FOREVER STILL

Tied down DIGIPAK

ACHTUNG: Limitiert – nur noch Stück vorrätig!

18,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 152 Blasts!

FOREVER STILL - Tied down DIGIPAK
In den Warenkorb
  • CD-Digi + DVD - 18,99 EUR
  • Artikelnummer:253516
  • Format:CD-Digi + DVD
  • Genre:Gothic
  • Verfügbarkeit:

Mehr von FOREVER STILL

Das Debüt der dänischen Shooting Stars vereint Einflüsse von Bands wie BRING ME THE HORIZON, LACUNA COIL oder HALESTORM! Der limitierte Doppel-Digipak kommt mit Bonus-DVD!

Mehr Info:

Ein neuer Funken Hoffnung glüht in der Dunkelheit der Rockszene und mit seinen unbändigen weiblichen Leadvocals und den fesselnden Melodien, entfachte das Lauffeuer FOREVER STILL 2013 in Dänemark und verbreitet sich nun konsequent über die Welt. Von denselben musikalischen Ufern stammend wie FLYLEAF, HALESTORM oder BRING ME THE HORIZON, baute die Band sich die letzten drei Jahre konsequent ein Fanfundament auf und tourte unermüdlich durch Europa. Doch jetzt geben sie noch einmal auf Vollgas und lassen ihr Debütalbum »Tied Down« von den Leinen.

Von kräftigem Klargesang, wie man ihn in der Szene nur noch selten findet, bis hin zu hitzigen Screams punktet Frontfrau Maja Shining bei diesen zehn Tracks auf voller Linie und tanzt gekonnt zwischen Rockhymnen à la 'Breathe In' und Balladen wie 'Miss Madness'. Eingängige Ohrwürmer schmiegen sich an modern aggressive Gitarrenriffs, letztendlich verlässt das Quartett sich allerdings auf seine fesselnden Melodien, die sofort zünden und »Tied Down« zu einem monumentalen Erstlingswerk machen.

Während junge Rockbands mit hübscher Sängerin häufig als Retortenprodukt bezeichnet werden, ist an FOREVER STILL rein gar nichts künstlich oder marionettenhaft – dass Maja und Multi-Instrumentalist Mikkel Haastrup die Songs selbst schreiben ist selbstverständlich, aber auch alles andere, was die Band bisher erreichte, ist komplett mit eigenem Herzblut realisiert – über Jahre buchten sie ihre Touren selbst, schossen allein ihre Bandfotos, produzierten und mixten die Songs, drehten eigene Musikvideos und kraxelten somit konsequent die Erfolgsleiter nach oben.

„Man könnte uns wohl als Do-it-yourself-Band bezeichnen, das stimmt. Mikkel und ich schreiben die Songs und er spielt nicht nur die Instrumente alle selbst ein, sondern übernimmt auch die Aufnahmen, das Mixing und das Mastering“, erklärt Maja Shining. „Ich mache dafür unsere Musikvideos, Bandfotos und Artworkdesigns. Mikkel hat schon vorher als Tontechniker gearbeitet und mit vielen großen dänischen Acts kollaboriert. Außerdem lernte er von Flemming “Metallica” Rasmussen. Vieles andere brachten wir uns im Laufe der Jahre einfach selbst bei. Es ist oft schwer, Leute zu finden, die die künstlerischen Vorstellungen von einem teilen und gleichzeitig bezahlbar sind. Aber da die visuellen Aspekte ein großer Teil unserer Musik ausmachen und wir uns immer viel damit auseinandersetzten, dachten wir, dass wir es genauso gut selbst übernehmen können.”
Dass durch dieses Rundumpaket kaum Zeit zum Atmen bleibt und auch Tage dabei sind, in denen man an seinen Kräften und dem Durchhaltevermögen zweifelte, ist nichts Ungewöhnliches – doch auch die Erschöpfung und Selbstzweifel wussten FOREVER STILL sich zu nutzen zu machen:

“All unsere Texte entstanden aus seiner persönlichen Erfahrung heraus oder zumindest durch ein authentisches Gefühl. Wir möchten, dass die Songs direkt und vollkommen ehrlich sind und dabei ist uns bewusst, dass die Wahrheit nicht immer schön ist – das soll sie gar nicht sein. Viel eher sehen wir unsere Musik als Ventil für alles, was sich sonst massiv in uns aufstauen und irgendwann überkochen würde – unsere Fans erzählen oft, dass es ihnen genauso geht. Man darf sich nicht selbst zensieren oder vor etwas zurückschrecken, wenn man Liedtexte schreibt, sondern muss alles offenlegen, wenn man möchte, dass der Hörer die Gefühle ernsthaft nachvollziehen kann – so ist es zumindest bei unserer Musik – und ich komme damit klar“, gibt Maja zu. “Jeder Song beginnt mit einem Grundgefühl. Solange das nicht da ist, brauchen wir gar nicht anfangen. Meist schickt Mikkel mir einen Melodieschnipsel und ich erkenne sofort, um was es in dem Lied gehen könnte, da es schließlich die Instrumente sind, die das Hauptgefühl transportieren. Meist setze ich dann einen Gesang mit eher sinnlosen Lyrics darüber und das inspiriert Mikkel wiederum erneut, sodass wir den Song im Ping-Pong-System fertig stellen.“

Parallelen zu Bands wie EVANESCENCE, doch auch LACUNA COIL oder den CRANBERRIES sind nicht von der Hand zu weisen, was FOREVER STILL jedoch hervorhebt, ist die Tatsache, dass sie nur Inspirationsfetzen jener Bands zusammentragen und dennoch eine einzigartige und vor allem moderne Mischung erschaffen, die souverän heraussticht - und direkt in die nackte Seele trifft:

„Man kann eindeutige Einflüsse aus den Songs heraushören, schließlich waren EVANESCENCE auch die Vorreiter der emotionalen Musik mit unschlagbar starken Vocals und es freut uns natürlich, mit solch großen Bands vergleichen zu werden. Trotzdem sehe ich Inspiration als etwas sehr Unterbewusstes. Wir möchten niemanden blind kopieren und hören privat auch Musik der unterschiedlichsten Genre, um zu verhindern, dass wir zu stark in nur einer Ecke verweilen. Wir genießen den Sound von allen Bands, die es schaffen, starke Gefühle auf ihre Musik zu projizieren, seien es NINE INCH NAILS, SLIPKNOT, BJÖRK, SMASHING PUMPKINS oder PLACEBO.“

Während auf »Tied Down« speziell die Themen Angst, Hilflosigkeit und Depression im Zentrum stehen, sind die Kopenhagener jedoch keine Band, die in ihrem Selbstmitleid versinkt und ihre Fans mit in die Tiefe ziehen möchte. Und so schimmert auch immer eine starke Portion Durchhaltevermögen und Besserung in den Songs durch. Ein Auf und Ab, das Maja selbst gut kennt:

“Du musst es selbst wollen, wenn in deinem Leben eine Verbesserung eintreten soll. Nichts hilft, solange man nicht selbst zu 110% davon überzeugt ist, dass man die schlechten Zeiten hinter sich lassen kann. Halte dich fern von toxischen Personen in deinem Umfeld, sprich mit vertrauenswürdigen Menschen, hole dir Hilfe von Profis, aus Büchern oder dem Internet. Oder konzentriere dich auf ein spezielles Ziel, das du im Leben erreichen möchtest und lass dich niemals davon abbringen. Aber sei geduldig, den nichts ändert sich von heute auf morgen. Doch der Klischeesatz ‘Es wird besser’ hält sich so konsequent im Gebrauch, weil er letztendlich wahr ist.“

Diese Ambivalenz zwischen Freiheit und Gefangensein, Furcht und Hoffnung, Dunkelheit und Licht zeigt sich auch auf dem Coverartwork, das die Frontsängerin selbst entwarf und umsetzte.

“Eines Tages scrollte ich durch Tumblr und da packte mich die Inspiration, als ich ein Foto von Händen auf weißem Hintergrund sah, die sich gen Himmel stecken. Von dem Ausgangspunkt aus entstand alles in meinem Kopf und ich bastelte eine alberne Fotocollage in Paint, die ich Mikkel schickte. Er war zum Glück in der Lage über die grottigen copy-und-paste Elemente hinwegzusehen und meinen Grundgedanken zu verstehen und schnell entschieden wir uns somit dafür, es als Cover in Kombination mit dem Titel »Tied Down« zu benutzen. Der Name passte einfach perfekt zu dem gesamten Konzept. Doch auch das Artwork auf der Innenseite war uns sehr wichtig und ich hoffe, dass es den Leuten ebenso gefällt.“

CD 1
Tracklist Dauer
1 - Scars 2:45
2 - Once Upon A Nightmare 3:57
3 - Miss Madness 3:51
4 - Awake The Fire 3:00
5 - Breathe In 2:47
6 - Save Me 4:25
Alle Tracks anzeigen
CD 2
Tracklist Dauer
1 - Miss Madness (Music Video)
2 - Scars (Music Video)
3 - Awake The Fire (Music Video)
4 - Break The Glass (Music Video)
5 - Once Upon A Nightmare (Lyric Video)
6 - Miss Madness (Lyric Video)
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung