TIAMAT

Amanethes

ACHTUNG: Nur noch für kurze Zeit erhältlich!


5,99 EUR 3,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 1596 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 32 Blasts!

TIAMAT - Amanethes
In den Warenkorb
  • Artikelnummer:150336
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Gothic, Rock/Alternative
  • Verfügbarkeit:

Mehr von TIAMAT

Das erste Lebenszeichen nach fünf langen Jahren der Stille: Vollkommene Unvollkommenheit!

Aus dem BLAST!-Magazin:

TIAMAT

Vollkommene Unvollkommenheit

Seit dem 2003 erschienenen Opus »Prey« haben sich TIAMAT rar gemacht und beschränkten ihre Lebenszeichen auf wenige Live-Auftritte pro Jahr. Doch wer annimmt, die vier Schweden hätten auf der faulen Haut gelegen und einen XXL-Urlaub genossen, irrt gewaltig.
Licht ins Dunkel der zurückliegenden Halbdekade bringt der Opener des aktuellen Albums »Amanethes«, in dem von "five years of thunder and lightning" die Rede ist – eine durchaus treffende Bilanz der jüngsten Vergangenheit, wie Mastermind Johan Edlund bestätigt. "Zwar fühlten wir uns generell noch nie dazu verpflichtet, auf Biegen und Brechen eine CD zu veröffentlichen, nur weil es mal wieder an der Zeit dafür wäre, aber speziell in den letzten fünf Jahren ist so manches passiert, was unsere ganze Energie in Anspruch nahm. Wir mussten uns um einen neuen Plattenvertrag kümmern, und auch privat befanden wir uns im Umbruch. Mein Leben war ein ziemliches Chaos, meine langjährige Beziehung ging in die Brüche, und ich zog mehrmals um. Letztendlich fand ich eine neue Liebe in Griechenland, wo ich mittlerweile auch lebe."
Die Trauergesänge, welche in Edlunds ägäischer Wahlheimat an den Gräbern verstorbener Familienangehöriger angestimmt werden, inspirierten den Freidenker auch zu Titel und Thematik von »Amanethes«, wenngleich im übertragenen Sinn. "Nicht der Tod einer Person wird hier beklagt, sondern vielmehr das Sterben der gesamten Menschheit", erklärt Johan. "Einige der Songs sind sehr misanthropisch angelegt. 'Summertime Is Gone' steht beispielsweise metaphorisch dafür, dass die Blütezeit der Vergangenheit angehört. Ich hasse es zwar, dem Bild eines düsteren Pessimisten zu entsprechen, aber manchmal kann ich einfach nicht anders, weil es verdammt schwierig ist, etwas Positives an den Zukunftsperspektiven zu entdecken. Vor allem für die Menschheit sehe ich kaum einen Hoffnungsschimmer, weshalb ich versuche, meine Aufmerksamkeit den kleinen Freuden des Lebens beziehungsweise anderen Problemen zu widmen."
Im Mittelpunkt dieser Bemühungen stehen selbstredend TIAMAT sowie Edlunds Soloprojekt LUCYFIRE, für die er gleichermaßen den Mut zu kleinen Makeln zur obersten Maxime erhoben hat. "Heutzutage muss ja alles immer perfekt sein, was viele Musikproduktionen recht leblos wirken lässt. Dabei sind es doch Personen aus Fleisch und Blut, die die Instrumente spielen", sinniert der Sänger. "Wir haben uns die moderne Technik lediglich in punkto Aufnahmemöglichkeiten zu eigen gemacht und setzen Computer nur dazu ein, unser Material auf Harddisk zu bannen. Von irgendwelchen digitalen Bearbeitungen lassen wir aber die Finger, mir ist es lieber, die Songs so lange neu aufzunehmen, bis ich damit zufrieden bin, wobei ich gar nicht versuche, vollkommen zu sein. Wir sind ja auch alles andere als perfekt", schmunzelt Edlund. "Ich schäme mich nicht dafür, dass wir nicht immer genau im Takt spielen und in einem Gitarrensolo auch mal die eine oder andere Note verhauen. Genau darin liegt für mich der Charme des Authentischen."
Daniela Sickinger

Review

Dark Metal
52:36 Min.,
Rückkehr der Melancholiemeister
Stillstand war im Hause TIAMAT von jeher ein Fremdwort: Anstatt kommerziell auf Nummer Sicher zu gehen und sich behaglich in irgendeiner Genreschublade einzurichten, vermochte das Quartett um Kreativkünstler Johan Edlund mit jedem Werk aufs Neue zu überraschen und mitunter sogar wegweisende Meilensteine im Gothic-Sektor zu setzen – man denke nur an das beinah schon legendäre »Wildhoney«. Nachdem es im Anschluss an das 2003 erschienene »Prey« still um die Schweden geworden war, melden sich die Meister der betörenden Schwermut nun mit einem wahren Sahnestück zurück. »Amanethes« glänzt durch abgründige Düsternis, eine dramatisch verdichtete Atmosphäre sowie wohldosierten Emotions- und Aggressionsausbrüchen, die Metal- und Melancholieanhänger gleichermaßen faszinieren und begeistern werden. Während sich Liebhaber sanfter PINK FLOYD'esker Balladen bei 'Meliae' in vergangene Zeiten zurückträumen können, kommen eher raue Gemüter bei dem hart peitschenden 'Equinox Of The Gods' voll auf ihre Kosten. Alle gotisch angehauchten Seelen hingegen werden von den getragenen Gänsehautballaden 'Circles' und 'Until The Hellhounds Sleep Again' vor Verzückung geradezu hingerissen oder auch zu Tränen gerührt sein. So bleibt angesichts der Größe von »Amanethes« am Ende eigentlich nur, sich voller Respekt und Achtung vor TIAMAT zu verneigen.
Daniela Sickinger

Tracklist Dauer
1 - The temple of the crescent moon 5:32
2 - Equinox of the gods 4:34
3 - Until the hellhounds sleep again 4:06
4 - Will they come? 5:13
5 - Lucienne 4:40
6 - Summertime is gone 3:53
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von
  • TIAMAT The astral sleep + Bonus TIAMAT
    The astral sleep + Bonus
    CD - 4,99 EUR
  • TIAMAT Let me drag you through my world TIAMAT
    Let me drag you through my world
    TS XXL - 14,99 EUR
  • TIAMAT Let me drag you through my world TIAMAT
    Let me drag you through my world
    TS M - 14,99 EUR
  • TIAMAT Wildhoney RE-RELEASE TIAMAT
    Wildhoney RE-RELEASE
    CD - 4,99 EUR
  • TIAMAT The scarred people TIAMAT
    The scarred people
    CD-Digi - 6,99 EUR
  • TIAMAT Clouds RE-RELEASE TIAMAT
    Clouds RE-RELEASE
    CD - 4,99 EUR
  • TIAMAT The scarred people TIAMAT
    The scarred people
    CD-Boxset - 24,99 EUR
  • TIAMAT Sumerian cry WHITE VINYL TIAMAT
    Sumerian cry WHITE VINYL
    LP - 21,99 EUR
Währung