KADAVAR

Berlin

ACHTUNG: Limitiert – nur noch Stück vorrätig!

16,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 136 Blasts!

KADAVAR - Berlin
  • CD-Digi - 16,99 EUR
  • Artikelnummer:241661
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Rock
  • Verfügbarkeit:

Mehr von KADAVAR

Limitierte Erstauflage im Digipak inkl. Bonus.

Mehr Info:

Deutsche Bands haben es nicht leicht, im internationalen Musikgeschäft Fuß zu fassen. Im Hinblick auf die frühe Metalszene, ist nicht nachzuvollziehen, wann genau diese Wende stattfand; Fakt ist jedoch, dass KADAVAR sich darum offensichtlich noch nie geschert haben und dementsprechend kontinuierlich ganz non-chalant quer über den Globus reisen und sogar im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gern gesehene Gäste sind. Der Achtungserfolg, der dem Trio mit »Abra Kadavar« gelang, wird nun mit »Berlin« fortgesetzt. Eine Huldigung an den Geburtsort dieser extravaganten und magischen Band: „Als wir vor bald zehn Jahren unabhängig voneinander nach Berlin gezogen sind, wollten wir einfach raus aus der kleinen Heimat und mal was Neues machen. Wir sind alle verschieden, kommen von wo anders, aber haben es irgendwie hinbekommen, gemeinsam etwas zu erschaffen, was uns allen gefällt. Ich glaube, das Lebensgefühl von Berlin hat unsere Band sehr beeinflusst und passt deswegen auch als Albumtitel“, erklärt der hünenhafte Kesselflicker Tiger logisch. Die lange Zeit, die KADAVAR auf der Straße verbringen und ihrer Berufung folgen, hinterlässt natürlich ihre Spuren und fließt unweigerlich auch in neues Material - so geschehen im Song ‚Restless‘. Sänger und Gitarrist Lupus bringt es auf den Punkt: „Man sitzt im Bus und fährt monatelang durch die Landschaft, schaut aus dem Fenster und sieht das Leben an einem vorbei ziehen. Für Prinzessinnen gibt es kein Platz. Deine individuellen Bedürfnisse spielen keine Rolle. Denn es geht einzig und allein um das Projekt. Man denkt oft an zuhause, oder was deine Freunde gerade tun. Man will einfach mal wieder draußen rumlaufen oder nicht zu einer bestimmten Zeit, an einem bestimmten Ort sein. Wenn ich dann zuhause ankomme und genau das machen könnte, dauert es in der Regel keine zwei Wochen bis ich mich fehl am Platz fühle und eigentlich genau dahin zurück will.“ Tiger stimmt ein: „Wir spielen jetzt seit zwei Jahren in der aktuellen Besetzung. Es gibt immer gute und schlechte Zeiten. Als wir anfingen, die Songs zu schreiben, war eine sehr gute Stimmung und ich glaube, es war der richtige Zeitpunkt, dafür ein musikalisches Ventil zu finden.“ Von da an lief alles wie am Schnürchen, was man der Ungezwungenheit der Songs bis zur letzten Sekunde auch anhört. Völlig ungezwungen und im KADAVAR-Kontext irgendwie nicht überraschend, hat man sich als Bonus für »Berlin« für eine Cover-Version entschieden. Und zwar für eine in deutscher Sprache - dem ohnehin schon sehr psychedelischen ‚Reich der Träume‘ der THE ­VELVET UNDERGROUND-Sängerin Nico. „Irgendwie war klar, dass wir einen deutschen Song machen wollten. Nicht nur weil der Albumtitel es erlaubt, sondern weil wir als Band erwachsen genug geworden sind, um uns das zu erlauben. Unsere Platte hat dieses mal sehr viel mehr 60er Einflüsse, deshalb passt der Song super. Er hat diese psychedelische monotone Melodie als Basis und Nico benutzt nicht wirklich viele Wörter. Aber die, die sie benutzt, haben eine schwere und große Bedeutung. Ich bewundere, wie sie die deutsche Sprache benutzt.“ Die volle Pracht »Berlins« dürfen wir im Herbst auf der ausgedehnten Europa-Tournee bewundern. – Marlis Wimmerer

Aus der Presse:

Ode an die 60er!
Wunder gibt es immer wieder. Im Falle KADAVAR ist der Erfolg jedoch keinem solchen geschuldet, sondern der überaus harten Arbeit sowie Güte ihrer Musik. Das Berliner Trio zollt mit ihrem dritten Album seinem Geburtsort Tribut und macht musikalisch dort weiter, wo das bockstarke »Abra Kadavar« aufhörte. »Berlin« präsentiert KADAVAR gewachsener und klingt wesentlich mehr den glorreichen 60ern verpflichtet. Gleichzeitig hat sich der psychedelische Faktor entsprechend erhöht und untermalt das perfekte Zusammenspiel der traditionellen Instrumentierungskonstellation ausgezeichnet. Die Mischung aus Classic, Psych, Okkult, Proto und Stoner, die KADAVAR so einzigartig macht, findet sich vor allem in Songs wie ‚Pale Blue Eyes‘, ‚Circles In My Mind‘, ‚Restless‘ oder dem galoppierenden ‚Dinosaur‘ wieder. Besonders heraus sticht allerdings das überaus geniale Cover ‚Reich der Träume‘, das seinerzeit von THE VELVET UNDERGROUND-Sängerin Nico interpretiert wurde. Die KADAVAR-Version macht diesen traurig-schönen Song zu einem echten Juwel. Berlin, Berlin, du bist mein Heroin!
Marlis Wimmerer

Tracklist Dauer
1 - Lord Of The Sky 4:27
2 - Last Living Dinosaur 4:05
3 - Thousand Miles Away From Home 4:53
4 - Filthy Illusion 3:45
5 - Pale Blue Eyes 3:28
6 - Stolen Dreams 3:57
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: