In Passing

INDICA

INDICA - In Passing

Veröffentlicht am: 04.06.2010

Zwei große Tourneen mit Nightwish, einmal Platin und zweimal Gold in Finnland, zahlreiche Top-Ten-Singles – INDICAs Weg führt nur in eine einzige Richtung: nach oben. Doch der Reihe nach: Die finnische Mädchenband wird 2001 von den beiden Klassenkameradinnen Jonsu (Gesang, Violine, Gitarre, Keyboards) und Heini (Bass, Gitarre) gegründet, die gemeinsam in einem Streichorchester für Kinder gespielt hatten. Wenig später treten auch Sirkku (Keyboards, Klarinette, Klavier), Jenny (Gitarre) und Laura (Schlagzeug, Percussion) ein – INDICA sind komplett. Fünf hübsche junge Mädels, eine Gemeinsamkeit: Vollblutmusikerinnen, Lichtjahre von Castingshows und musikalischer Belanglosigkeit entfernt. Und richtig gute Freundinnen sind sie auch. 2003 unterzeichnen sie ihren ersten Plattenvertrag und arbeiten an ihrem Debütalbum Ikuinen Virta, das sich 30 Wochen (!) in den finnischen Charts hält und Platin erreicht. Von Null auf Hundert in drei Sekunden – ihre Landsleute sind begeistert, so eine moderne, romantische Mischung aus Pop, Rock, exotischen Instrumenten, finnischer Melancholie und mystischen, naturverbundenen Texten hatten sie noch nicht gehört. Die Presse hat sofort einen griffigen Begriff parat: Mystik-Romantik-Pop. „Unsere Musik kann man nicht in eine Schublade stecken, nicht einmal ich finde die passenden Worte“, sagt Jonsu. Macht nichts: Musik muss man fühlen, nicht rational erklären. Es folgen drei weitere Alben für den finnischen Markt, von denen zwei Gold erreichen und sich wochenlang in den Charts halten. Das letzte davon, Valoissa (2008), produziert Nightwish-Boss Tuomas Holopainen höchstpersönlich, und auch beim neuen INDICA-Album A Way Away hat er seine Finger am Mischpult im Spiel. Es wird INDICAs Debut in englischer Sprache. In Passing, die erste Singleauskopplung, überzeugt auf Anhieb mit absoluter Ohrwurmtauglichkeit, opulentem Arrangement, einem starken Chorus und der ergreifenden Stimme der Sängerin Jonsu. Sie selbst setzt als Geigerin auch im Mittelpart Akzente und verleiht dem Song so eine ganz eigene, gefühlvolle und facettenreiche Note. Co-Produziert wurde In Passing von keinem geringeren als Roland Spremberg (Him, A/ha, Livingston uvm.), gemixt von Marc Schettler (Farin Urlaub, Silbermond, Sportfreunde Stiller uvm.) und gemastert in den legendären New Yorker Sterling Sound Studios, die schon Legenden wie Jimmy Hendrix, Led Zeppelin oder auch die Scorpions und Marius Müller-Westernhagen beheimateten.

Trackliste Dauer
1 - In Passing (radio edit) 3:38
2 - In Passing (alternative mix) 3:01
3 - In Passing (instrumental)
'In Passing' im Nuclear Blast Online-Shop
    • INDICA In passing
    • INDICA
    • In passing
    • CD-Single - 6,66 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INDICA In passing (Finland single)
    • INDICA
    • In passing (Finland single)
    • CD-Single - 6,66 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INDICA In passing
    • INDICA
    • In passing
    • TS M - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INDICA In passing
    • INDICA
    • In passing
    • TS L - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INDICA In passing
    • INDICA
    • In passing
    • TS S - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • INDICA In passing
    • INDICA
    • In passing
    • TS XL - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
zurück zur Bandübersicht