Zurück zur Artikelübersicht

SOILWORK

Sworn to a great divide

SOILWORK - Sworn to a great divide
9,99 EUR 7,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 3196 Blasts!

Beim Kauf dieses Artikels erhältst Du
64 Blasts! Infos zu Blasts!-Punkte

ACHTUNG: Dieser Artikel ist nur noch kurze Zeit erhältlich!

Artikelnummer:
145631
Format:
CD + DVD
Genre:
Death Metal, Metalcore/Deathcore, Rock/Alternative
Verfügbarkeit:

Mehr von SOILWORK


In den Warenkorb
Produktbeschreibung

Kompromisslose Riffs treffen auf höllisch melodische und verteufelt eingängige Refrains mit sicherem Hitpotential! Sichert Euch die limitierte Erstauflage mit fetter Bonus-DVD inkl. Studio Report, Videoclip und Live-Bootleg!

Interview

Bourbon, Adrenalin und Tigerbalsam

Gleich zwei Mal ist Björn "Speed" Strid innerhalb der letzten zwölf Monate bereits fremd gegangen und ist somit wohl unbestritten der Kategorie "Wiederholungstäter" zuzuordnen. Aber keine Angst: Hier soll keine schmutzige Wäsche gewaschen werden, das bleibt auch weiterhin den Kollegen von der sensationslüsternen Boulevardpresse vorbehalten. Schließlich hat der Frontmann keineswegs seine Angetraute hintergangen, sondern bei seinen Ausflügen statt dessen interessante Erfahrungen als Sänger gesammelt, wovon indirekt nicht zuletzt das aktuelle SOILWORK-Opus »Sworn To A Great Divide« profitiert.

So konnte der Schwede Anfang des Jahres völlig ohne Zwänge oder Termindruck und rein zu seinem persönlichen Vergnügen beim Jammen mit der im Stil der Siebziger Jahre agierenden Hard Rock-Kapelle HIGHBALL SHOOTERS die Variationsmöglichkeiten seiner Stimmbänder ausloten, die der Vokalist laut eigenem Bekunden übrigens mit Bourbon Whisky und regelmäßigen Adrenalinschüben geschmeidig hält. Alles ganz harmlos also.
Björns nächster Seitensprung war allerdings schon etwas pikanterer Natur und resultierte in einer – wenn auch nur vorübergehenden – Wiedervereinigung mit Ex-Bandkumpan Peter Wichers, der bekanntlich im Dezember 2005 bei SOILWORK auf eigenen Wunsch seine Gitarre an den Nagel hängte und seine Aktivitäten seither aufs Produzieren und Komponieren verlagert. Für »Out Of The Dark«, den zweiten Teil des Nuclear Blast Allstar-Samplers, standen die beiden jüngst wieder gemeinsam im Studio, um den Titel 'The Dawn Of All' einzuspielen. "Das war durchaus eine interessante Erfahrung", gibt Björn zu Protokoll. "Mir war schon im Voraus klar, dass Peter garantiert keinen SOILWORK-Song für mich vorgesehen hatte. Und tatsächlich legte er mir ein relativ softes Stück vor, was für mich eine echte Herausforderung bedeutete." Womit sich Mister Strid ausdrücklich auf die ihm abverlangte gesangliche Leistung bezieht - zwischenmenschlich ist bei den Beiden nach wie vor alles im grünen Bereich. "Wir halten den Kontakt zueinander per Telefon aufrecht und sind immer noch sehr gut befreundet. Und das ist es, was wirklich zählt."

Neue Erfahrungen
Bei aller Harmonie soll hingegen nicht verschwiegen werden, dass mit Wichers nicht nur ein Saitenmann von der Besetzungsliste verschwand, vielmehr standen die Skandinavier auch ohne ihren bisherigen Hauptsongschreiber da und mussten sich für den Nachfolger des 2005er Erfolgslangspielers »Stabbing The Drama« plötzlich ganz allein dem Abenteuer komponieren stellen. "Anfangs fühlte sich das schon ein wenig seltsam an", resümiert Björn. "Doch als nach einer Weile immer mehr großartige Stücke zusammenkamen, stellte sich bei mir eine gewisse Zuversicht ein. Ich bin regelrecht stolz auf unsere Combo, die geschlossen an einem Strang zog und so ein klasse Album zuwege brachte." Seinen Teil zum guten Gelingen von »Sworn To A Great Divide« beigetragen hat auch Neuzugang Daniel Antonsson, der den vakanten Posten an der Klampfe einnahm. "Er besitzt ein wahnsinniges Gespür für Melodien und Rhythmen, genau wie Peter. Außerdem ist er ein echt cooler Typ", zollt Björn dem neuen Saiten-Malträtierer Anerkennung. "Meiner Auffassung nach hat er das Bandgefüge nach allem, was vorgefallen ist, wieder enger zusammen geschweißt. Zusätzlich hat er einen guten Schuss frischen Bluts in das Songwriting einfließen lassen, wobei er sich nicht mal sonderlich umstellen musste, um für SOILWORK zu schreiben. Das schien ihm ganz leicht zu fallen."

Schwedisch-kanadische Kooperation
Noch ein weiterer Kollege dürfte sich wohl kaum schwer getan haben mit dem ausgetüftelten Sound der schwedischen Todesblei-Schmiede. Als Produzenten konnten die wackeren Nordlichter nach 2002 ein weiteres Mal STRAPPING YOUNG LAD-Mastermind Devin Townsend verpflichten – wenngleich sich die Zusammenarbeit lediglich auf die Gesangspassagen beschränkte und nicht die Instrumentalparts einschloss. "Wir waren der Auffassung, dass es die beste Lösung wäre, die Aufnahmen unter eigener Regie in unserer Heimatstadt zu besorgen", rechtfertigt Björn die Wahl der Not Quite Studios in Helsingborg. "Dennoch sollten die Vocals in Devins fachkundige Hände gelegt werden, was mir bereits vorschwebte, seit wir zusammen an »Natural Born Chaos« gearbeitet hatten."

Voller Körpereinsatz
Anno 2007 sollte der Realisierung der lang gehegten Pläne endlich nur noch die Entfernung von mehreren tausend Kilometern zwischen Schweden und Kanada im Wege stehen, die Björn kurzerhand mittels Flieger überwand und bei Mister Townsend in Vancouver an die Studiotür klopfte. "Während dieser Zeit hatte ich Gelegenheit, ihn um einiges besser kennen zu lernen als beim letzten Mal. Wir führten angeregte Unterhaltungen, tranken zusammen Jägermeister und guckten jede Menge Comedy-Shows. Einmal hatten wir auch ein wenig Luft, um uns die wunderschöne Umgebung rund um Vancouver anzuschauen. Es war auf jeden Fall eine gute Entscheidung, den Gesang dieses Mal bei Devin zu Hause aufzunehmen, da er sich dort noch besser konzentrieren konnte – so sehr, dass er darüber wahrscheinlich vergaß, regelmäßig zu duschen", erinnert sich Björn an das bisweilen etwas strenge Odeur des genial-verrückten Musikers, relativiert diesen Kritikpunkt jedoch umgehend durch wahre Lobeshymnen. "Er ist ungemein inspirierend, schafft es dabei, eine entspannte Atmosphäre zu schaffen und versteht es wirklich, das absolut Beste aus mir heraus zu holen. Ich habe mir buchstäblich die Seele aus dem Leib gesungen." Zumindest hat sich Meister Strid, der erst im Frühjahr eine ernsthafte Virusinfektion überstanden hatte, bei seinen Stimmübungen in Kanada drei Muskeln gezerrt. "Das tat verdammt weh", jammert der Schwede. "Ich musste sogar zur Massage, um wieder fit zu werden, und meinen Oberkörper mit Unmengen Tigerbalsam einreiben, um die Schmerzen zu lindern. So weiterhin zu singen, war verdammt hart!"
Daniela Sickinger


SOILWORK

Line Up:
Björn "Speed" Strid: Gesang
Ola Frenning: Gitarre
Daniel Antonsson: Gitarre
Ola Flink: Bass
Sven Karlsson: Keyboards
Dirk Verbeuren: Schlagzeug

Diskografie:
Steelbath Suicide (1998)
The Chainheart Machine (1999)
A Predator's Portrait (2001)
Natural Born Chaos (2002)
Figure Number Five (2003)
Stabbing The Drama (2005)
Sworn To A Great Divide (2007)

Herkunft: Schweden
Website: www.soilwork.org

Was nicht jeder weiß:
- Sänger Björn hat ein Herz für Eisbären und spendet regelmäßig Geld zum Schutz der weißen Riesen
- Gitarrist Ola Frenning und Bassist Ola Flink verbindet nicht nur ihr Vorname sondern auch ein gemeinsames Hobby: Die Beiden sind passionierte Golfspieler

