VARIOUS ARTISTS
VARIOUS ARTISTS

Punk im Dschungel

VARIOUS ARTISTS

VARIOUS ARTISTS - Punk im Dschungel

Veröffentlicht am: 09.05.2008

Wenn die Musiker das Punkkonzert unterbrechen, weil der Imam zum Abendgebet ruft und tausende von Konzertbesuchern das ganz normal finden, dann befinden wir uns in der wahren Hochburg des Punks, in Indonesien. Inmitten politischer Wirren, religiöser Grabenkämpfe und ökologischer Katastrophen sucht sich dort die schwäbische Punkband „Cluster Bomb Unit“ ihren Weg auf ihrer Tour durch ganz Südostasien. Während zu Hause Nietengürtel und Irokesenschnitt nur noch modische Accesoires sind, ist Punk in Indonesien und Malaysia eine echte Widerstandsbewegung. Tausende Fans zeigen den schon etwas in die Jahre gekommenen schwäbischen Urgesteinen wie man mit Punk tatsächliche gesellschafts- und umweltpolitische Veränderungen bewegen kann – wenn eben nicht gerade der Imam ruft.

Julia Finkbeiner, Oliver Barth, Werner Nötzel und Moritz Finkbeiner gehören zum festen Inventar von „Cluster Bomb Unit“. Die vor 20 Jahren gegründete Band zählt mittlerweile zur Altherrenliga der deutschen Punkmusik. So wie Punk in der deutschen Alltagsgegenwart untergegangen ist, so haben sich die Musiker auch allmählich niedergelassen. Ob als Krankenschwester, Strickwarenfabrikant, Tonstudiobetreiber oder Chansonier – man hat sein Auskommen und mancher sogar sein Häusle. Ihr normales Leben ändert sich einmal im Jahr für vier Wochen, wenn die Band auf Tour geht. Spielt „Cluster Bomb Unit“ (CBU) in Deutschland normalerweise gerade mal vor hundert Leuten, die zur Musik gelassen ihr Bier trinken und danach unbekümmert heimgehen, so werden sie auf ihrer Tournee durch Südostasien von tausenden Fans fast auf der Bühne überrannt.

Die Mitglieder von CBU bekommen auf ihrer Tour Einblick in ein Land und in eine Kultur, die uns einen ganz anderen Punk vorlebt. In Indonesien gilt nicht „No Future“ sondern „DIY or die!“„Mach was oder stirb!“ Man kann es auch anders sagen: „Punk lebt!“

Der Filmemacher Andreas Geiger hat die Band auf ihrer Reise durch Indonesien begleitet und seine hautnahen Eindrücke und Begegnungen filmisch eingesammelt. Seine Reise führte ihn nach Jakarta, Yogjakarta, Balikpapan, Samarinda, Malang und Bali. Nach „Heavy Metal auf dem Lande“ ist der nun entstandene 90-minütige Kino-Dokumentarfilm „Punk im Dschungel“ sein nächster Streich, der uns in seiner gewohnt humorigen und liebevollen Manier einen Kosmos nahe bringt, der zwar auch von der Musik lebt, aber noch viel mehr von den sehr persönlichen Einblicken in das Leben der Protagonisten. Man darf also gespannt sein.

DVD:
- Punk Im Dschungel Doku (ca. 88 Min.)
- Cluster Bomb Unit Live in Jakarta (ca. 30 Min.)

Tracklist
1 - Cluster Bomb Unit - VKP
2 - Cluster Bomb Unit - Soldaten
3 - Cluster Bomb Unit - Manipuliert
4 - Standfast - Selfrightous bastard
5 - Antacid - Deathstorm aggressor
6 - Appäratus - Under surveiillience ov ratts
7 - Bunga Hitam - Negaraku penjaraku
8 - Mortal Combat - Everydays crime scene
9 - Sabotage - Banned from the past
10 - State Of Decay - New military crisis
11 - Straight Answer - The world that I can´t have
12 - Taring Babi - Maling maling
13 - The Dirty Dogs - Kontrol
14 - Coarse - Coarse
15 - Cluster Bomb Unit - Genug ist genug