ANAAL NATHRAKH

In the constellation of the black widow


12,99 EUR

oder 5196 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 52 Blasts!

ANAAL NATHRAKH - In the constellation of the black widow
In den Warenkorb
  • CD - 12,99 EUR
  • 88030
    (Aktueller Artikel)
    CD - 12,99 EUR
  • Artikelnummer:160228
  • Format:CD
  • Genre:Black Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von ANAAL NATHRAKH

Mehr Info:

Weltuntergang 2012
UFOs, Aliens und weiß der Himmel was sonst noch alles… Vergesst es! Zwei Hansel reichen völlig aus, um eine Apokalypse herauf- und das Ende der Welt herbei zu beschwören.
ANAAL NATHRAKH liefern mit »In The Constellation Of The Black Widow« den passenden Soundtrack zum Weltuntergang. Extrem. Brutal. Böse. Dave Hunt hat wohl noch nicht genug um die Ohren, denn neben seinem Part als Fronter der legendären englischen Deathmetal-Punks BENEDICTION ist er auch für die Sangesleistung bei ANAAL NATHRAKH verantwortlich, während der das Duo komplettierende Mick Kenney alle instrumentalen Parts einspielte. Ihr mittlerweile fünftes Album setzt sich wie bisher aus Black Metal, frühem Death Metal und Grindcore zusammen, was mit überaus nihilistischen, verachtenden Texten eine, musikalisch wie auch inhaltlich, äußerst derbe Platte erahnen lässt. Die Apokalypse war noch nie so nahe! „Nimmermehr!“, krächzt der Rabe aus Edgar Allen Poes Gedicht „Der Rabe“, das entsprechende Gemälde dazu stammt von Gustav Doré, welches sich auch im kompletten Illustrationszyklus zu Poes besagtem Gedicht wiederfindet. Ein äußerst düsterer Anblick, der aber wie kein zweiter zu ANAAL NATHRAKHs Album »In The Constellation Of The Black Widow« passt, denn eben dieses Bild ist das dazugehörige Cover-Artwork. Laut Sänger V.I.T.R.I.O.L. aka Dave Hunt sei die neue Scheibe noch schneller, hinterlistiger, bedrohlicher und musikalisch ausgefeilter als alles bisher Dagewesene. Ein wilder und unheilvoller Ritt ans Ende der Welt! „Wir wollen uns mit wirklich jeder Platte steigern, den jeweiligen Vorgänger noch mal toppen!“ sagt Dave. Eine grundsätzliche Ablehnung gegenüber allen Normen und Vorgaben kann man dem Duo problemlos attestieren, so etwas „wird einem ANAAL NATHRAKH-Album nicht im Wege stehen. Je abgefahrener und durchgeknallter, desto besser.“ Laut V.I.T.R.I.O.L. habe die Menschheit nur noch gut 3 Jahre, bevor es ihr an den Kragen ginge… Wir werden drauf zurückkommen, spätestens beim nächsten Album. Eventuell.
Florian Fink

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Black Metal
Min.
Nihilistische Apokalypse
Die aus lediglich zwei Mann bestehende Black/Death-Kapelle ANAAL NATHRAKH aus dem tristen Birmingham / UK hat es sich offensichtlich zur Aufgabe gemacht, ein möglichst realistisches Ende der Welt auf Platte zu bannen. Auf ihren bisherigen drei Alben rauschte nicht der Wildbach, sondern ein brutales Gebräu aus schnellstem und äußerst fiesem Death-Metal an einem vorbei, und wäre der „Judgement Day“ schon eingetroffen, das hier wäre ganz sicher die musikalische Untermalung dazu gewesen. Man darf davon ausgehen, dass sich ANAAL NATHRAKH auf »In The Constellation Of The Black Widow« nicht der freien Hippie-Liebe in den 70ern widmen, sondern erneut ein Manifest in Sachen Nihilismus vom Stapel lassen. Nie war das Ende so nahe, so real, zumindest für die heimische Stereoanlage… V.I.T.R.I.O.L. aka Dave Cunt aka Dave Hunt, seines Zeichens auch für die Vocals bei den Urgesteinen BENEDICTION verantwortlich, und Intimus Mick Kenney legen Wert auf ihre misanthropischen, intelligenten Texte und bringen diese unheimlich intensiv rüber. »In Constellation…« ist der Auswurf des reinen Bösen, des Hasses und der Gewalt und lässt die Band unweigerlich zur Extrem-Metal Band der Stunde werden.
Florian Fink

Tracklist Dauer
1 - In The constellation of the black widow 4:45
2 - I Am the wrath of Gods and the desolation of the earth 2:24
3 - More of fire than blood 3:26
4 - The unbearable filth of the soul 3:31
5 - Terror in the mind of God 3:27
6 - So be it 2:22
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung