Heavy Fire

BLACK STAR RIDERS

BLACK STAR RIDERS - Heavy Fire

Veröffentlicht am: 03.02.2017

Seite von

Schlichtheit dominiert den feinsten Rock 'n' Roll, spannende Einfachheit, die sich in einen überverstärkten Gitarrenakkord verwandelt, eine transzendente Freude, die lediglich auf Lautstärke, Adrenalin und Backbeat beruht. Die BLACK STAR RIDERS verstehen das sehr gut, denn sie leben in einer Industriewelt, die weniger sicher ist als das Geheimnis in einer Seifenoper. Deshalb klingt »Heavy Fire«, das dritte Album des Quintetts für Nuclear Blast, so frisch, aufregend und lebendig.

Der Nachfolger zum 2015 veröffentlichten »The Killer Instinct« wurde mit Produzent Nick Raskulinecz (FOO FIGHTERS, DEFTONES, RUSH) im Rock Falcon Studio in Franklin, Tennessee aufgenommen. Das Quintett, bestehend aus Frontman Ricky Warwick, den Gitarristen Scott Gorham und Damon Johnson, Bassist Robbie Crane und Schlagzeuger Jimmy DeGrasso, zeigt sich von seiner elektronischen Seite, die in zehn Titeln voller lebensbejahendem Hard Rock und der gemeinsamen Leidenschaft und Energie sowohl unwiderstehlich als auch inspirierend ist. Es ist ein neues aufregendes Kapitel in der Karriere einer Band, die vom Classic Rock Magazin als „der lebendigste Classic Rock-Act der Welt“ bezeichnet wird.

„Wir begannen, aus dem riesigen Schatten einer legendären Band zu treten“, räumt Scott Gorham ein. „Aber ich bin der Meinung, dass die BLACK STAR RIDERS sehr schnell damit begannen, ihren eigenen Raum zu finden.“

„Den Albumtitel hatte ich schon fast ein Jahr, bevor wir mit den Aufnahmen begonnen haben, im Sinn“, erinnert sich Warwick. „Er bezieht sich darauf, dass im Moment so viele Dinge auf der Welt passieren und dass wir ständig mit Informationen und Technologien bombardiert werden, die unser Leben besser und einfacher machen sollen, aber trotzdem haben wir momentan noch immer keinen blassen Schimmer davon, was aus unserer Spezies irgendwann einmal werden wird. Es ist die Frage, wie wir mit all dem umgehen werden und wie wir auf unseren manchmal dunklen und gefährlichen Wegen handeln werden.“

„Ich glaube, das ist die beste Leistung, die wir je abgeliefert haben“, schwärmt Johnson über das Album als Gesamtwerk. „Ob wir Songs auf diesem Album haben, die besser als 'Blindsided', 'The Killer Instinct' oder 'Finest Hour' sind? Davon bin ich überzeugt. Doch davon einmal abgesehen, denke ich auch, dass unsere Fans bemerken werden, dass dieses Werk von vorne bis hinten stimmig ist. Wir sind als Songschreiber und als Musiker gewachsen und ich glaube, dass man das auch auf unserem neuen Album hören kann.“

Tracklist Dauer
1 - Heavy Fire 4:28
2 - When The Night Comes In 3:16
3 - Dancing With The Wrong Girl 3:21
4 - Who Rides The Tiger 4:20
5 - Cold War Love 4:05
6 - Testify Or Say Goodbye 4:17
7 - Thinking About You Could Get Me Killed 3:38
8 - True Blue Kid 4:17
9 - Ticket To Rise 4:38
10 - Letting Go Of Me 3:44
11 - Fade (DIGI bonus track) 4:22
Videos