CHILDREN OF BODOM

Relentless reckless forever

ACHTUNG: Limitiert – nur so lange Vorrat reicht!


19,99 EUR 7,77 EUR

oder 3108 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 31 Blasts!

CHILDREN OF BODOM - Relentless reckless forever
In den Warenkorb
  • Artikelnummer:176946
  • Format:CD-Digi + DVD
  • Genre:Death Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von CHILDREN OF BODOM

Die neue COB-Scheiblette mit Bonus-DVD, auf der u.a. Videoclips und Making ofs zu finden sind.

Mehr Info:

CHILDREN OF BODOM
Hör‘s Dir einfach an!
Obwohl die Kinder des Bodom-Sees schon seit beinahe 14 Jahren die Szene begeistern, gelten sie doch immer noch als die „jungen Wilden“, was nicht zuletzt an der immensen Partywut der Finnen liegt. Ebenso gilt auch Bandleader und Songwriter Alexi Laiho weiterhin als das „Wunderkind“ unter den Metal-Gitarristen.
So „wundersam“ und „wild“ das Quintett auch sein mag, so hart arbeitet es auch. Vor allem am neuen Album mit dem passend wilden Titel »Relentless Reckless Forever«. „Wir haben super hart an diesem Album gearbeitet - zumindest für mich bedeutete es sechs Wochen ohne Schlaf“, bestätigt Laiho. „Wir waren fest entschlossen, das beste COB-Album aller Zeiten aufzunehmen und waren bereit, alles zu tun, was dazu nötig war.“ Doch nicht nur der Willenskraft der Protagonisten ist dies zu danken - auch Produzent Matt Hyde gebührt Ehre. „Dass er uns 24 Stunden täglich in den Arsch getreten hat, hat das Resultat nur verbessert!“ gibt der Saitenhexer, der von Hydes Hinzunahme Anfangs nur wenig begeistert war, unumwunden zu, „Unser Management hat die Idee vorangetrieben. Irgendwann sagten wir „Scheiß drauf, machen wirs“ - damit sie endlich Ruhe gaben.“ Schlechte Aussichten, die aber nach fünf Minuten dahin waren. „Wir mochten, wie er über Musik sprach und wie engagiert er war. Er wollte das beste verdammte BODOM-Album überhaupt machen und meinte es verflucht ernst. Da wussten wir, dass er der Richtige ist.“ Was man der neuen Scheibe auch absolut anhört. Vor allem die Gitarren orientieren sich oft an den glorreichen 80ern. Aber so ganz will der trinkfeste Skandinavier dann doch nicht darauf eingehen. „Man kann immer sagen, es ist heavier, schneller, besser produziert. Am Ende sag ich aber nur: Hör‘s Dir einfach an!“ Ein Pragmatiker, der irgendwo absolut Recht hat. Zu den Songs an sich, hat Alexi dann aber doch etwas zu erzählen. So gibt er an, dass es sich bei der ersten Single ’Was It Worth It?’ nicht unbedingt um einen COB-typischen Track handelt, aber dessen Party-Faktor und unglaubliche Heaviness preist. Anders das morbide ’Pussyfoot Miss Suicide’: „Ich habe immer wieder Kontakt zu Mädels, die Aufmerksamkeit wollen und sagen „Oh, ich bin ja so depressiv. Ich werde mir die Pulsadern mit einem Käsehobel aufschnitzen...“. Das ist so dermaßen langweilend. Ich meine, hey, Du wirst es eh nicht tun! Klingt hart, aber es ist einfach nur schwarzer Humor.“
Markus Jakob

CD 1
Tracklist Dauer
1 - Not My Funeral 4:55
2 - Shovel Knockout 4:03
3 - Roundtrip To Hell And Back 3:48
4 - Pussyfoot Miss Suicide 4:10
5 - Relentless, Reckless Forever 4:42
6 - Ugly 4:13
Alle Tracks anzeigen
CD 2
Tracklist Dauer
1 - Was It Worth It? 4:05
2 - Making Of Was It Worth It? 4:05
3 - Angels Don't Kill 5:43
4 - Everytime I Die 5:11
5 - Alexi Laiho Rock House Instructional DVD Excerpt 2:47
6 - Alexi Laiho Rock House Instructional DVD Teaser Trailer 1:16
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung