Zurück zur Artikelübersicht

WOLFCHANT

Embraced by fire

Artikelnummer:
212064
Format:
2CD-Digi
Genre:
Viking/Pagan/Epic Metal

Mehr von WOLFCHANT

15,99 EUR 9,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 3996 Blasts!

Beim Kauf dieses Artikels erhältst Du
40 Blasts! Infos zu Blasts!-Punkte


In den Warenkorb
  • 2CD-Digi - 9,99 EUR
  • 2854403
    (Aktueller Artikel) 2CD-Digi - 9,99 EUR
Produktbeschreibung

Der limitierte Doppel-Digipak enthält als Bonus die "Bloody tales of disgraced lands"-Scheibe!

Interview

Wolfszeit
Das Wetter spielt verrückt, die Natur wehrt sich mit immer verheerenderen Katastrophen: Der Mensch steuert seinen Planeten mehr und mehr in Richtung Abgrund. Die aufstrebenden Pagan Metal-Söldner WOLFCHANT nehmen sich dieses apokalyptischen Themas an und vertonen es mit »Embraced By Fire« – einem packenden Schlachtgesang für das Ende der Welt.

Wenn die Wölfe singen, ist das Ende nah. Wie nah, ist vielen von uns vielleicht gar nicht bewusst. Für Lokhi, Sänger und Anführer der Pagan-Metal-Hopefuls WOLFCHANT, steht unsere Welt längst in Flammen. „Wir hatten bei der Namensgebung des Albums eine sehr negative Deutung im Kopf“, geht er auf den finsteren Titel »Embraced By Fire« ein. „Allen voran die Entwicklung unseres Planeten. Viele Menschen kümmern sich nur noch um ihre kleinen Probleme oder Kriege und denken, dass nur die überhaupt noch von Bedeutung sind.“ Er kritisiert, dass die Erfassung des großen Ganzen keine Rolle mehr spielt und wirklich brisante Krisen wie die Entwicklung des Ökosystems überhaupt nicht mehr wahrgenommen werden. Zugegeben, das ist kein typisches Pagan-Gewäsch voller Trinkhörner, Walküren und Runen. Doch es ist bitter nötig. „Viele denken die Welt ist noch in Ordnung, doch tatsächlich brennt sie schon.“ Passend dazu ist ein mächtiger feuerspeiender Drache auf dem Cover des fünften Werkes zu sehen. „Der Drache symbolisiert die oben beschriebene Interpretation“, verrät Lokhi, der sich bei ­WOLFCHANT auch am Tieftöner verdingt. „Er steht für eine übergeordnete Macht und hält dabei einen keltischen Knoten, der für die Erde steht und diese in Feuer hüllt.“
Raus aus der Komfortzone, die Augen nicht länger vor der Wirklichkeit verschließen – das verlangen die Niederbayern. Längst haben sich sich in die erste Liga heimischer Pagan-Metal-Kapellen gespielt. Das geht eben auch mit ernstzunehmenden Texten, die erfreulich klischeefrei daherkommen. „Wir verarbeiten keine Sagen oder mythologische Begebenheiten mehr, da wir der Meinung sind, dass in diesem Bereich schon zu viel rumgeistert“, lautet Lokhis klare Aussage zu dem Thema. „Viele der neuen Outputs handeln von den immer gleichen Geschichten, das limitiert eigentlich nur.“ Amen! Vielleicht kommen ja bald weitere Bands auf den Trichter, dass es im Pagan Metal um mehr geht als die x-te Neuerzählung einer Sage aus der „Edda“. »Embraced By Fire« tut diese Tiefe zumindest sehr gut. „Wir wollten mit unseren Lyrics dazu anregen, sich wieder etwas mehr umzuschauen und auf das Ganze zu konzentrieren, anstatt sich nur um sich selbst zu kümmern und irgendwelchen Belanglosigkeiten zu große Aufmerksamkeit zu schenken“, führt der Bandleader aus. Und darin liegt nicht zuletzt etwas grundlegend Heidnisches: Der Respekt gegenüber der Natur. Lokhi nickt: „Gewissermaßen sprechen wir hier von einer Verhaltensweise wie bei den alten Naturvölkern, die nur in Symbiose mit der Natur überleben konnten und wollten. Solches Denken müsste auch in die moderne Gesellschaft wieder Einzug finden, um den ständigen Verfall von Menschheit und Natur aufzuhalten.“
Warum also nicht drastische Methoden anwenden und die Menschheit ungeschminkt auf ihre Fehler aufmerksam machen? WOLFCHANT machen es vor und malen auf ihrer fünften Platte nur in den dunkelsten Farben. „Beeinflusst haben uns die ständigen und immer häufiger werdenden Naturkatastrophen, Kriege oder Massaker.“ Ein endloser Quell der Inspiration also, denn an solchen Hiobsbotschaften gab und gibt es keinen Mangel. Dass die Bayern keine Pessimisten und Schwarzseher sind, soll hier trotz aller drastischen Inhalte dennoch betont werden. „Auch die schönen und einfachen Dinge wie eine simple Wanderung durch den Herbstwald haben uns bei diesem Album inspiriert.“ Kein Hell ohne Dunkel, kein Sommer ohne Winter. Und letztlich entfaltet gerade ein eigentlich harmloser Song über einen Waldspaziergang eine ganz eigene Dramatik, wenn man ihn im Kontext mit dem grassierenden Waldsterben sieht.
Als würde man seine Botschaft möglichst nachhaltig in die Köpfe der Menschen pflanzen wollen, präsentiert sich auch die musikalische Seite des neuen Albums so massiv wie nie. Episch, aggressiv, orchestral und so vielschichtig wie nie zelebrieren WOLFCHANT ihren ureigenen Pagan-Metal-Stil. Und sind heimischen Genre-Kollegen mehr als einmal einen Schritt voraus. „Bei uns gab es in den letzten Jahre Umbesetzungen an Gitarre und Bass, sowie eine große musikalische Weiterentwicklung“, erklärt die Stimme diese neue Lust an der Opulenz. „Wir haben sehr hart und intensiv daran gearbeitet, uns musikalisch zu verbessern, zudem haben wir uns viel Know-How im Bereich der Produktion angeeignet.“ Das hört man: Am druckvollen Soundbild gibt es wahrlich wenig auszusetzen, die Musik scheut sich nicht davor, auch links und rechts neben das Pagan-Genre zu blicken. „Wir haben keine Angst davor, Genregrenzen zu überschreiten beziehungsweise Genres zu verschmelzen“, gibt sich Lokhi selbstbewusst. Und das zu recht: Den Songs tut es gut, saftige Death-Metal-Verstärkung oder ein wenig Blind Guardian-Monumentalität eingeimpft zu bekommen, der Sound der Band ist trotz hörbarer Einflüsse merklich eigenständiger geworden. „Bands wie Mithotyn, Dissection, Blind Guardian, Manowar oder Thyrfing haben uns von den Anfangstagen an beeinflusst“, zählt Lokhi einige dieser Einflüsse auf. Er betont jedoch, dass man von Anfang an versucht hat, nicht wie ein Abklatsch dieser Bands zu wirken. „Wir haben von Anfang an alle Einflüsse zugelassen und versucht, uns nicht selber zu limitieren.“ Das ist mehr als gelungen!
Der Nummer ‚Freier Geist‘ kommt eine ganz besondere Bedeutung zu: Sie wurde zusammen mit Freki (VARG) eingesungen und ist durchaus als Bandhymne zu verstehen. „Freki ist ein alter Freund, wir kennen uns seit den Anfangstagen unserer Bands“, so der Sänger zu dieser Zusammenarbeit. „Da wir uns auch fernab der Bühne alle gut leiden können, war es natürlich klar, dass Freki als Gast ein Lied mit einsingen sollte.“ Klingt einleuchtend! Überhaupt scheint das Verhältnis unter den deutschen Folk- und Pagan-Metal-Acts Lokhi zufolge überwiegend gut zu sein. „Wir haben viele lose Kontakte zur einheimischen Szene. Man ist sich freundschaftlich gesonnen und trinkt zusammen ein Bier, wenn man sich trifft. Allerdings machen wir keinen Unterschied zwischen Pagan- und Power-Metal oder sonst einer Szene. Wer cool ist und gut drauf ist ist, bei uns Willkommen. Der Rest kann sich verpissen.“
Björn Springorum