Review

Melodic Death Metal
41:51 Min

Der Beginn einer neuen Ära
Nach ihrem letzten, von Fans und Kritikern gleichermaßen gefeierten Longplayer »Stabbing The Drama« mögen sich einige argwöhnisch gefragt haben, ob die Schweden mit ihrem nächsten Output wohl erneut an die Güte des Vorgängers heranreichen oder diese gar übertreffen würden. Und das nicht nur, weil SOILWORK mit ihrem 2005 erschienenen Album das Level verdammt hoch angesetzt hatten, sondern auch weil sich im Dezember des selben Jahres Gitarrist und Hauptsongwriter Peter Wichers von seinen Bandkumpanen verabschiedete. Ein spieltechnisch würdiger Ersatz ist inzwischen in Daniel Antonsson gefunden, und auch die kompositorischen Sorgen sollten sich mit »Sworn To A Great Divide« endgültig erledigt haben. Denn ja, es ist den Skandinaviern tatsächlich gelungen, mit ihrem siebten Opus qualitativ sogar noch einen drauf zu setzen, wie schon die erste Auskopplung 'Exile' zeigt, die alle klassischen SOILWORK-Attribute vereint und weiterentwickelt. Kompromisslose Riffs treffen auf höllisch melodische und verteufelt eingängige Refrains und bergen gleich bei mehreren Titeln sicheres Hitpotential. Zudem hat Fronter Björn "Speed" Strid gemeinsam mit dem "mad professor" Devin Townsend in dessen Studio im kanadischen Vancouver ein Optimum aus seiner Stimme herausgeholt und verleiht Nummern wie 'Light Discovering Darkness' zusätzliche Dramatik. Schwedenstahl erster Güte!
Daniela Sickinger

CD 1
Trackliste Dauer
1 - Sworn to a great devide 3:31
2 - Exile 3:49
3 - Breeding thorns 3:55
4 - Your beloved scapegoat 3:59
5 - The Pittsburgh syndrome 2:44
6 - I, vermin 3:38
7 - Light discovering darkness 3:50
8 - As the sleeper awakes 4:18
9 - Silent bullet 3:26
10 - Sick heart river 4:12
11 - 20 more miles 4:38
12 - Martyr 4:19
CD 2
Trackliste Dauer
1 - Studio report: Not quite studio / The devlab
2 - Exile (Video)
3 - On stage: Official bootleg (Live @ Z7 - Pratteln, Switzerland)
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
    • SOILWORK Stabbing the drama
    • SOILWORK
    • Stabbing the drama
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK A predator's portrait - RELOADED
    • SOILWORK
    • A predator's portrait - RELOADED
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK The panic broadcast
    • SOILWORK
    • The panic broadcast
    • CD-Digi + DVD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK The living infinite
    • SOILWORK
    • The living infinite
    • 2CD-Digi - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SCAR SYMMETRY Dark matter dimensions
    • SCAR SYMMETRY
    • Dark matter dimensions
    • CD-Digi - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • MESHUGGAH Catch 33
    • MESHUGGAH
    • Catch 33
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • LOCK UP Necropolis transparent
    • LOCK UP
    • Necropolis transparent
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK The chainheart machine REMASTERED
    • SOILWORK
    • The chainheart machine REMASTERED
    • CD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • NILE Ithyphallic
    • NILE
    • Ithyphallic
    • CD-Digi - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Das könnte Dich auch interessieren
    • SOILWORK The chainheart machine REMASTERED
    • SOILWORK
    • The chainheart machine REMASTERED
    • CD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK Anchor GIRLIE
    • SOILWORK
    • Anchor GIRLIE
    • Gr. L - 12,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK Anchor GIRLIE LONGSLEEVE
    • SOILWORK
    • Anchor GIRLIE LONGSLEEVE
    • Gr. L - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK Anchor GIRLIE LONGSLEEVE
    • SOILWORK
    • Anchor GIRLIE LONGSLEEVE
    • Gr. XL - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK Anchor GIRLIE
    • SOILWORK
    • Anchor GIRLIE
    • Gr. M - 12,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK Anchor GIRLIE
    • SOILWORK
    • Anchor GIRLIE
    • Gr. XL - 12,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK Anchor GIRLIE
    • SOILWORK
    • Anchor GIRLIE
    • Gr. S - 12,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK Anchor GIRLIE LONGSLEEVE
    • SOILWORK
    • Anchor GIRLIE LONGSLEEVE
    • Gr. M - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK Anchor GIRLIE LONGSLEEVE
    • SOILWORK
    • Anchor GIRLIE LONGSLEEVE
    • Gr. S - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Dein Warenkorb
Währung