II - The Mephisto Waltzes

DEVILMENT

DEVILMENT - II - The Mephisto Waltzes

Veröffentlicht am: 18.11.2016

Seite von
  • DEVILMENT II - The Mephisto waltzes BLACK VINYL DEVILMENT
    II - The Mephisto waltzes BLACK VINYL
    2LP - 20,99 EUR 19,99 EUR
  • DEVILMENT II - The Mephisto waltzes CLEAR VINYL DEVILMENT
    II - The Mephisto waltzes CLEAR VINYL
    2LP - 23,99 EUR 21,99 EUR
  • DEVILMENT II - The Mephisto waltzes LTD. DEVILMENT
    II - The Mephisto waltzes LTD.
    CD - 14,99 EUR 9,99 EUR

Dani Filth ist als umtriebiger, lauter und wortgewaltiger Zeitgenosse bekannt. Die vielen Seiten Geschichte, die er mit CRADLE OF FILTH bereits geschrieben hat und weiter schreibt, reichert der charismatische britische Vorzeigeteufel seit bereits zwei Jahren mit weiteren morbiden Zeilen an.
DEVILMENT, sein zweites Baby, präsentiert sich nach der Trennung von Gründer und Hauptsongwriter Daniel Finch frischer, selbstbewusster und konsistenter denn je. Nach dem ohnehin starken Debüt, »The Great And Secret Show«, zeigen die Hexenstädter aus Suffolk, was wirklich in ihnen steckt.
Album Nummer zwei hat weiterhin den horror-esken Unterton - düster, gruselig, lauernd - und präsentiert sich mit ordentlich Groove. Die erste Single der Scheibe, ‚Under The Thunder‘, der als „kraftvolle Metapher für gerechtfertigte Vergeltung“ zu verstehen ist, wäre übrigens beinahe unter Ablage „P“ verschwunden. Während der Songwriting Sessions wurde er jedoch so heftig umgeschrieben, um ihn schlussendlich doch behalten zu können. Mittlerweile zählt er zu den Favoriten der Bandmitglieder.
Die Songs an sich kommen dank Filth’s Gespür für markante Worte und Gesangslinien, sowie die grandiose Melodienzusammenführungen seiner Mitstreiter, noch eingängiger und insgesamt homogener daher: »II - The Mephisto Waltzes« ist von der ersten bis zur letzten Note ein zusammengehöriges, makabres Kunstwerk. Dabei dürfen die auflockernden modernen Elemente und die typischen metallischen Eruptionen selbstredend nicht fehlen.
Gottes Erzfeind beschreibt es gut, wenn er sagt: „Das Album ist definitiv eine Verbesserung in Hinblick auf unser Debüt. Es ist erwachsener, dissonant verbunden mit einer düstereren Kante, gleichzeitig bedienen wir uns aber auch unserer musikalischen Fähigkeiten, um einen einzigartigen Metal-Hybrid zu liefern. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht mal, wie ich das Ganze kategorisieren sollte.

Tracklist Dauer
1 - JudasStein 5:21
2 - Hitchcock Blonde 4:09
3 - Under The Thunder 5:19
4 - Full Dark, No Stars 6:23
5 - Shine On Sophie Moone 6:34
6 - Life Is What You Keep From The Reaper 5:02
7 - Dea Della Morte 5:36
8 - Entangled In Our Pride 5:33
9 - Hell At My Back 5:44
10 - The Seductive Poison (Bonus Track) 5:24
11 - Father Dali (Bonus Track) 6:00
Videos