The Empire

VADER

VADER - The Empire

Veröffentlicht am: 04.11.2016

Seite von
  • VADER The empire VADER
    The empire
    CD - 14,99 EUR 9,99 EUR
  • VADER The empire BLACK VINYL VADER
    The empire BLACK VINYL
    LP - 17,99 EUR
  • VADER The empire CLEAR VINYL VADER
    The empire CLEAR VINYL
    LP - 21,99 EUR

Der dienstälteste Panzer der polnischen Death-Metal-Flotte hat erneut seine Flagge gehisst, um die Welt mit dem nächsten Siegeszug zu überrollen. Vor kurzem noch haben sie mit ihrem Sperrfeuer in Form der „Iron Times“-EP einen ersten Warnschuss abgefeuert, nun errichten VADER mit „The Empire“ ihr eigenes Großreich.

Grenzen kannte die Feuerkraft der polnischen Legende auch in der Vergangenheit nicht. Seit 1983 überziehen Gründungsmitglied Piotr „Peter“ Wiwczarek und Co in voller Mannstärke die Welt mit brutalen Blasts, pumpenden Rhythmen und stahlschweren Riffs. „The Empire“ macht hier keine Ausnahme, aus Stahl gefertigt wütet das musikalische Inferno in gnadenloser Intensität. Von Aggression getrieben, lassen VADER aber ihren typisch finsteren Schleier über das Schlachtfeld aufsteigen und, einer Legende würdig, immer wieder düstere Leads folgen. Abwechslung in der Kriegsführung ist VADER eh nicht abzusprechen. Neben thrashigen Momenten rollen die Panzer auch in gedrosseltem Tempo immer vorwärts. Ohne Kompromisse, ohne Gnade!

Dass „The Empire“ im Zeichen der legendären Klassiker steht, lässt sich nicht bezweifeln. Das beeindruckende Monument, welches VADER mit ihrem dreizehnten Studioalbum erschaffen haben, wird sich unumstößlich in der Metal-Historie festsetzen – und fraglos dafür sorgen, dass bei VADER auch weit über dreißig Jahre nach ihrer Gründung an einen Friedensvertrag mit der Welt nicht zu denken ist. Lasst die Panzer rollen!

Führende Wissenschaftler des Kriegsministeriums waren sich nicht zu schade, im Bunker die Techniken zu entwerfen, die dem neuen Geschoss des Panzers seine nötige Durchschlagskraft verleihen. Für die Produktion der Waffe sowie das Mischen und Mastern des Sprengstoffes sind Wojtek und Slawek Wiesawski verantwortlich. „The Empire“ entstand in den geheimen Bunkern des Hertz Studios in Bialystok, Polen. Entfesselt wird die Waffe am 04.11.2016 von den süddeutschen Befehlshabern Nuclear Blast.

Tracklist Dauer
1 - Angels of Steel 2:16
2 - Tempest 2:41
3 - Prayer to the God of War (album version) 2:47
4 - Iron Reign 4:37
5 - No Gravity 4:08
6 - Genocidius 2:59
7 - The Army-Geddon 4:10
8 - Feel My Pain 3:24
9 - Parabellum (album version) 2:28
10 - Send Me Back to Hell 3:32
Videos

Ähnliche Artikel