Night Electric Night

DEATHSTARS

DEATHSTARS - Night Electric Night

Veröffentlicht am: 30.01.2009

“When the night just strikes through you, and the night just spread its legs and open up for you” (DEATHSTARS, Night Electric Night) Nach drei schier unerträglich langen Jahren des Wartens, ist endlich der Nachfolger des überaus erfolgreichen Albums “Termination Bliss” im Kasten. Und es ist ein Schmuckstück in Sachen Depression, Tod, Sex und Rock geworden. “Night Electric Night” ist heavy und dunkel, aber dennoch verführerisch, verlockend und leidenschaftlich und bringt die zerstörerische Seite der Nacht perfekt zum Vorschein. Mit variableren und vielseitigeren Elementen haben die Death-Glam-Rocker ihr Markenzeichen - den dunklen, betörenden Rock - vertieft und weiter ausgebaut. Gitarrist, Songwriter und Produzent Nightmare Industries kommentiert das Album wie folgt: “Dieses Album ist der Spiegel, die Reflektion unserer letzten Jahre, unserer Kämpfe mit uns selbst, von damals bis heute. Es dreht sich um allerlei Emotionen, aber ohne dieses rohe, dunkle Gefühl zu verlieren, welches die DEATHSTARS ausmacht. Trotz der größeren Vielschichtkeit der Songs, angefangen bei der Härte des Titelsongs “Night Electric Night” bis hin zur Tiefgründig- und Ernsthaftigkeit von “Via The End”, welches ich in der Nacht, in der ich vom Selbstmord meines Bruder erfahren habe, schrieb, zieht sich eine ehrliche, aufrichtige und oft erschütternd konsequente Linie durch dieses Album.” “Night Electric Night” handelt von ihren Leben als solches, ihren Erfahrungen, ihren per-sönlichen Problemen sowie des ständigen Dramas, welches die schräge Welt, in der die Band sich widerfindet, darstellt. Es reflektiert die Situation der Band in einer extremen Art und Weise und dieses Mal haben die Schweden all das exquist auf CD gebannt. Der sogenannte “Death-Glam-Style”, welchen die Band auf ihren vorherigen Alben “Synthetic Generation” und “Termination Bliss” erschaffen hatte, klingt noch größer, noch gewaltiger und noch besser denn jemals zuvor; er jagt einem eiskalte Schauer über den Rücken, lässt einen ins Dunkel eintauchen und holt einen dennoch zurück ins Warme, ins Geborgene, bevor man abermals zurück in die kalte einsame Nacht gestoßen wird. Ein Paradoxon, welches die Essenz der DEATHSTARS perfekt repräsentiert. Die Kombination ihrer sehr zynischen Ironie – ein fortwährend schwarzer Humor welcher so vortrefflich die Band definiert – und die gleichzeitig extreme Ernsthaftigkeit sind die Basis eines jeden DEATHSTARS Songs. Die Band beschreitet den schmalen Grat der anspruchsvollen Dunkelheit mit dem zu jederzeit greifbaren Vibe von Sex, Vogue, Style und Courage. Eine verdammt heiße Mischung, die zum einen unterhält und zum anderen etwas angsteinflößend wirkt. “Ich bin sehr zufrieden, wie die einzelnen Songs unsere Leben illustrieren weil nur darum geht es – unser tägliches Sein und der immer zu erklingende Schrei der verdorbenen Stadt. Ich wollte unsere persönlichen Belange, die zerstörerische Nacht, nackte Körper und die dunkle Präsenz Russland´s vereinen. Es ist das Fort Knox des modernen Dark Rock”, sagt Sänger Whiplasher. Glanzvoll, reich, golden - und strengstens bewacht. Eine hinreissende Rockband mit vielen Gesichtern, mit Bandmitgliedern, die zugleich schräg wie auch charismatisch sind. Ihre unkonventionellen Liveshows bleiben nie unbeachtet, strotzen sie doch vor purer DEATHSTARS Magie! Nach dem Erfolg ihres Vorgängeralbums “Termination Bliss” gewannen die DEATHSTARS den Award des besten Newcomers bei den Golden Gods Awards 2007, welche von METAL HAMMER Magazine UK ins Leben gerufen wurden. Innerhalb eines Jahres spielte die Band knapp 200 Konzerte und neben ihren Headliner-Shows tourten sie u.a. mit Bands wie z. B. Cradle Of Filth und KORN. Nach diversen hohen Entrys in Verkaufs-, Radio- und TV Charts mit ihren letzten Alben / Singles, sind die DEATHSTARS jetzt mit ihrem bis dato besten Album zurück! “Night Electric Night” wurde in den Metrosonic Studios New York City sowie in den Future Legends Studios in Stockholm aufgenommen. Prodziert wurde die Platte von Nightmare Industries und für den Mix war Stefan Glaumann in den Toytown Studios Stockholm verantwortlich. Die Band wird 2009 zu einerumfangreichen Welttournee aufbrechen!

Trackliste Dauer
1 - Chertograd 4:45
2 - Night Electric Night 4:04
3 - Death Dies Hard 3:21
4 - The Mark Of The Gun 4:02
5 - Via The End 4:07
6 - Blood Stains Blondes 3:15
7 - Babylon 4:18
8 - The Fuel Ignites 4:00
9 - Arclight 4:35
10 - Venus In Arms 4:02
11 - Opium 3:43
'Night Electric Night' im Nuclear Blast Online-Shop
    • DEATHSTARS Night electric night
    • DEATHSTARS
    • Night electric night
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • DEATHSTARS Night electric night DELUXE
    • DEATHSTARS
    • Night electric night DELUXE
    • CD-Digi + DVD - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • DEATHSTARS Night electric night PLATINUM EDITION
    • DEATHSTARS
    • Night electric night PLATINUM EDITION
    • CD-Boxset - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
zurück zur Bandübersicht
Ähnliche Bands