Zurück zur Artikelübersicht

THE 69 EYES

Back in blood - Vampire Edition

THE 69 EYES - Back in blood - Vampire Edition
9,99 EUR 7,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 3196 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 64 Blasts!

ACHTUNG: Nur noch für kurze Zeit erhältlich!

Artikelnummer:
161384
Format:
CD-Digi + DVD
Genre:
Gothic, Rock/Alternative
Verfügbarkeit:

Mehr von THE 69 EYES


In den Warenkorb
  • DIGDV - 7,99 EUR
  • 88070
    (Aktueller Artikel) DIGDV - 7,99 EUR
Beschreibung

Die limitierte Vampire Edition kommt inkl. der oberfetten „Hollywood Kills (Live at Whiskey A Go Go)”-Bonus DVD!

Aus dem BLAST!-Magazin:

Elvis meets Dracula
Flüchtig betrachtet scheinen AC/DC und THE 69 EYES nicht sonderlich viele Gemeinsamkeiten zu verbinden. Auf der einen Seite die finnischen Goth 'n' Roller, die mit ihrer Kombination aus skandinavischer Schwermut und laszivem Charme insbesondere die Herzen der holden Weiblichkeit zum Schmelzen bringen. Auf der anderen Seite die gestandenen australischen Hardrocker, deren vor Testosteron strotzende Dampfhammermucke vor allem echte Kerle zum Mitgrölen animiert. Mit »Back In Blood« erweisen die Helsinki Vampires den Wechselstromern dennoch ihre Referenz.

Zumindest indirekt darf der Titel durchaus als Anspielung auf den 1980 erschienenen Klassiker »Back In Black« verstanden werden. "Spätestens seit »Blessed Be« hatten wir stets diese AC/DC-Gitarren in unseren Songs. Außerdem ist es eine verdammt coole Truppe", setzt Frontvampir Jyrki 69 zu einer Erklärung an. "Als unsere Plattenfirma unlängst unsere eigene YouTube-Seite ins Netz stellte, musste natürlich auch unser Stil griffig definiert werden. Anstatt jetzt aber die Top Ten unserer favorisierten Kapellen von AC/DC über THE CULT bis zu den SISTERS OF MERCY aufzulisten, kam ich auf die Idee, Elvis Presley und Dracula als unsere Einflüsse zu nennen. Das erklärt eine Menge und lässt gleichzeitig vieles offen. Zudem wurde es so etwas wie der Leitfaden für unser Album, auf dem sich beide Elemente relativ leicht ausmachen lassen."

Perfektes Timing
Anklänge an den legendären "King Of Rock 'n' Roll" sind am ehesten im Sound der Vielaugen und speziell in der samtweichen Stimme ihres charismatischen Frontmanns zu finden, während sich der Blut saugende Graf in der Lyrik des jüngsten Opus manifestiert. Ein an sich naheliegendes Phänomen für eine Kapelle mit dem Beinamen "Helsinki Vampires", die sich in der Vergangenheit bereits mehrfach von Horrorfilmen und -themen inspirieren ließ. Neu ist jedoch, dass sich dieses Mal sämtliche Stücke um die untoten Nachtgestalten drehen – woran Titel wie 'Lips Of Blood' oder 'Kiss Me Undead' keinen Zweifel lassen. "Vor vielen Jahren wurde ich in New York angesprochen, weil ich angeblich wie ein Vampir aussehe. So wurde dieser Aspekt Teil unseres Images", erinnert sich der Sänger. "Dass sich unsere Platte nun mit eben dieser Thematik befasst, hat nichts damit zu tun, dass ich ein riesiger Vampirfan bin, was in meinem Alter auch eher lächerlich wäre. Keine Ahnung, woher ich diese Eingebung hatte, witzig ist nur, dass rund um den Globus derzeit ein regelrechtes Vampirfieber grassiert. Besonders in den Staaten sind die Frauen-, Mode- und Gothic-Magazine seit dem Erfolg des Kinofilms 'Twilight' voller Vampire. Irgendjemand meinte zu mir, dass unser Release genau zur richtigen Zeit kommt, weil demnächst vermutlich jede zweite Rockband dieses Motiv aufgreifen wird."

Perfekte Chemie
Ebenfalls mit dem Horrorvirus infiziert ist Produzent Matt Hyde (SLAYER, MONSTER MAGNET), der sich somit als absolut perfekter Partner der Suomi-Rocker entpuppte. Während der Aufnahmephase avancierten er und Spitzzahn Jyrki zu Stammkunden der Videotheken von Los Angeles und zogen sich Abend für Abend bis zu vier Gruselstreifen rein – vom stimmungsvollen Dracula-Klassiker bis zum billigen Vampirschund. Ebenso einig waren sich die beiden Herren in ihrer Vorstellung davon, wie das kommende Output klingen sollte. "Ich wollte dieses Mal unseren ureigenen, unverwechselbaren Stil wieder stärker betonen, und Matt Hydes Absicht war, das ultimative 69 EYES-Album zu kreieren", resümiert der smarte Finne. "Seine Lieblingsscheibe von uns war »Blessed Be«, aber er wollte, dass wir mehr rocken und unseren Sound nicht hinter Keyboards und programmierter Elektronik verbergen, wie es früher zum Teil der Fall war. Wir sollten uns von unseren eigenen Schranken befreien, beispielsweise davon, dass ich mit sehr tiefer Grabesstimme singen muss. Das war einstmals ganz lustig, aber live oder auf der neuen Platte zeigt sich, dass meine Stimme keinesfalls auf diese Tonart limitiert ist. Matts Ansatz war, dass die wichtigsten Faktoren eines Rockalbums Schlagzeug und Gesang sind, die sich im Vergleich am deutlichsten von unseren früheren Werken abheben – obwohl es daneben natürlich nach wie vor den typischen 69 EYES-Goth Rock zu hören gibt."

Perfekte Motivation
Weit über seine bisherigen Grenzen hinaus wagte sich das Quintett zum ersten Mal auch in räumlicher Hinsicht. Waren sämtliche bis dato erschienen Langspieler ausschließlich in Finnlands Hauptstadt Helsinki entstanden, wurde der Schaffungsprozess nunmehr zumindest partiell in die Stadt der Engel an der US-Westküste verlagert. Positiver Nebeneffekt: in der kalifornischen Metropole residieren zahlreiche Rockmusiker, von denen sich einige ein spontanes Stelldichein im Studio gaben und ihre Parts zu »Back In Blood« beisteuerten – darunter klangvolle Namen wie MONSTER MAGNETs Ed Mundell, London LeGrand von BRIDES OF DESTRUCTION oder Care Failure der ebenfalls von Matt Hyde produzierten DIE MANNEQUIN. Trotz oder vielleicht gerade wegen der hohen Dichte an befreundeten Künstlern hatte Jyrki noch vor zwei Jahren ernste Bedenken gegen Los Angeles als Aufnahmeort angemeldet. "Die Inspiration für »Angels« war Hollywood, wo wilde Partys, endlos lange Nächte und Cabriotouren mit langbeinigen Blondinen zur Tagesordnung gehören. Für all diese Ablenkungen hätten wir dieses Mal aber überhaupt keine Zeit gehabt. Eben weil wir fernab unserer vertrauten Umgebung waren und nicht bequem jeden Abend in unseren eigenen Betten schlafen konnten, konzentrierten wir uns weit stärker auf die Arbeit, als dies in Helsinki jemals der Fall war", beschreibt Jyrki die Situation. "Was noch hinzukam: Nachdem die Jungs bereits ihren Teil aufgenommen hatten und ich schließlich in L.A. eintraf, meinte unser A&R-Manager zu mir, dass ihn unsere Platte an »Appetite For Destruction« erinnern würde, weil sie so aggressiv, kraftvoll und gefährlich klingen würde. Genau das lag zwar in unserer Absicht, aber nachdem ich noch keinen Ton gehört und niemals damit gerechnet hatte, dass uns irgendwer mit GUNS 'N ROSES vergleichen würde, setzte mich das unter enormen Druck. Was, wenn ich mit meinem Gesang am Ende alles versauen würde? Genau diese Angst gab mir aber den nötigen Antrieb, über mich selbst hinaus zu wachsen. Ich kann mir jedenfalls kein besseres Album vorstellen und freue mich riesig auf den Moment, wenn all unsere Fans, die all die langen Jahre ihr Vertrauen in uns gesetzt haben, »Back In Blood« ebenfalls in die Finger bekommen."
Daniela Sickinger

Line-Up:
Jyrki 69 (Gesang)
Timo-Timo (Gitarre)
Archzie (Bass)
Bazie (Gitarre)
Jussi 69 (Schlagzeug)

Review

Goth 'n' Roll
47:57 Min
Da wackelt die Gruft!
Mit SLAYER-Produzent Matt Hyde haben die Helsinki Vampires eine Langrille eingetütet, bei deren Titeltrack und Opener so manches Gothic Girl sich zunächst verwundert die schwarz umrandeten Äuglein reiben mag – derart ruppig tönt 'Back In Blood' aus den Boxen. Im weiteren Verlauf stellt sich jedoch heraus, dass der finnische Fünfer trotz der gesteigerten Konzentration auf Drums und Riffs keine komplette 180 Grad-Wendung vollzogen hat. Nicht nur, dass sich mit Stücken wie 'Lips Of Blood' oder dem beinahe schon zum Heulen schönen 'Eternal' durchaus vertrautes 69 EYES-Material auf der jüngsten Scheibe tummeln darf, da wird in 'Some Kind Of Magick' mit einem geschickt eingeflochtenen 'Temple Of Love'-Zitat sogar unverhohlen den altehrwürdigen SISTERS OF MERCY gehuldigt. Das absolut hinreißende 'We Own The Night' hingegen kommt in einer unglaublichen Lässigkeit daher, die unmittelbar zum rhythmischen Wiegen der Hüften animiert, während sich 'The Good, The Bad & The Undead' nicht nur wegen seiner kernigen "Hail, Hail Rock 'n' Roll"-Chöre als perfekter Stadionreißer mit reichlich Schmackes empfiehlt. Die Parole für Vampire lautet 2009 jedenfalls: Rocken, bis der Sarg wackelt!
Daniela Sickinger

CD 1
Tracklist Dauer
1 - Back in blood 4:26
2 - We own the night 3:58
3 - Dead N' gone 3:36
4 - The blood, the bad & the undead 3:24
5 - Kiss me undead 3:53
6 - Lips Of Blood 4:17
7 - Dead girls are easy 3:51
8 - Night watch 4:28
9 - Some kind of magick 3:39
10 - Hunger 4:29
11 - Suspíría snow white 3:29
12 - Eternal 4:19
CD 2
Tracklist Dauer
1 - Dead girls are easy (Video Clip)
2 - Devils
3 - Back in blood (Electronic Press Kit)
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
    • THE 69 EYES X
    • THE 69 EYES
    • X
    • CD-Digi + DVD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • TIAMAT Amanethes
    • TIAMAT
    • Amanethes
    • CD-Digi - 3,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • CHIMAIRA The infection
    • CHIMAIRA
    • The infection
    • CD-Digi + DVD - 3,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • V.A. 20 years Nuclear Blast
    • V.A.
    • 20 years Nuclear Blast
    • 2DVD Digibook - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • I Between two worlds
    • I
    • Between two worlds
    • CD-Digi - 5,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • V.A. 20 years Nuclear Blast 4CD DIGIBOOK
    • V.A.
    • 20 years Nuclear Blast 4CD DIGIBOOK
    • CD-Boxset - 5,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INDICA A way away
    • INDICA
    • A way away
    • CD + DVD - 3,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • PAIN Cynic paradise DELUXE
    • PAIN
    • Cynic paradise DELUXE
    • CD + DVD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SWASHBUCKLE Crime always pays
    • SWASHBUCKLE
    • Crime always pays
    • CD - 3,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Das könnte Dich auch interessieren
    • THE 69 EYES Back in blood
    • THE 69 EYES
    • Back in blood
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THE 69 EYES Helsinki vampires
    • THE 69 EYES
    • Helsinki vampires
    • DVD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THE 69 EYES Back in blood
    • THE 69 EYES
    • Back in blood
    • LP - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THE 69 EYES Back in blood GIRLIE
    • THE 69 EYES
    • Back in blood GIRLIE
    • Gr. M - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THE 69 EYES Angels RE-RELEASE
    • THE 69 EYES
    • Angels RE-RELEASE
    • CD - 15,50 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THE 69 EYES X
    • THE 69 EYES
    • X
    • CD-Digi + DVD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THE 69 EYES X
    • THE 69 EYES
    • X
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THE 69 EYES X GIRLIE
    • THE 69 EYES
    • X GIRLIE
    • Gr. S - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THE 69 EYES X GIRLIE
    • THE 69 EYES
    • X GIRLIE
    • Gr. XL - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Währung