TOMMY BOLIN

Whips and roses


15,50 EUR

oder 6200 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 62 Blasts!

TOMMY BOLIN - Whips and roses
In den Warenkorb
  • CD-Digi + DVD - 15,50 EUR
  • Artikelnummer:135758
  • Format:CD-Digi + DVD
  • Genre:Hardrock
  • Verfügbarkeit:

Mehr von TOMMY BOLIN

Mehr Info:

Die frühen Siebziger waren die Zeit der großen Gitarrenhelden: Jimi Hendrix, Jeff Beck, Jimmy Page, Eric Clapton, Toni Iommi. Es war auch die Ära von Ritchie Blackmore, der mit seiner exaltierten Bühnenshow und seinem außergewöhnlichen Spiel Deep Purple zur wichtigsten Hardrock-Band einer ganzen Generation machte. Als Blackmore 1975 bei Deep Purple ausstieg, wurde er von einem jungen Gitarristen beerbt, dem die Zukunft zu gehören schien und dem bereits im Alter von 23 Jahren die Welt zu Füßen lag: Tommy Bolin.

Doch dessen Karriere dauerte nur sieben Jahre. Vergleichbar mit dem Schicksal von Jimi Hendrix hat auch Bolin seinen extravaganten Ruf über seinen Tod hinaus behalten.

Seine Fans liebten seine Soloalben Teaser und Private Eyes, die kurz vor beziehungsweise nach Purples Come Taste The Band in die Läden kamen. Mit Whips And Roses veröffentlicht SPV am 21. April 2006 eine Retrospektive Bolins mit bis heute unbekannten Tracks, die noch einmal die fabelhaften Fähigkeiten des Tommy Bolins als Gitarrist, Sänger und Komponist verdeutlichen.

Sämtliche Songs auf Whips And Roses sind alternative Versionen bekannter Songs oder bislang unveröffentlichte Tracks, die von verschollen geglaubten Studiosessions stammen. Das Titelstück seines Solodebüts Teaser oder auch ´Savannah Woman` und ´Dreamer` beispielsweise erlebt man hier in packenden Versionen, die von der unglaublichen Leichtigkeit in Bolins Spiel zeugen. Das fast 16minütige ´Flying Fingers` wiederum zeigt die große Vielseitigkeit des Gitarrenhelden. „Tommy wäre heute besser als Jimi Hendrix, wenn beide noch leben würden“, behauptet Produzent Greg Hampton, der zusammen mit Bolins Bruder Johnnie an Whips And Roses gearbeitet hat. „Die Art, in der er auf ´Flying Fingers` fast übergangslos von einem Latin-Feeling zu einer funky Spielweise überwechselt, wie er gleichzeitig kraftvoll und sensibel spielt, ist schlichtweg genial. Tommy war unglaublich spontan und dabei so versiert wie kaum ein anderer Gitarrist seines Alters.“ Auch ´Cookoo` und ´Just Don´t Fall Down` sind bis dato unveröffentlichte Outtakes aus unbekannten Studioaufnahmen.

Nach einer Show mit Jeff Beck in Miami/Florida am 3. Dezember 1976 fiel Bolin im Hotel in Ohnmacht. Beim Eintreffen des Notarztes am nächsten Morgen war er bereits nicht mehr am Leben. Als Todesursache wurde eine Überdosis Drogen in Verbindung mit Alkohol diagnostiziert.

Seine viel zu kurze musikalische Reise hat mehr als nur einen Eindruck davon hinterlassen, wie groß seine Genialität war und in welchem Maße er damals schon die moderne Musik verändert hat.

Inzwischen sind 30 Jahre vergangen und noch immer bedauern seine Fans das viel zu frühe Ableben von Tommy Bolin. Whips And Roses lässt die Erinnerung wieder aufleben und zeigt noch einmal ganz deutlich die Genialität dieses außergewöhnlichen Künstlers. Zunächst erscheint am 21.4.06 der erste Teil von Whips And Roses und zum Zeitpunkt seines 30. Todestages wird Whips And Roses 2 veröffentlicht.

Produzent Greg Hampton, der bereits den zweiten Teil von Whips And Roses fertig gestellt hat, erklärt : „Es wird weitere Überraschungen geben“.

Tracklist Dauer
1 - Teaser 4:50
2 - Fandango 6:12
3 - Wild dogs 8:19
4 - Cookoo 4:57
5 - Savannah woman 3:31
6 - Marching Powder 5:55
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung