Vehicle Of Spirit

NIGHTWISH

NIGHTWISH - Vehicle Of Spirit

Veröffentlicht am: 16.12.2016

Mit jedem Jahr, das wir uns von der eigenen Kindheit entfernen, geht ein Stück Faszination für die Welt und Sinn für die Magie verloren. Die Welt wird grauer und vom Alltag verregnet und jegliches Zeitverständnis teilt sich in Arbeit und Schlaf ein – doch in seltenen Glücksfällen tauchen Menschen auf, die in der Lage sind, diese Betonwände bröckeln zu lassen. Und wer NIGHTWISH seit ihrer Gründung im Sommer 1996 auch nur ein einziges Mal live erleben durfte, weiß, dass sie genau diesen Funken Magie, Intensität und Melancholie mitbringen, der längst totgeglaubte Ecken des eigenen Geistes anspricht.

Nach exakt zwanzig Jahren Bandgeschichte hat die Formation um Visionär und Keyboardmeister Tuomas Holopainen ihren bisherigen Zenit erreicht und diese Energie des multinationalen Sextetts entlädt sich nun in der neuen Live-DVD-Box »Vehicle Of Spirit «, die neben den zwei herausragendsten Shows der letzten Welttournee auch zahlreiches Bonusmaterial enthält und mit Songs durch die variationsreiche Geschichte der Band führt.

„Der Hauptteil dieser DVD sind die zwei kompletten Shows aus der Wembley Arena und Tampere. Wembley wird zuerst erwähnt auf Grund des Kultstatus dieser gigantischen Location. Ich erinnere mich noch, wie wundervoll die Show damals für uns war, wir sahen es als Lebensziel aber auch als Startpunkt“, schwärmt Tuomas Holopainen. „Die Menge war unglaublich und die Anwesenheit von Richard Dawkins auf der Bühne ein Traum, der wahr wurde - alles schien wie eine einmalige Achterbahnfahrt, die man im Leben nur einmal bekommt. Wenn ich an all die Künstler und Bands denke, die in den letzten Jahrzehnten auf dieser Bühne gestanden haben. Viele von meinen Helden, viele Idole meiner Bandkollegen. Und dann trittst du hinaus auf genau diese Bühnenbretter und rufst ‚Guten Abend, Wembley!‘ Ich schätze, so muss es sich anfühlen, wenn man seit seiner Kindheit davon träumt, den Mond zu betreten und dann irgendwann diesen entscheidenden Schritt aus dem Spaceshuttle macht.“

Dass der berühmte Biologe und Wissenschaftler Richard Dawkins zum Abschluss der Show live auf der Bühne erschien, um bei dem Mammut-Track 'The Greatest Show On Earth' seine gesprochenen Passagen live zu zitieren, war für die Band ein einmaliges Erlebnis – speziell nachdem ihr letztes Chartstürmer-Album »Endless Forms Most Beautiful« stark von den Lehren und wissenschaftlichen Sichten des britischen Forschers beeinflusst worden war. Doch nicht nur die ausverkaufte Wembley-Show vor mehr als 12.000 Fans war ein Meilenstein der anderthalbjährigen Tour. Auch mit der gigantischen Performance im finnischen Tampere betrat die Band bislang noch nie gesehenen Boden:

„Die Show im Ratina Stadion in Tampere war ein Heimspiel für uns (zumindest für 4 von 6 Bandmitgliedern) und lieferte die größte Bühnenproduktion, die wir je hatten. Eine nostalgische Atmosphäre begleitete die Show und wir sahen in der ersten Reihe die Gesichter von Leuten, die dort schon vor 15 Jahren gestanden waren. Einfach magisch."

Nach acht bahnbrechenden Studioalben, die NIGHTWISH zu den erfolgreichsten Metalbands der heutigen Zeit, müsste die Band längst niemandem mehr etwas beweisen, doch das tun sie dennoch – schließlich war dies auch die erste Tour mit Sängerin Floor Jansen und Flötist Troy Donockley als feste Mitglieder des Line-Ups und WINTERSUNs Kai Hahto an den Drums, der in letzter Sekunde für den erkrankten Jukka Nevalainen eingesprungen war. Trotzdem erscheint die Combo aus vier Finnen, einem Briten und der bejubelten ‚fliegenden Holländerin‘ längst wie ein eingespieltes Team, das seit Jahrzehnten nichts anderes treibt. Vergessen sind die Unstimmigkeiten in der Besetzung, gefeiert wird die Gegenwart und die Schönheit der Realität, nicht jedoch ohne ein bisschen zu tricksen:
Rasende Pyrotechnik, tosende Wirbelstürme und hypnotische Videoeinspielungen machen die Shows der Suomi Symphonics zu einer unvergleichlichen Naturgewalt. Dennoch wird neben der opulenten Performance nicht das vergessen, worauf es letztendlich ankommt – NIGHTWISH beten niemals roboterhaft ein Konzert herunter oder verlassen sich auf Knalleffekte und Lichtshow, sondern zeigen sich bei jeder Show weiterhin als die begeisterten, fragilen Musiker, die sie seit ihren ersten Schritten in Kitee waren. Sieht man Tuomas Holopainen hinter seinem Arsenal an Keyboard wüten, schimmert doch immer noch der schüchterne Junge mit dem Biobuch durch. So verwirrt auch die Wahl des DVD-Namens keine Sekunde lang:

“Der Titel »Vehicle Of Spirit« stammt von einem Freund von Troy, der einst zu einer unserer Shows kam und danach NIGHTWISH definierte als 'Ein Träger der Seele, der sich jeglicher Kategorisierung entzieht'. Diese schöne Beschreibung blieb uns seitdem im Kopf und es fühlte sich wie der ideale Titel für diese DVD an."

Dabei legt die Band bei beiden Shows eine Setlist hin, die Fans aus der Schnappatmung nicht mehr herauskommen lässt – in London schwingen sie von dem epischen 'Ghost Love Score' über 'The Poet And The Pendulum' zu dem wiedergeborenen 'Stargazers', während Tampere sich über Floors einzigartige Darbietung von 'Sleeping Sun' freuen darf und die Show auch mit hier ein bewegendes Ende mit 'The Greatest Show On Earth' findet. Nach über drei Stunden der bunten Live-Verzauberung von diesen beiden Konzerten wird es dem Zuschauer schwerfallen, sich wieder dem grauen Alltag hinzugeben.
Für das DVD-Artwork wollten NIGHTWISH diesmal andere Wege gehen und so entschlossen sie sich für eine alternativere und herrlich simple Idee:

"Wir wollten kein traditionelles Bandfoto für das Cover, wie auf der vorherigen DVD Veröffentlichung »Showtime, Storytime«, also ließen wir uns mehrere Optionen durch den Kopf gehen und kamen dabei auf die klassische Stimmfilm-Ära. Hollywoodassoziationen schossen uns vor Augen. Und mit diesen klassischen Slogans ist das Cover auch als kleines Augenzwinkern zu verstehen. Aber es ist immer noch voller Stil und ein Hingucker in seiner Einfachheit und Originalität."
Als Bonusmaterial gibt es noch zahlreiche weitere Ausschnitte aus anderen Shows der Tour und außerdem ein kurzes Interview mit den Biologen Richard Dawkins, sodass »Vehicle Of Spirit« den Bandjahren 2015 und 2016 ein monumentales Denkmal meißelt. Ein Denkmal dem Symphonic Metal, der Liebe zur Wissenschaft und dem Jungen mit dem Biobuch.

Tracklist Dauer
1 - Shudder Before The Beautiful 6:58
2 - Yours Is An Empty Hope 6:47
3 - Ever Dream 4:10
4 - Storytime 5:42
5 - My Walden 5:15
6 - While your Lips Are Still Red 5:05
7 - Élan 4:27
8 - Weak Fantasy 6:19
9 - 7 Days To The Wolves 7:16
10 - Alpenglow 4:56
11 - The Poet And The Pendulum 14:00
12 - Nemo 4:53
13 - I Want My Tears Back 7:13
14 - Stargazers 5:11
15 - Ghost Love Score 10:36
16 - Last Ride Of The Day 4:58
17 - The Greatest Show On Earth 22:37
Tracklist Dauer
1 - Shudder Before The Beautiful 7:05
2 - Yours Is An Empty Hope 5:41
3 - Amaranth 4:24
4 - She Is My Sin 5:11
5 - Dark Chest Of Wonders 4:36
6 - My Walden 5:08
7 - The Islander 5:55
8 - Élan 4:27
9 - Weak Fantasy 6:23
10 - Storytime 5:47
11 - Endless Forms Most Beautiful 5:10
12 - Alpenglow 5:03
13 - Stargazery 5:10
14 - Sleeping Sun 4:45
15 - Ghost Love Score 10:41
16 - Last Ride Of The Day 4:54
17 - The Greatest Show On Earth 20:55
Tracklist Dauer
1 - Weak Fantasy 6:58
2 - Nemo 6:47
3 - The Poet And The Pendulum 4:10
4 - Yours Is An Empty Hope 5:42
5 - 7 Days To The Wolves 5:15
6 - Sleeping Sun 5:05
7 - Sahara 4:27
8 - Edemah Ruh Acoustic 6:19
9 - Last Ride Of The Day 7:16
10 - Élan 4:56
11 - Richard Dawkins Interview 14:00
Videos