Need To Believe

GOTTHARD

GOTTHARD - Need To Believe

Veröffentlicht am: 04.09.2009

Waren es bislang ausschließlich Bands aus den USA oder England, die es vermochten, Rockgeschichte zu schreiben, so richtet sich der internationale Blick nun auf die Schweiz. Die Alpennation liefert den nächsten eindrucksvollen Anwärter, der das Musikgenre, in dessen Namen „Rock“ unerschütterliche und solide Standhaftigkeit zum Ausdruck kommen, neu definiert. Das ist auch Szenegrößen aus Übersee nicht verborgen geblieben: es ist kein Geringerer als AEROSMITH- und RUSH - Produzent Rich Chycki aus Kanada, der eines Tages von sich aus beim GOTTHARD - Management anruft und kundtut, dass er die Gruppe wahnsinnig gut findet und unbedingt mit ihnen arbeiten möchte. Und der daraufhin ins Tessin reist, um mit der Band intensiv an den neuen Songs zu arbeiten. Mit weit über zwei Millionen verkauften Tonträgern haben GOTTHARD das schon ein ganz entscheidendes Stück weit getan: Drei Mal Dreifachplatin, vier Mal Doppelplatin, vier Mal Platin, eine vergoldete Single, eine offizielle Hymne für das Schweizer Olympia-Team im Sommer 2004, eine offizielle Fan-Hymne für die Schweizer Fußballnationalmannschaft zur EM 2008 sowie zahlreiche ausverkaufte Konzerte, darunter das Züricher Hallenstadion und eine gefeierte Deutschland-Tournee mit DEEP PURPLE vor über 75.000 Zuschauern markieren die bisherigen Höhepunkte der aktuell erfolgreichsten Gruppe der Schweiz. Dabei sind es freilich nicht nur Zahlen, die GOTTHARD ausmachen. Mit Anmut, Stil und Klasse verkörpert die Band eine zeitlose, ambitionierte Authentizität, die sie auf der Welt unvergleichbar macht. Mit Frontmann Steve Lee verfügt sie zudem über einen der besten Sänger der letzten Jahrzehnte. Seine charakterstarke und tief unter die Haut gehende Stimme begeistert dabei Publikum und Musikerkollegen gleichermaßen. So konnte Steve Lee bereits mit Größen unterschiedlichster Musikrichtungen zusammenarbeiten – ein Konzertprojekt mit Orchester unter der Leitung von Jon Lord (DEEP PURPLE) zählt hier ebenso dazu wie ein bombastisches Duett mit Montserrat Caballe („One Life, One Soul“). GOTTHARD gelingt es dadurch, sich als genau das, was sie nun einmal sind, immer weiter zu etablieren. In einer Zeit, die von Rezession und schwindenden CD-Verkäufen geprägt ist, vermag es die Gruppe, weiter zu gewinnen – an Publikum und Anerkennung gleichermaßen. Insbesondere seit der Veröffentlichung des 2005er Albums „Lipservice“ erleben GOTTHARD auf internationaler Ebene ihren ganz großen Durchbruch. Erfolgreichen Shows in ganz Europa folgten umjubelte Auftritte in fernen Ländern wie Japan, Russland oder Brasilien. Durch massive Beständigkeit glänzt dabei das Line Up der Gruppe: das Gründungs-Quartett, bestehend aus Bassist Marc Lynn, Schlagzeuger Hena Habegger, Gitarrist Leo Leoni und dem so außergewöhnlichen Sänger, Steve Lee, musiziert immer noch gemeinsam. Vor einigen Jahren hat es sich mit Freddy Scherer um einen zweiten Gitarristen verstärkt, der die Band seitdem mit seiner Persönlichkeit bereichert und aus dem Erscheinungsbild nicht mehr wegzudenken ist. Wie kaum eine andere Gruppe verkörpern GOTTHARD pure Spielfreude und arbeiten gleichzeitig höchst professionell und zielorientiert. Ein Qualitätsmerkmal, das auch mit ihrem am 4. September erscheinenden neuen Album „Need To Believe“ wieder deutlich werden wird. In Zusammenarbeit mit dem namhaften Produzenten Rich Chicky (u.a. AEROSMITH) ist ein Werk entstanden, das gleichermaßen emotionsgeladene Rock-Nummern und großen, packenden Mainstream bereit hält. Ein Album, das rough, ungestüm und spielfreudig wie auch erfahren, reif und entspannt klingt. Viele der Stücke auf „Need To Believe“ sind ein klares, beinhartes Statement dafür, dass GOTTHARD eben eine Rockband sind und sich als solche auch sehen lassen können. Nummern wie das facettenreiche „Shangri La“ oder das hymnische „Need To Believe“ selbst untermalen, wie umfassend der Beitrag ist, den GOTTHARD innerhalb der Musikszene leisten. Und mit anmutigen Balladen wie „Tears To Cry“ offenbart die Gruppe einmal mehr ihre große, gefühlvolle Seite, die ebenso von Anfang an zu ihren Stärken zählt. Der Albumtitel „Need To Believe“ wurde dabei ganz bewusst gewählt: „Wir möchten damit Mut machen“, erklärt Ausnahme-Sänger Steve Lee die Entscheidung „Besonders in der momentanen Zeit, die von vielen Krisen geprägt ist, ist es wichtig, an etwas zu glauben. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort „der Wille versetzt Berge“. Wenn man positiv eingestellt ist und nicht aufgibt, gewinnt man am Ende. Das war schon immer das Credo von GOTTHARD.“ Kurzum: ein Album, dessen Titel zum Motto avanciert: GOTTHARD steht für die nächste Generation von Rock-Größen, die unbeirrt ihr Ding machen und sich damit über die Jahre etabliert haben, um nun die Musikwelt zu beeinflussen. Und nicht nur diese: Im April 2010 wird mit „Max Schmeling“ der erste internationale Kinofilm Premiere feiern, dem ein GOTTHARD-Song als Soundtrack zugrunde liegt! So ist er – egal ob in musikalischer oder geographischer Hinsicht - derwohl größte und massivste Inbegriff der Schweiz: "Gotthard".

Trackliste Dauer
1 - Shangri-la 4:06
2 - Unspoken Words 4:16
3 - Need To Believe 3:57
4 - Unconditional Faith 3:36
5 - I Don’t Mind 3:14
6 - Break Away 3:59
7 - Don’t Let Me Down 4:16
8 - Right From Wrong 3:42
9 - I Know, You Know 5:17
10 - Rebel Soul 3:26
11 - Tears To Cry 4:21
12 - Ain’t Enough (digi bonustrack)
13 - Speed Of Light (japan bonustrack)
'Need To Believe' im Nuclear Blast Online-Shop
    • GOTTHARD Need to believe
    • GOTTHARD
    • Need to believe
    • CD-Boxset - 16,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • GOTTHARD Need to believe
    • GOTTHARD
    • Need to believe
    • CD - 13,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • GOTTHARD Need to believe GIRLIE
    • GOTTHARD
    • Need to believe GIRLIE
    • Gr. S - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
zurück zur Bandübersicht