ACCU§ER

The forlorn divide

ACHTUNG: Limitiert – nur noch Stück vorrätig!

13,99 EUR 6,99 EUR
-50%

Nur für begrenzte Zeit

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 28 Blasts!

ACCU§ER - The forlorn divide
  • CD - 6,99 EUR
  • Artikelnummer:246726
  • Format:CD
  • Genre:Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von ACCU§ER

Mehr Info:

Von 1986 bis 1996 sind ACCUSER Teil der nationalen und internationalen Metal Szene. Vor allem Alben wie "Who Dominates Who" (1989) oder "Repent" (1992) zeigen eindrucksvoll die technischen und kompositorischen Fähigkeiten der Band aus Siegen.

Musikalisch schaffen sich ACCUSER eine eigene Nische irgendwo zwischen Bay Area Thrash Metal und dem Sound deutscher Vertreter wie Kreator oder Destruction. Kooperationen mit u.a. Alex Perialas (produzierte auch Bands wie Testament oder Anthrax) oder den deutschen Industrial-Pionieren Die Krupps, sprechen eine deutliche Sprache.

ACCUSER spielen zahlreiche Konzerte und Tourneen, unter anderem mit Motörhead, Paradise Lost und Overkill. So kann sich die Band einen hervorragenden Ruf erarbeiten und ist ein Garant für energiegeladene, schweißtreibende Liveshows.

Mit den Alben "Reflections" (1994) und "Taken by the Throat" (1995) ändert sich die musikalische Ausrichtung. Der Sound der Band wird zunehmend aggressiver und groovebetonter.

Nach einigen Besetzungswechseln kommt es letztlich 1996 zum Split. Bis 2008: ACCUSER sind wieder da. Obwohl sie genau genommen nie wirklich weg waren. Unter dem Namen "Scartribe" wurden ständig Songs geschrieben und zahlreiche Konzerte gespielt.

Die Rückkehr zum bewährten Namen erfolgt Ende 2008, und seitdem stehen die Zeichen auf Sturm. Im Mai 2010 erscheint das Album "Agitation", das alle Trademarks der Band beinhaltet. Klassische Thrash Riffs, melodische Leads und virtuose Soli treffen auf den nach wie vor markanten Gesang von Frank Thoms, der sich seine Wut über soziale Missstände von der Seele singt.

Bereits seit 2013 arbeitet die Band wieder an neuem Material. Der Einstieg des neuen Gitarristen Dennis Rybakowski, die neu eingespielte Version des Klassikers "Who Dominates Who" zum 25-jährigen Bandjubiläum 2013 und diverse sehr erfolgreiche Festivalshows bringen frischen Wind in das Bandgefüge. Schnell wird die progressivere und komplexere Ausrichtung der neuen Songs deutlich, und die Band gönnt sich die Zeit, sehr genau und detailverliebt zu arbeiten. Im bewährten Gernhart Studio nimmt "The Forlorn Divide" langsam aber sicher Gestalt an und beinhaltet nun alles, was man an ACCUSER kennt und schätzt. Komplexer, kraftvoller Thrash Metal mit virtuoser Gitarrenarbeit, ausgefeilten Drums und nicht zuletzt aggressive, bisweilen verzweifelte Vocals, welche die in den Texten beschriebenen Abgründe der menschlichen Psyche sehr gut abbilden.

ACCUSER:
Frank Thoms - vocals/guitars
Dennis Rybakowski - guitars
Frank Kimpel - bass
Olli Fechner - drums

Aus der Presse:

Bay Area Thrash - made in NRW
Nach der gelungen Neuauflage des ACCU§ER-Klassikers »Who Dominates Who«, haben die Siegener Thrash-Metal-Underdogs erneut Blut geleckt und orientieren sich auf ihrem neuen Langeisen »The Forlorn Divide« wieder vermehrt an ihren rauen, erdigen Wurzeln. Die zehn jüngsten Tracks bieten schnörkellosen Thrash Metal und erinnern wohlwollend an vergleichbare Bay-Area-Gewächse wie HEATHEN, FORBIDDEN und ATROPHY - eigenständig, kantig und mit reichlich individuellem Charme. Gleichfalls kauert ein gewisses Hardcore-Faible unterschwellig mit, was sich nicht zuletzt in den erdigen Riffs und der rauen Produktion äußert. »The Forlorn Divide« ist ein „echtes“ Werk von eingefleischten Maniacs und daher 110 Prozent ehrlich und stellt auch innerhalb der bisherigen ACCU§ER-Discographie einen ganz klaren Höhepunkt dar.
Markus Wosgien

Tracklist Dauer
1 - Predawn 1:19
2 - Lust for vengeance 4:06
3 - Unreal perception 6:01
4 - Arbitrary law 5:43
5 - Impending doom 5:14
6 - Tribulation 5:02
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: