quantum Catastrophe« nur marginal ändern. Denn: hier haben wir es mit sehr herber Spartenmusik zu tun, nämlich mit der Sparte Tech Death, und die wird hier bis zum Äußersten getrieben! Fast kommen einem Bands wie NILE, SUFFOCATION oder NECROPHAGIST wie Pussies vor, wenn man sich zu Gemüte führt, wieviele Riffs, Breaks, Fills, Growls, Schreie und sonstwas die Amis so durchschnittlich in einem Song unterbekommen. Technisch beeindruckend ist das natürlich allemal, allerdings auch in nicht geringem Maße anstrengend. Das ficht Menschen mit Melodie- und Strukturallergie bestimmt keinen Millimeter an, und für genau diese Spezies wurde »Quantum Catastrophe« schließlich auch komponiert. Zuschlagen also, Tech Death-Mäuse, ihr werdet diese Platte lieben!
Nadine Fiebig

Tracklist Dauer
1 - Obliteration Untold 3:46
2 - Beyond Bludgeoned 4:16
3 - Awaiting Imminent Destruction 2:51
4 - Nemesis of Neglect 4:28
5 - Entity of Extinction 3:46
6 - Mercy to None 3:14
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von ( Produkte)
Währung