Armor Of Light

RIOT V

RIOT V - Armor Of Light

Veröffentlicht am: 27.04.2018

Seite von
  • RIOT V Armor of light BLACK VINYL RIOT V
    Armor of light BLACK VINYL
    2LP - 22,99 EUR
  • RIOT V Armor of light RED VINYL RIOT V
    Armor of light RED VINYL
    2LP - 25,99 EUR
  • RIOT V Armor of light SILVER VINYL RIOT V
    Armor of light SILVER VINYL
    2LP - 25,99 EUR

Alles begann vor über 40 Jahren in Brooklyn, New York City, USA. Seinerzeit fand sich eine Band unter dem Banner RIOT zusammen, die fortan Metal-Geschichte schreiben und als US-Power-Metal-Pioniere in die Annalen eingehen sollte. Trotz diverser Rückschläge, freiwilligen und traurigerweise gezwungenen Line-up-Wechseln, ist diese Institution nach wie vor aktiv. Nachdem im Jahr 2012 das einzig verbliebene Gründungsmitglied Mark Reale die Band verlassen hatte, wurde in seinen Ehren die römische V an den Bandnamen gehangen. Von diesem Tag an als RIOT V bekannt, läutete es gleichermaßen die neue, fünfte Ära der Bandhistorie ein. Neu-Sänger Todd Michael Hall (seit 2013) ist der fünfte auf diesem Posten und fügte sich auf seinem Einstand „Unleash The Fire“ gleich perfekt ins Bandgefüge ein. Heuer ist der Mann auf dem neuen Werk neben seinem unfassbar starken Gesang auch für einen Großteil der Lyrics verantwortlich. Musikalisch legen RIOT V auf „Armor Of Light“ eine Geschichtsstunde ein und gehen zurück zu ihren Wurzeln. Fans des legendären „Thundersteel“-Albums (1988) dürfte allein bei diesen Zeilen bereits das Wasser im Munde zusammenlaufen. Denn die Band hat sich von ihrem eigenen, wegweisenden Schaffen inspirieren lassen und fährt alles auf, was RIOT seit den Anfangstagen ausgezeichnet hat – und ehrt den 30. Geburtstag dieses Klassikers so auf höchstem Niveau. Erwarten können Liebhaber aggressive Songs, die von sofort packenden Melodien zusammengehalten werden. Beinhalten wird das Album laut Haupt-Songwriter und Bassist Don Van Stavern alles, was man von den Jungs kennt:

Mit „Armor Of Light“ macht das Quintett sich selbst und ihren Fans ein Geschenk in einem ohnehin sehr ereignisreichen Jahr. Noch dazu hat das neue Meisterwerk kein Geringerer als der hochangesehene Produzent Chris „The Wizard“ Collier (METAL CHURCH, FLOTSAM & JETSAM, SLIPKNOT, KORN u. v. m.) produziert, der ein perfektes Gespür für den typischen RIOT-V-Sound entwickelt hat, sodass nicht nur die Songs, sondern auch das gesamte Klangbild einen unverkennbaren Touch haben. Das stilistisch optimal passende Artwork hat Mariusz Gandzel (CRYSTAL VIPER) angefertigt.

Für Fans bietet das 16. Studioalbum noch einen besonderen Leckerbissen: Als Bonussong findet sich eine Neuaufnahme von „Thundersteel“ auf „Armor Of Light“ – natürlich passend zum Jubiläum. Don dazu: „Dieser Song ist mir sehr wichtig, denn er ist einer der allerersten paar Songs, die ich und Gründungsmitglied Mark Reale schrieben. Wir haben ihn tatsächlich für Marks Nebenband namens Narita geschrieben, bevor wir ihn mit ins Riot-Camp brachten. Das Album war eine der am besten verkauften Platten für Riot, zusammen mit ‚Fire Down Under‘, und es war mein Einstieg bei Riot. Ich bin sehr stolz, diesen Song geschrieben zu haben, und ich war ein wenig besorgt darüber, ob wir die Magie wiederbeleben könnten, da eine Menge Bands daran scheitern, aber eins ist sicher – die mächtigen Riot V haben abgeliefert! Wie wir alle wissen, kann nichts mit dem Original mithalten, aber meiner Meinung als Original-Schreiber nach, ist diese eine höllisch gute Version. Ich fühle mich geehrt und stolz, und ich bin mir sicher, dass Mark das im Himmel genauso sieht. Ich habe ein paar Parts geändert, um das Ganze ein wenig zu würzen, aber der Song ist immer noch schnell und wütend! Ich bin sehr stolz auf diese Jungs! Dieses fünfte Kapitel und die Power-Metal-Version von Riot, die ich in den Achtzigern mit auf den Tisch gebracht habe, versuchen wir heute in Verbindung zu bringen. Mit einem Label wie Nuclear Blast und diesem Sound, werden wir definitiv ein neues, jüngeres Publikum finden, und Riot werden nun aufsteigen und die Anerkennung bekommen, die sie verdienen! Hölle, auf manchen Meet & Greets glaubten einige Kids, ‚Unleash The Fire‘ wäre unsere erste Platte gewesen! Haha.“

Disc 1
Tracklist Dauer
1 - Victory 4:40
2 - End Of The World 5:09
3 - Messiah 4:20
4 - Angel's Thunder, Devil's Reign 4:40
5 - Burn The Daylight 4:47
6 - Heart Of A Lion 3:52
7 - Armor Of Light 4:36
8 - Set The World Alight 4:52
9 - San Antonio 3:49
10 - Caught In The Witches Eye 4:56
11 - Ready To Shine 5:00
12 - Raining Fire 4:45
13 - Unbelief 6:12
14 - Thundersteel (2018 version) 4:03
Disc 2
Tracklist Dauer
1 - Ride Hard Live Free (live) 4:59
2 - Fight Or Fall (live) 4:28
3 - On Your Knees (live) 4:23
4 - Johnny's Back (live) 5:41
5 - Metal Warrior (live) 4:49
6 - Wings Are For Angels (live) 5:16
7 - Sign Of The Crimson Storm (live) 4:52
8 - Bloodstreets (live) 4:47
9 - Take Me Back (live) 4:30
10 - Warrior (live) 4:45
11 - Road Racin' (live) 5:04
12 - Swords And Tequila (live) 3:39
13 - Thundersteel (live) 4:42
Videos