ELUVEITIE

Origins

ACHTUNG: Nur noch für kurze Zeit erhältlich!


18,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 7596 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 152 Blasts!

ELUVEITIE - Origins
  • Artikelnummer:230111
  • Format:CD-Digi + DVD
  • Genre:Viking/Pagan/Epic Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von ELUVEITIE

Keltische Ursprünge und packender Folk Metal – die imitierte Erstauflage im Digibook inkl. Bonus-DVD mit Videoclips und Dokumentation!

Aus dem BLAST!-Magazin:

ELUVEITIE wurden 2002 ursprünglich als reines Studioprojekt von Hauptakteur und Mastermind Chrigel Glanzmann gegründet, dessen Vision es war, eine Mischung aus Melodic Death Metal der Göteborger Schule und altertümlichen Folk Melodien zu kreieren, die schon bald als “New Wave Of Folk Metal” bekannt werden sollte. Heute, mehr als 12 Jahre später, hat sich ELUVEITIE zum erfolgreichsten Schweizer Metal Act aller Zeiten entwickelt.

2012 haben ELUVEITIE nach zehn Jahren erfolgreicher Karriere sowohl ihr mit Spannung erwartetes fünftes Studioalbum »Helvetios«, als auch ihre Jubiläumskompilation »The Early Years« veröffentlicht. Die Band tourte unerbittlich durch Nordamerika, Europa, Südamerika, Australien und Asien an der Seite von Bands wie WINTERSUN, CHILDREN OF BODOM oder SABATON und stürmte weltweit die Charts (#3 in den Billboard Heatseekers Chart (USA), #4 in der Schweiz, #6 Canada Hard Music, #7 USA Hard Music, #27 in Deutschland und #34 in Österreich).

Die aktuelle Besetzung der Band umfasst auch zwei Neuzugänge: Gitarrist Rafael Salzmann, der 2012 für Simeon “Sime” Koch einstieg sowie Nicole Ansperger, die Langzeitmitglied und Violinisten Meri Tadic ersetzt.

Mit dem neuen festen Line-Up, schrieben ELUVEITIE dieses Jahr Geschichte, da sie als erste Metal Band überhaupt eine Auszeichnung bei den prestigeträchtigen Swiss Music Awards – den Schweizer Grammys sozusagen – erhielten.

Die Band wurde als 'Best Live Act National' geehrt. Die Gewinner dieser Kategorie wurden vom Publikum gewählt. Unmittelbar nach der Entgegennahme ihrer Auszeichnung bei den renommierten Swiss Music Awards, haben sich ELUVEITIE wieder im Schweizer New Sound Studio eingefunden, um ihr sechstes Studioalbum »Origins«, unter der Leitung des legendären Produzenten Tommy Vetterli (KREATOR, CORONER), aufzunehmen.

»Origins« beschäftigt sich mit der Keltischen Mythologie, „oder, etwas präziser, mit ätiologischen Sagen aus Gallien im Besonderen“, so Sänger und Frontmann Chrigel Glanzmann. Glanzmann hat zudem das Artwork zum neuen Werk entworfen und erklärt: „Das Album Cover von »Origins« ist dem Hammer- bzw. Keulenförmigen “Heiligenschein" von Sucellos nachempfunden, wie er an einer Sucellos-Statue dargestellt ist, welche in einem Schrein eines gallo-römischen Haushalts im heutigen Frankreich gefunden wurde. Das Cover wurde unter der wissenschaftlichen Betreuung von Experten der Universität Zürich gestaltet."

Review

Zurück zu den Ursprüngen!
Seit jeher sind die schweizer Eidgenossen nicht nur eine der erfolgreichsten Vertreter ihrer Zunft, auch kann man dem Oktett ohne Scham quittieren, die authentischste und am härtesten arbeitende Folk-Metal-Band des Planeten zu sein. Belegt wurde dies erst kürzlich durch die Nominierung und anschließenden Erhalt des Swiss Music Awards, den gleichzeitig zum ersten Mal überhaupt einer Metal-Band verliehen wurde. Respekt! Mit »Origins« legt die Truppe um Hauptdruide und Multitalent Chrigel Glanzmann das nunmehr sechste Studioalbum vor, das in der Tradition seines direkten Vorgängers »Helvetios« steht. Klar, haben sich ELUVEITIE musikalisch nie grundlegend verändert, aber gerade 2012 schien der Wille durch, die über die Jahre erlangten Fähigkeiten und auf »Slania« und »Everything Remains« eingeschlagenen Wege mit der Räudigkeit des Debüts »Spirit« zu vermischen. Was auf dem epischen 2012er Album perfekt gelang, wird nun, angereichert durch spielerisch überragende Neuerungen, auf die Spitze getrieben. Rohe Death-Metal-Brutalität, die die Schlachten auf den Feldern Helvetiens vor dem geistigen Auge verdeutlicht und die immer präsente Mittelalter-Instrumentierung aus verschiedenen Flöten, Dudelsack, Geige und Drehleier, die zu keiner Zeit aufgesetzt, nervig oder kitschig anmutet, macht auch »Origins« zu einem Genre-Highlight! Besser waren ELUVEITIE nie!
Torben Brüderle

CD 1
Tracklist Dauer
1 - Origins (Intro) 2:13
2 - The Nameless 4:12
3 - From Darkness 4:11
4 - Celtos 3:57
5 - Virunus 4:51
6 - Nothing (Intermezzo) 0:57
Alle Tracks anzeigen
CD 2
Tracklist Dauer
1 - The Call Of The Mountains 4:15
2 - King 4:33
3 - Interview 10:00
4 - The Uprising (Live at Feuertanzfestival 2013) 3:42
5 - Uxellodunon (Live at Feuertanzfestival 2013) 4:01
6 - Havoc (Live at Feuertanzfestival 2013) 4:39
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von ( Produkte)
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von ( Produkte)
Währung