Review

Embraced By Fire
Eine heidnische Macht erhebt sich
Donnerwetter! Klar, WOLFCHANT sind keine Unbekannten mehr. ­Irgendwas muss im Lager der deutschen Pagan-Metal-Krieger dennoch passiert sein, seit man 2011 »Call Of The Black Winds« veröffentlichte. Wie ist sonst zu erklären, dass man mit »Embraced By Fire« ein Album vorlegt, das schon jetzt als eines der Highlights im heidnischen Metaljahr 2013 gesehen werden muss? Doch der Reihe nach: Auf Album Nummer fünf machen WOLFCHANT all das richtig, was auf den letzten Werken noch nicht so ganz saß. Die Balance zwischen schneidender Härte und Melodik, zwischen Geprügel und majestätischem Midtempo ist endlich vorhanden, die Songs wiesen jede Menge kompositorisches Gespür auf, die Abwechslung ist dauerhaft hoch. Grundgütiger, andere Bands hätten mit der Ideenvielfalt dieser Platte gleich drei Werke gefüllt! Donnernde Pagan-Metal-Wucht trifft auf folkloristische, beinahe mittelalterliche Abschnitte, hymnische Teutonen-Metal-Chöre wechseln mit raffiniertem Bombast, der auch BLIND GUARDIAN gut zu Gesicht stehen würde. »Embraced By Fire« ist mit Sicherheit das bislang monumentalste Werk der Pagan Metaller – das wird besonders im direkten Kontrast zum Debüt »Bloody Tales Of Disgraced Lands« deutlich, das auf der Bonus-CD beiliegt. Egal, ob Du auf ELUVEITIE, BLIND GUARDIAN oder VARG stehst: An diesem Album kommst du nicht vorbei!
Björn Springorum

CD 1
Trackliste Dauer
1 - Devouring Flames
2 - Embraced By Fire
3 - Element
4 - Turning Into Red
5 - Einsame Wacht
6 - Autumns Breath
7 - Freier Geist
8 - Winters Triumph
CD 2
Trackliste Dauer
1 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
2 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
3 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
4 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
5 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
6 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
7 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
8 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
CD 3
Trackliste Dauer
1 - A Tale From The Old Fields
2 - Clan Of Cross
3 - I Am War
4 - Mourning Red
5 - Of Honour And Pride
6 - Ride To Ruhn
7 - The Betrayal
8 - Sacrifice
9 - Blood For Blood
10 - Clankiller
11 - Revenge
12 - Visions Of Death
13 - Praise To All
CD 4
Trackliste Dauer
1 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
2 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
3 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
4 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
5 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
6 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
7 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
8 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
9 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
10 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
11 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
12 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
13 - Titel noch nicht eingepflegt 32:45
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
    • THYRFING De Ödeslösa
    • THYRFING
    • De Ödeslösa
    • CD-Digi - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • AMON AMARTH Twilight of the thunder God
    • AMON AMARTH
    • Twilight of the thunder God
    • CD - 6,66 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SOILWORK The living infinite
    • SOILWORK
    • The living infinite
    • 2CD-Digi - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FINNTROLL Blodsvept
    • FINNTROLL
    • Blodsvept
    • CD-Boxset - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THRUDVANGAR Durch Blut und Eis
    • THRUDVANGAR
    • Durch Blut und Eis
    • CD-Digi + DVD - 1,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • ARKONA Decade of glory ANNIVERSARY EDITION
    • ARKONA
    • Decade of glory ANNIVERSARY EDITION
    • 2CD-Digi - 6,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • GLORYHAMMER Tales from the kingdom of Fife
    • GLORYHAMMER
    • Tales from the kingdom of Fife
    • CD-Digi - 6,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • EQUILIBRIUM Waldschrein
    • EQUILIBRIUM
    • Waldschrein
    • Mini-CD-Digi - 6,66 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • BATTLELORE Evernight
    • BATTLELORE
    • Evernight
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Das könnte Dich auch interessieren
    • WOLFCHANT Determined damnation
    • WOLFCHANT
    • Determined damnation
    • CD - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • WOLFCHANT Determined damnation
    • WOLFCHANT
    • Determined damnation
    • CD-Digi - 16,50 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • WOLFCHANT Call of the black winds
    • WOLFCHANT
    • Call of the black winds
    • CD + DVD - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
WOLFCHANT - Embraced by fire
Dein Warenkorb
Währung