THE ROTTED

Get dead or die trying


9,99 EUR

oder 3996 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 40 Blasts!

THE ROTTED - Get dead or die trying
In den Warenkorb
  • DIGI - 9,99 EUR
  • 92662
    (Aktueller Artikel)
    DIGI - 9,99 EUR
  • Artikelnummer:151322
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Death Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von THE ROTTED

GOREROTTED sind jetzt erwachsen geworden... ;-)

Mehr Info:

THE ROTTED – ein Name, wie er perfekter nicht passen könnte auf das, was uns auf „Get Dead Or Die Trying“ (herzliche Grüße an Hip-Hop-Möchtegern-Macker 50 Cent) erwartet. Assiger Punk- Death-Grind, das ultimative Gegenstück zu den Hochglanzprodukten, die den heutigen Markt dominieren und einen elendigen Plastikmief über die Metal-Szene legen. Kein Platz mehr für das Raue und Ursprüngliche? THE ROTTED, die früher als GOREROTTED das Spießertum das Fürchten lehrten und sich seit 1997 aus den schäbigen Gassen Londons an die Extrem-Metal-Spitze Englands getrümmert haben, beweisen uns das Gegenteil. Ihr neuer dreckiger, verkrusteter Bastard aus den rohen Zutaten der Straße zielt auf zwei Dinge: die Fresse des Gegenübers und das Wohlbefinden der Konsumgesellschaft, auf deren Grundfeste es THE ROTTED abgesehen haben. Verrammelt die Türen! Sperrt eure Frauen und Töchter weg! Verriegelt eure Minibars! Stopft euch Ohropax in die Lauscher! THE ROTTED sind wieder unterwegs und hinterlassen nichts als anarchisches Chaos!

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Deathgrind
38:29 Min.

Neuer Name, neues Glück
Schon der letzte Dreher der britischen Chaoten GOREROTTED, »A New Dawn For The Dead«, zeigte eine leichte Kurskorrektur weg vom spaßigen Metzelgrind hin zu einer etwas seriöseren Deathgrind-Band ohne übertriebene Metzger-Lyrics. Da diese Entwicklung Fortsetzung findet und zudem kein Originalmitglied mehr im Line Up zuhause ist, hat man beschlossen den allgemeinen Spitznamen THE ROTTED fest anzunehmen. Gute Entscheidung - zumal die Jungs ihren Humor keineswegs verloren haben, wie der an 50 CENT angelehnte Albumtitel und die göttliche PANTERA-Hommage am Ende von 'The Howling' beweisen. Musikalisch präsentieren sich die Londoner allerdings so verspielt und vielseitig wie noch nie. ' A Return To Insolence' überrascht mit dezenten Black Metal-Einflüssen (Gitarrist Gian Pyres war schließlich auch von 1996 bis 2002 bei CRADLE OF FILTH tätig), 'Kissing You With My Fists' verarbeitet schöne Melodien und fette Grooves und Bassist/Backingsänger/Quotenschotte Wilson überrascht immer wieder mit progressiven Bassläufen. Als Ausgleich gibt es allerdings auch viele Punk-Einflüsse ('Angel Of Meth'), die britischer nicht sein könnten. Ingesamt eine klare Überraschung und der Beweis, dass auch Metzelgrinder erwachsen werden können, ohne Blastbeats und Humor zu verleugnen. Super Scheibe!
Michael Siegl

Tracklist Dauer
1 - Nothin' But A Nosebleed
2 - The Howling
3 - A Return To Insolence
4 - Kissing You With My Fists
5 - Angel Of Meth
6 - A Brief Moment Of Regret
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung