AXEL RUDI PELL

The ballads IV


15,99 EUR

oder 2796 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 28 Blasts!

AXEL RUDI PELL - The ballads IV
In den Warenkorb
  • CD - 15,99 EUR
  • 446417
    (Aktueller Artikel)
    CD - 15,99 EUR
  • Artikelnummer:187615
  • Format:CD
  • Genre:Heavy/True/Power/Speed Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von AXEL RUDI PELL

Der vierte Teil der Balladensammlung des Wattenscheider Wundergitarristen, inklusive drei neuer Tracks

Mehr Info:

7 Jahre sind vergangen seit der Veröffentlichung der “The Ballads III”. 7 Jahre Komponieren, Aufnehmen und Sammeln weiterer emotionaler und melancholischer Songs. Ganz in der Tradition aller Axel Rudi Pell Ballads Compilations, hat sich die Band auch hier wieder dazu entschlossen, 3 neue Tracks aufzunehmen.

Hier nun eine Kurzvorstellung der neuen Lieder von Axel Rudi Pell persönlich:
1) WHERE THE WILD WATERS FLOW
"Meine Eigenkomposition im traditionellen ARP Stil gehalten. Dieser Song handelt nicht von Liebe, sondern hat eher einen mysteriösen Touch und beinhaltet textlich die lange und hoffnungslose Reise einiger Menschen, sich aus dem Umfeld von dunklen Mächten zu befreien. Man kann diesen Inhalt auch zweifelsfrei auf die verschiedenen Situationen und Umstände des Alltags beziehen… Eine der stärksten Balladen, die ich jemals geschrieben habe mit einem Refrain, der jedem sofort im Ohr hängen bleibt !"

2) HOLY DIVER
"Wie wahrscheinlich ja jeder weiß, ist letztes Jahr mein „Seelenverwandter“ und Freund Ronnie James Dio leider viel zu früh von uns gegangen. Für mich war klar, dass ich ihm einen Song widmen werde, der von ihm selbst stammt und auch sehr leicht als der Seinige zu erkennen ist: Holy Diver, der ultimative Dio Song ! Natürlich in der Original Version keine Ballade, so habe ich mich aber dazu entschlossen, den Track komplett umzuarrangieren. Herausgekommen ist eine Klavier Version mit Cello und Orchester Streichern, von Ferdy an den Keyboards perfekt intoniert. Lediglich ein cleanes und melodiöses Gitarrensolo runden die Instrumentierung ab. Johnny gibt hier gesanglich sein allerbestes und nachdem alles eingespielt war, gab es zahlreiche Tränen…"

3) HALLELUJAH
"Für meinen Geschmack eine der besten Balladen überhaupt. Im Original von Leonard Cohen 1984 veröffentlicht, war es aber nicht seine Version, die mich inspiriert hat, diesen Song zu covern, sondern vielmehr die teilweise sehr guten, größtenteils aber grottenschlechten Versionen verschiedener Casting Show Teilnehmer… Wir hoffen, hiermit eine der besten Versionen überhaupt geschaffen zu haben. Johnny´s Gesang verbreitet auch hier wieder Gänsehautfeeling pur und der Kinderchor tut sein übriges dazu. Es gibt 2 verschiedene Versionen dieses Tracks: die Album Version mit dem regulären Gitarrensolo und die gemässigtere Version des Solos auf der Single Version, zu welcher es auch ein Video geben wird."

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Melodic Metal • 75:04 Min

Kuschelrock aus Stahl
und mit Niveau
Mit seinem aktuellen Longplayer »The Crest« gelang dem Wattenscheider Hard-Rock-Urgestein AXEL RUDI PELL der höchste Charteinstieg seiner über 20-jährigen Karriere. Ein verdienter Ritterschlag für ein ebenso fantastisches Opus. Dass Hard Rocker die besten Balladenschreiber sind, trifft auch auf den ehemaligen STEELER-Gitarristen zu, der nun seine bereits vierte Schmusenummer-Best-Of veröffentlicht. Sieben Jahre sind seit dem dritten Teil ins Land gezogen, und seitdem hat sich genügend balladeskes Spitzenmaterial angesammelt. Doch neben den Balladen Highlights vergangenen Longplayer, steuert AXEL RUDI PELL gleich noch drei fantastische neue Tracks bei, darunter die Gänsehaut-Nummer 'Where The Wild Waters Grow', dessen gefühlvolle Balladen Interpretation des DIO-Klassikers 'Holy Diver', sowie dem LEONARD COHEN-Track 'Halleluja', das Pell inspiriert von den zahlreichen Casting-Shows, auf seine Weise covert. Zusammen mit zehn weiteren Eigen- und Coverversionen, ergibt »The Ballads IV« ein rundum spannendes und formidables Kuschelalbum, auf dem Frontmann Johnny Gioeli einmal mehr seine wahre Größe ausspielen kann und zeigt, dass er zu den größten Stimmen des Rockzirkus gehört.
Markus Wosgien

Tracklist Dauer
1 - Where The Wild Waters Flow 5:34
2 - Holy Diver 4:49
3 - Hallelujah 4:16
4 - Northern Lights 6:22
5 - Noblesse Oblige (Opus 5 Adagio Contabile) 4:08
6 - Love Gun 4:03
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung