Zurück zur Artikelübersicht

BEFORE THE DAWN

Deathstar rising

BEFORE THE DAWN - Deathstar rising
9,99 EUR 7,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 3196 Blasts!

Beim Kauf dieses Artikels erhältst Du
64 Blasts! Infos zu Blasts!-Punkte

Artikelnummer:
176242
Format:
CD
Genre:
Death Metal
Verfügbarkeit:

Mehr von BEFORE THE DAWN


In den Warenkorb
  • CD - 7,99 EUR
  • 189921
    (Aktueller Artikel) CD - 7,99 EUR
Produktbeschreibung

Der perfekt ausbalancierte Mix aus melodischem Death Metal und düster getünchter Melancholie!

Interview

BEFORE THE DAWN
Zu böse, um zu telefonieren!
Spätestens seit »Deadlight« und der Hitsingle ’Deadsong’, die bei ihrer Veröffentlichung 2007 in Finnland auf Platz 2 der entsprechenden Charts landete, ist klar, dass BEFORE THE DAWN zu einer der heißesten Bands des Erdballs gehören. Mit ihrem perfekt ausbalancierten Mix aus melodischem Death Metal und düster getünchter Melancholie hat die Truppe um Tausendsassa Tuomas Saukkonen einen bestimmten Nerv getroffen. Nicht nur konnte die Band mit den Genre-Göttern KATATONIA auf Tour gehen, auch wurde der Bandleader auf der Finnish Metal Expo 2010 nach CHILDREN OF BODOMs Alexi Laiho mit einem Finnish Metal Award in der Kategorie „Musician Of The Year“ bedacht und durfte für die letzte EP »Decade Of Darkness« die Pole Position der einheimischen Charts für sich beanspruchen.

Die Liste kann beliebig fortgesetzt werden, und mit all diesen Erfolgen im Rücken hat sich der Multiinstrumentalist eine Pause verdient. „Nach den Aufnahmen und dem Mix haben wir uns erstmal einen Monat frei genommen, um die Akkus wieder aufzuladen“, so der gesichtstätowierte Riese. „Jetzt zählen wir alle die Tage, bis es wieder auf Tour geht. Außerdem bin ich derzeit noch mit meinem neuesten Projekt ROUTASIELU beschäftigt, bei dem komplett auf Finnisch gesungen wird.“ Als hätte der Gartenfirmen-Chef mit BEFORE THE DAWN, BLACK SUN AEON, THE FINAL HARVEST und DAWN OF SOLACE nicht schon genug zu tun. „Schlafen ist was für Weicheier“, scherzt der Sympath. Wenngleich Tuomas zugibt, dass die letzte Scheibe »Soundscapes Of Silence« in eher schwierigen Zeiten entstand, sieht er das starke neue »Deathstar Rising« nur bedingt als Fortsetzung des bereits erwähnten Erfolgsalbums. „Für mich ist jede Platte, die ich schreibe, eine Reflexion ihrer Zeit, also sehe ich da keine direkte Verbindung. Ich schreibe für den Moment.“ Quasi selbsttherapeutisch. Das ähnliche hohe Hit-Potential des Titeltracks gegenüber dem Eingangs angesprochenen Gassenhauer kann Saukkonen dann aber doch nicht von der Hand weisen. „Auf »Deathstar...« befindet sich in der Tat vergleichbares Material, wenn es um den Hit-Faktor geht, aber darum geht es mir nie, wenn ich Songs schreibe. Der Titelsong hatte alle Elemente, um dem Radioerfolg von „Deadsong“ in Finnland zu folgen, aber ich habe das komplett zu Nichte gemacht, indem ich die heftigsten Growls in die Strophen einbaute, die ich nur konnte.“ lacht Tuomas. „Mein Ziel ist es, Musik zu schreiben, die mir gefällt, anstatt irgendwelche Erwartungen zu erfüllen.“ Und das tut er auch. Dieses Mal auf wesentlich minimalistischer Basis als zuvor. „Den Plan für die Produktion hatte ich von Anfang an im Kopf. Es sollte ein sehr Gitarren-betontes Album werden, frei nach der Maxime „weniger ist mehr““, gibt der Chef zu Protokoll. „Dies ist die erste BEFORE THE DAWN-Scheibe ohne Keyboards und mit einem Minimum an Gitarren-Spuren. Jedes Instrument kommt direkt aus den Händen der Musiker, das wollte ich dieses Mal unbedingt deutlich hörbar machen. So übernimmt das spielerische Können die größere Rolle. Die Aggression kommt von aggressivem und sehr genauem Spielen, nicht durch zig Gitarren-Spuren oder zu 100% bearbeiteten Drums. Das war natürlich sehr anspruchsvoll, aber hat sich im Endeffekt wirklich bezahlt gemacht.“ Mit Belastung kennt sich Herr Saukkonen ja aus. Jene durch die oben angeführten Steckenpferde scheint nicht nur kein Problem für den Muskelprotz zu sein, sondern eher ein Produkt seines Überlebenswillen. „Komponieren ist mein Lebenselixier. Es würde mir ungemein beschissen gehen, wenn ich keine Musik schreiben könnte.“ Da macht man sich dann auch nicht mehr viele Gedanken um das bodenständige Geschäft. „Für meine Firma hatte ich letzten Sommer kaum Zeit. Ich weiß noch nicht, wie es für diesen Sommer aussieht, aber die Musik steht sowieso an allererster Stelle.“ Eine klare Ansage. Die gibt es auch im Bezug auf die anstehenden Tourpläne. „Wir planen, so viele Shows, Tourneen und Festivals wie nur möglich zu spielen! Wenn es geht, dann auch noch mehr!“, macht er sein Engagement mit einem Augenzwinkern deutlich. Erfahrung hat Saukkonen allerdings nicht nur auf der Bühne, sondern auch hinter dieser gesammelt. Mit der Geschichte vom HEAVEN & HELL-Stage Manager zollt er dem im Mai verstorbenen Ronnie James Dio Tribut: „Eigentlich bin etwas zynisch, wenn es um Leben und Tod geht. Schließlich stirbt jeder einmal und ich hebe mir meine Trauer für die Leute auf, die mir nahe sind. Aber ich muss zugeben, dass mich Dios Tod wirklich berührt hat. 2009 war ich deren Stage Manager bei einem großen Festival und es war umwerfend, all diese alten Legenden zu sehen, wie sie hinter der Bühne voller Spannung auf ihren Auftritt warteten. Sie bestätigten sich gegenseitig über die Breite der Bühne immer wieder mit einem Daumen nach oben und lebten diesen Moment zu 100%, obwohl sie das schon bestimmt 1000 Mal gemacht hatten. In diesem Augenblick kamen sie einem unsterblich vor...“, erinnert sich der Frauenschwarm. Anders als beim weiblichen Flügel der Metal-Szene stößt der Mann mit dem imposanten Auftreten nicht überall auf Gegenliebe. „Einmal habe ich einen Job als Callcenter-Agent nicht bekommen, wegen der Tattoos in meinem Gesicht. Da ging es darum, Leuten am Telefon Magazine und solches Zeug zu verkaufen. Ich sah zu gruselig aus, um am Telefon mit Leuten zu sprechen“, plaudert er aus dem Nähkästchen und kann sich ein dämonischen Lachen nicht verkneifen. „Aber im Ernst, viele sind erst etwas erschrocken, wenn sie mich sehen. Aber das ändert sich, sobald sie mit mir sprechen. Ich bin ein lustiger Typ.“ So schließt der lustige Typ die Konversation auch mit folgenden Worten: „Friede, Liebe und Metal! Und denkt immer daran, illegale Downloads lassen Eure Hände mit Haaren überwuchern und machen blind! ...oder war das Masturbation? Egal, lasst es einfach sein, nur für den Fall der Fälle...!“
Marlis Wimmerer

Review

Melodic Death Metal / Dark Metal
44:30 Min
Der Todesstern, am Himmel droben!
Denkt man an BEFORE THE DAWN, kommen einem hauptsächlich Superlative in den Sinn. Seit ihrem ersten, auch in Europa regulär erschienenen Meilenstein »Deadlight«, sind die Finnen um Mastermind Tuomas Saukkonen aus der Szene nicht mehr wegzudenken - man denke nur an die Dichte und Intensität des Songwritings. Wenn der gesichtstätowierte Klotz zum Notenblatt greift und die nächste Hymne schreibt, geht sowohl den härtesten Metallern, als auch von Düsternis aphrodisierten Mädels das Herz auf. Saukkonen und sein norwegischer Gesangspartner Elkind liefern sich erneut brandheiße Duell/tte zwischen Abgründen und Himmelspforte. Sowohl melodische Death Metal-Parts als auch die Dark Metal-Ausflüge werden je von der finnischen Kälte und schwerer Dunkelheit dominiert, ohne dabei Epik missen zu lassen. Ja, verdammt: Er hats wieder getan - und mit dem Titeltrack einen direkten Nachfolger zum Nr. 1-Hit ’Deadsong’ erschaffen! Wahnsinn!
Marlis Wimmerer

Trackliste Dauer
1 - The First Snow 1:20
2 - Winter Within 4:32
3 - Deathstar 3:31
4 - Remembrance 3:39
5 - Unbroken 4:40
6 - Judgement 4:20
7 - The Wake 5:08
8 - Sanctuary 4:52
9 - Butterfly Effect 3:54
10 - Wreith 5:17
11 - Infinity (Bonus Track from first BTD demo 1998) 3:02
12 - My Room (Acoustic Version - Bonus Track) 4:28
13 - Unbreakable (Live At Nosturi, Helsinki - Bonus Track) 3:19
14 - The Black (Live At Nosturi, Helsinki - Bonus Track) 4:25
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
    • BEFORE THE DAWN Rise of the Phoenix
    • BEFORE THE DAWN
    • Rise of the Phoenix
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • BEFORE THE DAWN Deadlight
    • BEFORE THE DAWN
    • Deadlight
    • CD - 14,50 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • MOONSORROW Varjoina kuljemme kuolleiden maassa
    • MOONSORROW
    • Varjoina kuljemme kuolleiden maassa
    • CD - 6,66 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • BEFORE THE DAWN Decade of darkness
    • BEFORE THE DAWN
    • Decade of darkness
    • CD + DVD - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • DIE APOKALYPTISCHEN REITER Moral & Wahnsinn
    • DIE APOKALYPTISCHEN REITER
    • Moral & Wahnsinn
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • CHILDREN OF BODOM Relentless reckless forever
    • CHILDREN OF BODOM
    • Relentless reckless forever
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INSOMNIUM In the halls of awaiting
    • INSOMNIUM
    • In the halls of awaiting
    • CD - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INSOMNIUM Across the dark
    • INSOMNIUM
    • Across the dark
    • CD - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INSOMNIUM Above the weeping world
    • INSOMNIUM
    • Above the weeping world
    • CD - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Das könnte Dich auch interessieren
    • BEFORE THE DAWN Deadlight
    • BEFORE THE DAWN
    • Deadlight
    • CD - 14,50 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • BEFORE THE DAWN Decade of darkness
    • BEFORE THE DAWN
    • Decade of darkness
    • CD + DVD - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • BEFORE THE DAWN Rise of the Phoenix
    • BEFORE THE DAWN
    • Rise of the Phoenix
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Dein Warenkorb
Währung