MONSTER MAGNET

Mindfucker

16,99 EUR 15,99 EUR
-6%

Nur für begrenzte Zeit

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 64 Blasts!

MONSTER MAGNET - Mindfucker
  • CD-Digi - 15,99 EUR
  • Artikelnummer:268352
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Doom/Stoner/70s
  • Verfügbarkeit:

Mehr von MONSTER MAGNET

Die limitierte Erstauflage kommt im Digipak.

Mehr Info:

Maschine an und ab Richtung Unendlichkeit! MONSTER MAGNET geben weiter Vollgas. Mit ihrer 11. Platte "Mindfucker" rauschen sie einmal mehr ihren Brüdern im Geiste davon. Im Power geladenen Stoner Rock gehören die Herren aus New Jersey seit knapp 30 Jahren zum Maß aller Dinge. "Mindfucker" bleibt dem mit satter Manneskraft und dem Drive durchtriebener Seelen treu. Nur sie beherrschen solch geschundene Gitarrenriffs, die tagelang über trockenen Wüstensand geschliffen wurden. Das pumpt und kratzt an jeder Ecke! Kopf Dave Wyndorf feuert sein durchdringendes Organ über nackenbrechende Gitarrenarbeit und lässt Wirbelwinde von psychedelischen Soli vom Stapel. Alles in Bewegung. Ein Sound zwischen dem Hard Rock der 70er, dem Glanz der 80er und der groovenden Geradlinigkeit der 90er. "Why you gonna fuck with my head?", schreit Wyndorf im Titeltrack ihr Credo heraus.

Line-Up:
Dave Wyndorf (Vocals, Guitar, Keyboards)
Garrett Sweeny (Guitar)
Phil Caivano (Guitar, Bass, Background Vocals)
Chris Kosnik (Bass)
Bob Pantella (Drums)

Aus der Presse:

Mit »Powertrip« stellten MONSTER MAGNET vor genau zwanzig Jahren erstmalig den Song über den Sound. Das Ergebnis war nichts anderes, als eines dieser wenigen, absolut makellosen Rockalben, die man regelmäßig aus dem Regal zieht, wenn man gerade mal dringend einen Stimmungsaufheller benötigt. Und nachdem sich die Band auf ihren letzten Veröffentlichungen wieder etwas weniger fokussiert präsentierte, haut sie nun mit »Mindfucker« erneut ein richtiges Brett heraus, das in die gleiche Kerbe schlägt, wie ihr unbestrittenes Meisterwerk. „Es ist ein Album, das direkt auf den Punkt kommt”, bestätigt Frontmann Dave Wyndorf, und laut ihm enthält es „zehn benzin- und nitrogetränkte Songs voll feurigem Rock n' Roll und Garage Psych-Wahnsinn im typischen MONSTER MAGNET-Stil.” Eine Einschätzung, die sich recht schnell bestätigen lässt, denn während bei 'Rocket Freak', 'Soul' oder 'Want Some' das Gaspedal ordentlich durchgetreten wird, beschwört der Titelsong ganz deutlich den Geist der Garagenbands aus den 60ern. Und dass man dann in einer Nummer wie dem siebenminütigen 'Drowning' auch mal einen Gang runterschaltet, ist absolut richtig und für ein gesteigertes Hörvergnügen geradezu unerlässlich.

Timo Beisel

Tracklist Dauer
1 - Rocket Freak 3:30
2 - Soul 5:27
3 - Mindfucker 4:59
4 - I'm God 6:16
5 - Drowning 7:21
6 - Ejection 3:27
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: