LACRIMAS PROFUNDERE

Songs for the last view


15,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 2796 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 28 Blasts!

LACRIMAS PROFUNDERE - Songs for the last view
In den Warenkorb
  • Artikelnummer:149525
  • Format:CD-Digi + DVD
  • Genre:Gothic
  • Verfügbarkeit:

Mehr von LACRIMAS PROFUNDERE

Ein Meisterwerk des Gothic Rocks

Aus dem BLAST!-Magazin:

The doleful rockers once again transport the listener to a melancholic world with "Songs for the Last View". Their latest work is a whirling current of powerful, dark, and graceful songs that take the Gothic Rock gender one step closer to perfection. With masterful ease Lacrimas Profundere is able to create a balance between driving Rock and gentle reflection. The deep and strong vocals of the new frontman Robert Vitacca provide the finishing touch, giving the tracks their pronounced singularness, and making way for producer John Fryer (HIM, Nine Inch Nails, Depeche Mode…) to refine the album's sound. "Songs for the Last View" offers the perfect soundtrack for somber hearts, and for those who would like to join their ranks.

Line-Up:
Rob-Vocals
Oliver Nicolas-Guitars
Tony-Guitars
Kafka-Bass
Fuhrmann-Drums

Review

Gothic Rock
44:10 Min.

Lebensgeschichte(n) im Zeitraffer
Im Augenblick des Todes, so sagt man, zieht das gesamte Leben noch einmal wie ein Film vor dem inneren Auge vorbei. Aus dieser Grundidee hat Gitarrist und Mastermind Oliver Nikolas Schmid das der Platte zugrunde liegende Konzept entwickelt, und so läutet die im Intro 'The Last View' ersterbende Herzfrequenz das elf Nummern umfassende Resümee einer wild bewegten Biographie ein, die von Exzessen und Abstürzen, Triumphen und Niederlagen durchzogen ist und von MÖTLEY CRÜE-Ikone Nikki Sixx und dessen Rock 'n' Roll-Lifestyle inspiriert wurde. Musikalisch lehnt sich das Quintett hingegen weniger an die amerikanischen Rocker an, sondern bleibt sich und seiner typischen LACRIMAS PROFUNDERE-Linie treu. Wer diese bereits kennt, weiß, dass dies vor allem einen gehörigen Schuss gotische Düsternis bedeutet, wobei die melancholische Seite dieses Mal – passend zur Thematik – besonders betont wird und tieftraurige Balladen wie 'A Dead Man' oder 'And God's Ocean' so manche schwarz gewandete Dame zu Tränen rühren dürfte. Das schmissige 'We Shouldn't Be Here' sollte sich dagegen zu einem echten Clubhit mausern, ebenso wie das knackige 'The Shadow I Once Kissed', selbst wenn Letzteres inklusive der weiblichen Chorpassagen ein bisschen arg nach den 69 EYES klingt...
Daniela Sickinger

CD 1
Tracklist Dauer
1 - The Last View
2 - A Pearl
3 - The Shadow I Once Kissed
4 - Veins
5 - We shouldn't be here
6 - And God's Ocean
Alle Tracks anzeigen
CD 2
Tracklist Dauer
1 - A Pearl (Videoclip)
2 - A Pearl (Making Of)
3 - Tourmovie
4 - Live Footage
5 - Intro
6 - My velvet little darkness
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von ( Produkte)
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von ( Produkte)
Währung