Forces Of The Northern Night

DIMMU BORGIR

DIMMU BORGIR - Forces Of The Northern Night

Veröffentlicht am: 28.04.2017

Seite von

Sich die Metalwelt ohne die norwegischen Legenden von DIMMU BORGIR vorzustellen, scheint heute beinahe unmöglich zu sein. Gegründet im Jahre 1993 von Shagrath, Silenoz und Tjodalv, sorgte das Oslo-Trio schnell für Aufsehen in der Underground-Szene mit ihrer Debüt-EP »Inn I Evighetens Mørke«. Die Band veröffentlichte zwei Alben, »For All Tid« (1994) und »Stormblåst« (1996), bevor sie einen Plattenvertrag bei Nuclear Blast unterzeichnete und anschließend »Enthrone Darkness Triumphant« (1997) auf die Menschheit jagte. Dies war ein großer Schritt vorwärts für die Band, und ein Album, das maßgeblich dazu beitrug, dass sich die Sicht der Welt auf Extreme-Metal veränderte.

DIMMU BORGIR starteten als Pitch-Black-Pioniere der norwegischen Black Metal Szene, doch schon schnell entwickelten sie sich zu einer wahnsinnigen Klangchimäre, die symphonische Elemente in ihre Musik integrierte und so weit über den Genre-Tellerrand hinausblickte, wie nur wenige andere Bands zuvor.

Die Band entwickelte sich musikalisch und auch Line-Up-technisch über die Jahre weiter und festigte ihren Status als massiver Publikums-Liebling immer weiter durch klassische Alben wie »Spiritual Black Dimensions« (1999), »Puritanical Euphoric Misanthropia« (2001) und »Death Cult Armageddon« (2003). DIMMU BORGIR waren Headliner auf Tourneen weltweit und traten auf großen Festivals überall auf dem Globus auf. Sie teilten sich ebenfalls die Bühne mit Acts wie KORN, DEVILDRIVER und JUDAS PRIEST, auch wenn diese nicht zu ihren genretypischen Kollegen gehörten.

Die Neuaufnahmen des klassischen »Stormblåst« -Albums von 2005 wurden im Jahre 2007 unter dem Titel »Stormblåst MMV« veröffentlicht. Dieses und »Abrahadabra« aus dem Jahre 2010 waren beides Alben, die sowohl die Band, als auch ihr Publikum musikalisch noch weiter herausforderte. Nur wenig später überraschten DIMMU BORGIR dann mit einer ausverkauften Show in ihrer Heimatstadt Oslo, bei der sie mit dem Norwegian Radio Orchestra und einem vollbesetzten Chor auftraten.

Die Gruppe hatte nun längere Zeit eine Pause eingelegt, doch im vergangenen Jahr hat das Trio die Fortsetzung seiner Zusammenarbeit mit Nuclear Blast Records angekündigt. Die erste Veröffentlichung im Jahre 2017 wird dann die bereits mit Spannung erwartete DVD dieser großartigen Show in Oslo sein und den Titel »Forces Of The Northern Night« tragen.

Dieses in verschiedenen Formaten erhältliche Release besteht nicht nur aus der kompletten Oslo Show, die die Band gemeinsam mit dem Kringkastingsorkestret (dem Norwegischen Radio Orchester and Chor) auf die Bühne brachte, sondern auch die bombastische Performance bei dem Wacken Open Air mit dem National Czech Symphonic Orchestra. Zudem enthält das Paket eine Dokumentation mit Interviews und Behind-The-Scenes-Videos von der gigantischen Bühnenproduktion in Norwegen. Also macht Euch bereit, für eine dreistündige Wucht an Symphonic Black Metal mit fast 100 Musikern auf der Bühne, die nicht nur Songs aus den unterschiedlichen Epochen der Band präsentieren, sondern natürlich auch nicht auf den typischen visuellen Bombast verzichtet – ein Ritual, wie nur DIMMU BORGIR es zelebrieren können!

Doch das ist nicht alles, was Shagrath, Silenoz und Galder dieses Jahr für ihre Fans bereithalten und so arbeitet die Band aktuell an einem neuen Studioalbum. Es bleibt abzuwarten, welche Art von düsterer Zauberkunst uns dieses Mal erwarten wird. Eines ist jedoch gewiss: Es wird nichts für schwache Nerven sein.

Tracklist Dauer
1 - Xibir (orchestra) 2:58
2 - Born Treacherous 5:17
3 - Gateways 5:28
4 - Dimmu Borgir (orchestra) 4:09
5 - Dimmu Borgir 5:41
6 - Chess With The Abyss 4:11
7 - Ritualist 5:19
8 - A Jewel Traced Through Coal 5:15
9 - Eradication Instincts Defined (orchestra) 5:34
10 - Vredesbyrd
11 - Progenies Of The Great Apocalypse
12 - The Serpentine Offering
13 - Fear And Wonder (orchestra)
14 - Kings Of The Carnival Creation
15 - Puritania
16 - Mourning Palace
17 - Perfection Or Vanity (orchestra)
Videos