CROWBAR

The serpent only lies

15,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 64 Blasts!

CROWBAR - The serpent only lies
  • CD-Digi - 15,99 EUR
  • Artikelnummer:253253
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Doom/Stoner/70s, Punk/Hardcore
  • Verfügbarkeit:

Mehr von CROWBAR

Die limitierte Erstauflage kommt im Digipak.

Mehr Info:

Seit nahezu drei Jahrzehnten gilt der Name Crowbar als Synonym für handfesten Heavy Metal. Die Band startete ihren unnachahmlichen Siegeszug in den 1990er im Sumpfgelände von New Orleans und gilt heute in der internationalen Musikszene als eine der überzeugendsten Vertreter für krachend-melodische Metal-Tunes. Ihr aktuelles, insgesamt bereits elftes Album The Serpent Only Lies ist gleichermaßen Dokument ihrer aktuellen Schaffenskraft als auch das Ergebnis einer langen und überaus erfolgreichen Tradition. „Für mich ist dies die modern klingende Version der old-school-Crowbar“, erklärt Sänger, Gitarrist und Mastermind Kirk Windstein. „Ich bin bewusst in unsere eigene Vergangenheit eingetaucht und hab mir eine Menge des älteren Crowbar-Materials angehört, wie etwa unser selbstbetiteltes Debüt oder Broken Glass, um ein Gefühl für das zu bekommen, was mich vor über 20 Jahren beeinflusst hat. Außerdem habe ich mich intensiv mit Bands beschäftigt, von denen Crowbar am Beginn ihrer Karriere inspiriert wurden, wie beispielsweise Trouble, Saint Vitus, Melvins oder die erste Veröffentlichung von Type O Negative. Ich habe also sozusagen meine Hausaufgaben gemacht.“

Das Ergebnis ist ein Album, das eng mit den oben genannten frühen Crowbar-Klassikern verzahnt ist und gleichzeitig die grandiosen Hooks der mittleren Phase ihrer Karrierelaufbahn mit Werken wie Odd Fellows Rest (1998) oder Equilibrium (2000) fortsetzt. Angetrieben von massiven Riffs kreisen die neuen Stücke vom Schlage ´I Am The Storm`, ´Embrace The Light` oder der Titeltrack um Themen wie Leben, Verlust und Spiritualität. „Auch inhaltlich war unser Ansatz diesmal ein klein wenig old-school“, gesteht Windstein. „Einige der Songs haben etwas weniger Text, um den Riffs mehr Raum zum Atmen zu lassen, eine Vorgehensweise, von der ich im Laufe der Jahre zwar etwas abgerückt war, die für mich aber nach wie vor die natürlichste Sache der Welt ist.“

Im Mittelpunkt des neuen Albums steht das furiose ´The Enemy Beside You` mit der eröffnenden Textzeile „if you grow a set of balls, you might just change your life.” Vergleichbare Selbstreflektionen des eigenen Lebens durchziehen nahezu alle Stücke. „Der Song handelt nicht etwa von jemand Speziellem, sondern von negativen Menschen im Allgemeinen“, erklärt Windstein. „Von Leuten, die sich über alles beschweren, jedoch nicht den Arsch hochkriegen, um sich selbst zu helfen. Ich kenne eine Menge solcher Menschen. Wenn du einen Job brauchst, raff dich auf und kümmere dich drum! Wenn du von Drogen loskommen willst, hol dir Hilfe! Häng nicht nur rum und hör auf zu jammern!“

Auf der Tournee zu The Serpent Only Lies kommt es zur Rückkehr von Original-Crowbar-Bassist Todd „Sexy T” Strange, der die Band 1999 verlassen hatte, von nun aber Windstein, Schlagzeuger Tommy Buckley und Gitarrist Matt Brunson wieder zur Verfügung steht. „Todd hat damals mitgeholfen, die Band ans Laufen zu bringen, deshalb ist seine Rückkehr für mich und für die Fans gleichermaßen von enormer Bedeutung“, erklärt Windstein. „Es ist ein großartiges Gefühl, Seite an Saite mit ihm auf der Bühne zu stehen. Für die Band ist es wie eine frische Brise, die uns noch stärker macht.“

„Es ist wirklich ein unglaublich erhebendes Gefühl, die mittlerweile bereits elfte Scheibe zu veröffentlichen, denn die meisten Bands existieren nicht so lange“, fügt Windstein hinzu. „Meine generelle Einstellung zur Karriere als Musiker ist wie die Philosophie von Motörhead, nämlich dass steter Tropfen den Stein höhlt. Wenn man immer wieder tolle Alben veröffentlicht, sich jeden Abend auf der Bühne die Seele aus dem Leib spielt und dabei die Fans mit großem Respekt behandelt, dann wird man sich tief ins Gedächtnis der Menschen einbrennen.“


Line Up:
Kirk Windstein - guitar, vocals
Matt Brunson - guitar
Tommy Buckley - drums
Todd Strange – bass

Aus der Presse:

Schleichender Schlangenbiss mit Todesfolge
Auf ihrem nunmehr elften Studiowälzer, haben sich CROWBAR bewusst an ihren eigenen Frühwerken und musikalischen Wurzeln orientiert. Als „modern klingende Version der old-school CROWBAR“, bezeichnet Sänger & Gitarrist Kirk Windstein selbst das überwältigende Ergebnis, das so herrlich schleppend, melancholisch und trist aus den Boxen wummert. Und tatsächlich schimmert der Geist der frühen TYPE O NEGATIVE sowie der Urväter von ST. VITUS und TROUBLE aus den zehn neuen Tracks, die vergleichbar Riff betonter klingen und großen Wert auf mörderische Grooves und eine organische Soundwand legen. Tracks wie der Hardcore-Feger ’I Am The Storm‘ zählen neben klassischem CROWBAR-Futter wie ’Plasmatic And Pure‘ und dem versierten Titelstück ’The Serpent Only Lies‘ mit zu den stärksten und innovativsten CROWBAR-Stücken der vergangenen Jahre! Alles richtig gemacht, Jungs!
Markus Wosgien

Tracklist Dauer
1 - Falling While Rising 5:36
2 - Plasmic And Pure 5:38
3 - I Am The Storm 2:55
4 - Surviving The Abyss 4:52
5 - The Serpent Only Lies 4:33
6 - The Enemy Beside You 4:41
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: