Time

PELANDER

PELANDER - Time

Veröffentlicht am: 21.10.2016

Seite von

Gerade mal ein Dreivierteljahr, nachdem WITCHCRAFT mit ihrem großartigen fünften Album »Nucleus« das musikalische Jahr 2016 auf beeindruckende Weise einläuteten, meldet sich deren Mastermind Magnus Pelander erneut an der Veröffentlichungsfront zu Wort. Dabei markiert das akustische »Time«, nach der EP »A Sinner’s Child« von 2010, das zweite Mal, dass Pelander unter eigenem Namen veröffentlicht.
Allerdings stand dahinter kein gezielter Plan, wie uns der eher verschlossene Schwede mitteilt: „Die meisten Stücke von »Time« stammen noch aus der Zeit, als ich das erste WITCHCRAFT-Album geschrieben habe und es ist eine große Erleichterung, dass sie nun endlich herauskommen.
Dabei gibt es auch kein hochtrabendes Konzept, dass die Songs zusammenhält, die Texte sind hier sogar eher simpel gehalten: „Sie kommen auf natürlicherem Wege zustande, als bei WITCHCRAFT. Das soll nicht heißen, dass sie blödsinning sind, die Worte kommen nur eben direkt von Herzen.
Ob man sich die Songs demnächst auch mal live anhören kann, steht zwar noch in den Sternen, etwas Hoffnung gibt es aber durchaus: „Vielleicht wird es was, aber das hängt davon ab, wie die Reaktionen auf »Time« ausfallen und ob wir gute Shows buchen können.

Tracklist Dauer
1 - Umbrella 5:26
2 - Family Song 3:43
3 - The Irony Of Man 4:29
4 - True Colour 8:55
5 - Precious Swan 9:52
6 - Time 4:15
7 - Rebecka (bonus track) 6:16
Videos

Ähnliche Artikel