LORDI

To beast or not to beast


15,50 EUR

oder 3996 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 40 Blasts!

LORDI - To beast or not to beast
In den Warenkorb
  • DIGI - 15,50 EUR
  • 2860364
    (Aktueller Artikel)
    DIGI - 15,50 EUR
  • Artikelnummer:212232
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Hardrock
  • Verfügbarkeit:

Mehr von LORDI

Das sechste Album der Finnen ist mal wieder randvoll mit monströsen Hard Rock-Hymnen!

Mehr Info:

Tödliche Intention
Seit ihrem sensationellen Sieg beim Eurovision Songcontest 2006, sind die schwermetallischen Monster aus Finnland weltweit zu einer festen Größe avanciert. Doch der schnelle Ruhm hat auch Schattenseiten, was LORDI am eigenen Leib erfahren mussten. Doch auf ihrem neuen Silberling »To Beast Or Not To Beast« weht in vielerlei Hinsicht frischer Wind, weshalb Mr. Lordi am Tag der angeblichen Apokalypse - den er als nationalen „Monsterfeiertag“ - deklariert, zuversichtlich in das dritte Jahrzehnt der Bandgeschichte blickt.

„Wenn wir das Studio verlassen, sollten wir stets das Gefühl besitzen, unser bis dato bestes Album produziert zu haben – und das tun wir!“, pointiert der skandinavische Frontmann. „Wir hatten zwei Besetzungswechsel am Keyboard und Schlagzeug, außerdem nahmen wir mental wie auch musikalisch eine kleine Kurskorrektur vor. Unser Sound hat mehr Dynamik bekommen; wir packen das Songwriting anders an und schöpfen unsere Möglichkeiten effektiver aus. Für uns fühlt sich »To Beast Or Not To Beast« wie ein Neustart an und ich hoffe, dass wir viele Fans damit positiv überraschen können.“ Der Weg dorthin war alles andere als einfach; nicht zuletzt durch den Tod ihres Drummers Tonmi „Otus“ Lillman. „Wir waren gerade dabei die neuen Songs zu komponieren, da stirbt der Motherfucker einfach weg“, erklärt Mr. Lordi zynisch und schluckt kurz: „Sein Tod hat uns sehr hart getroffen, zumal dies der Auftakt zu unserem 20. Jubiläumsjahr war. Kurz darauf erklärt unsere Keyboarderin, dass sie nach Italien auswandert.“ Nachdem die beiden neuen Mitglieder Mana und Hella jedoch ihre Liebe zu KISS bekundeten, hatten sie den Job bei LORDI schnell in der Tasche. „Horrorfilme sind grundsätzlich eine wichtige Inspirationsquelle“, offenbart der 38-jährige Finne, „sie geben mir nicht nur Anstöße zum Texten, sondern das Feeling inspiriert oftmals die Grundmelodie eines Tracks. Ich bin süchtig nach der Serie »The Walking Dead«. Ebenso wichtig ist dabei die Musik, die ich höre und liebe. In dem Punkt bin ich meinen Wurzeln stets treu. Allerdings gibt es auf der neuen CD weniger KISS und TWISTED SISTER, dafür mehr U.D.O. und ­JUDAS PRIEST. Das bringt die Essenz von »To Beast Or Not To Beast« explizit auf den Punkt.“ Als erste Single erscheint der Track ‚The Riff‘, dem eine schauderliche Story zugrunde liegt: „Die erste Zeile des Textes lautet im Original: I Got A Call From Mr. Death This Morning. Am Morgen, nachdem ich dies geschrieben habe, bekam ich die Nachricht über den Tod von Otus mitgeteilt. Und als ich meinen Rechner anwarf, stach mir direkt diese Zeile wieder ins Auge. Da stockte mir wirklich der Atem...“
Markus Wosgien

Tracklist Dauer
1 - We're bad for the kids (We're worse) 3:23
2 - I luv ugly 3:47
3 - The riff 3:44
4 - Something wicked this way comes 4:58
5 - I'm the best 3:14
6 - Horrification 3:28
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung