DEVIL YOU KNOW

The beauty of destruction + T-Shirt

ACHTUNG: Nur noch für kurze Zeit erhältlich!


22,99 EUR 19,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 7996 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 160 Blasts!

DEVIL YOU KNOW - The beauty of destruction + T-Shirt
In den Warenkorb
  • Artikelnummer:227567
  • Format:CD-Digi + TS L
  • Genre:Metalcore/Deathcore, Modern Metal/Rock
  • Verfügbarkeit:

Mehr von DEVIL YOU KNOW

Das Metal Highlight exklusiv beim NUCLEAR BLAST Mailorder! Das limitierte CD-Digipak im Bundle mit dem exklusivem T-Shirt (100% Baumwolle)!

Aus dem BLAST!-Magazin:

Wenn der Song ‘A New Beginning’ in den ersten Sekunden des Nuclear Blast Entertainment-Debüts von DEVIL YOU KNOW, »The Beauty Of Destruction«, durch deine Lautsprecher kracht, ist alles klar: Dies ist nicht einfach nur eine weitere großartige Metal-Hymne. Dies ist ein Schlachtruf, eine tiefgründige Aussage, ein Überlebensschrei. Von Anfang bis Ende, brennt dieses Album voller Emotionen und Intensität. Genau die Art von Album, das die Konkurrenz auf den Boden schmeißt. Nur sehr wenige Debüts bieten so viel.
Wenig überraschend, dass die Stimme dieses Strudels von unvergesslichen Riffs und epischen Melodien niemand Geringeres, als der ehemalige KILLSWITCH ENGAGE-Frontmann Howard Jones ist. Nachdem er fast ein Jahrzehnt den aus Massachusetts stammenden Metallern und Grammy-nominierten seine Stimme verlieh, ist Jones nun auf der Spitze seines Schaffens. Dank der Zusammenkunft des in Italien geborenen Gitarristen Franscesco Artusato von THE FRANCESCO ARTUSATO PROJECT und ALL SHALL PERISH sowie Schlagzeuger John Sankey von der Australischen Metalformation DEVOLVED, der bereits mit Größen wie FEAR FACTORY kollaborierte, sind DEVIL YOU KNOW nicht bloß eine Schnittstelle individueller Talente. Sie sind eine intensive klangliche Mischung, die ihr nicht so bald vergessen werdet.
DEVIL YOU KNOW fingen ganz simpel an. “Francesco und ich wollten gute, harte Songs schreiben, die nicht darauf bauen, voller Shreds oder technischer Finesse zu sein“,

erinnert sich Sankey. “Wir wollten in erster Linie gute Songs schreiben. Am Anfang wollte Francesco nicht mal Soli dazu beisteuern!“ Die nächste Etappe der beiden war einfach: Einen Sänger finden, der in der Lage ist, den Songs Leben einzuhauchen. „Howard war der erste, an den ich denken musste“, sagt Sankey, der, durch gemeinsame Freunde, Jones kontaktierte und ihm Musik schickte. „Wir waren total begeistert, als wir erfuhren, wie sehr es ihm gefiel.“ Bevor sie es wussten, fand sich das Trio in Los Angeles ein, um die klangliche Grundlage für DEVIL YOU KNOW zu erschaffen.
“Ich hatte eine gewisse Auszeit von der Musik genommen“, sagt Jones. „Ich war mir nicht sicher, was ich tun wollte. Eines stand jedoch fest: Ich wollte auf keinen Fall irgendwas Neues anfangen, was auch nur ansatzweise nach KILLSWITCH klingt. Als ich hörte, was John und Francesco geschrieben haben, was es direkt was für mich. Es erweckte in mir den Wunsch, wieder kreativ zu sein, wieder da zu sein und mich selbst wieder zu beweisen.“
Binnen weniger Wochen war das Trio im Studio von Produzent Logan Mader, um ihre Songs zum Leben zu erwecken. „Ich war genauso überrascht, wie alle anderen“, gesteht Jones. „Als die Songs fertig waren, schauten wir einander an und sagten: das ist das, was wir tun müssen!“
“Es war großartig mit Logan zu arbeiten und er spornte uns an, die Dinge noch weiterzutragen“, beschreibt Artusato den kreativen Schaffensprozess der damals noch jungen Band. Ein vier-track-Demo machte sich auf den Weg zu NBE-Labelkopf Monte Conner, der Jones bereits aus den KILLSWITCH ENGANGE-Tagen kennt, als er damals noch A&R-Chef bei KILLSWITCHs Label Roadrunner Records war. Nach nur wenigen Durchläufen der Songs, darunter das zermürbende ‘Shut It Down’ und das unaufhaltsame ‘I Am The Nothing‘, war Conner überzeugt und nahm die Band bei seinem Nuclear Blast-Partnerunternehmen unter Vertrag.
Produziert von Mader und gemischt von Zeuss (HATEBREED/SUICIDE SILENCE) ist »The Beauty Of Destruction« wahrlich ein Neuanfang für alle drei Musik-Veteranen. „Im Titel geht es nicht darum, irgendetwas zu zerstören“, gesteht Jones. „Es geht um das, was du in dir selbst einreißen und töten musst, bevor die wirklich lebendig sein kannst. Wir alle haben unsere eigenen Dämonen. An einem Punkt in deinem Leben, musst du dich ihnen stellen.“
Es ist nicht überraschend, dass Songs, wie das hochtrabende ‘For The Dead And Broken’ oder ‘Embracing The Torture’ mehr wie ein Bekenntnis klingen. „Es ist ein Licht am Ende eines sehr dunkeln Tunnels“, gesteht er ein. „Dort kommen Stücke wie ‘Crawl From The Dark’ her. Es war vielleicht nicht einfach, diese Songs zu schreiben oder zu singen, aber sie sind ehrlicher und direkter, als alles, was ich jemals geschrieben habe.“
Von Beginn an waren DEVIL YOU KNOW bereit, einen extremen Eindruck zu hinterlassen.

Sirius XM’s Liquid Metal schlichen das Demo von ‘Shut It Down’ in ihre Playlist ein, ohne zu verkünden, wer die Band ist oder wer ihre Mitglieder sind. Der Track stieg schnell in der Playlist nach oben und aufmerksame Zuhörer erkannten Jones schnell an seiner vielseitigen, wohlklingenden Stimme.
Aus dem Studio kommend, werden DEVIL YOU KNOW nun auf Tour gehen. Den drei Gründungsmitgliedern zur Seite stehen hierbei Gitarrist Roy Lev-Ari und Bassist Ryan Wombacher, der außerdem für die tiefe Zweitstimme bei der Kalifornischen Metalcore-Truppe BLEEDING THROUGH zuständig war. „Die beiden waren eine natürliche Wahl“, sagt Artusato. „Ich kenne Roy bereits seit Jahren und habe schon in anderen Bands mit ihm gespielt. Die beide geben unserer Live Show sehr viel. Wir wollen es so weit bringen, wie wir können, was das Performen auf der Bühne anbelangt und diese Typen sind echte Talente.“
DEVIL YOU KNOW werden beim angesehenen Australischen Soundwave Festival auftreten und auch international darf man sich auf die Aufwartung der Truppe einstellen.
“Ich bin ein wenig schockiert darüber, wie natürlich alles zusammengekommen ist”, sagt Jones. „In früheren Bands gab es immer problematische Persönlichkeiten, problematische Situationen. Diese Band ist das genaue Gegenteil. Es gibt nichts, was wir nicht durchstehen können.“

Tracklist
1. A New Beginning
2. My Own
3. Embracing The Torture
4. For The Dead And Broken
5. Seven Years Alone
6. It's Over
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von ( Produkte)
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von ( Produkte)
Währung