Welcome To Fat City

CROBOT

CROBOT - Welcome To Fat City

Veröffentlicht am: 23.09.2016

Seite von
  • CROBOT Not For Sale (single) FLAC CROBOT
    Not For Sale (single) FLAC
  • CROBOT Welcome to fat city BLACK VINYL CROBOT
    Welcome to fat city BLACK VINYL
    LP - 17,99 EUR 16,99 EUR
  • CROBOT Welcome to fat city CROBOT
    Welcome to fat city
    CD - 14,99 EUR 7,99 EUR
  • CROBOT Welcome to fat city BLUE VINYL CROBOT
    Welcome to fat city BLUE VINYL
    LP - 21,99 EUR 19,99 EUR
  • CROBOT Welcome To Fat City FLAC CROBOT
    Welcome To Fat City FLAC

1970 warb der berüchtigte Hunter S. Thompson dafür, Sherriff von Aspen zu werden.

Er schlug vor, dass der Name des verschneiten Ortes auf „Fat City“ umbenannt wird, um „Gierschlunde, Land-Vergewaltiger und andere Menschlichen Aasgeier davon abzuhalten, aus dem Namen Aspen Profit zu schlagen.“ Er verlor die Wahlen, aber kurze 46 Jahre später passte die von ihm geplante Bezeichnung perfekt zu CROBOTs zweitem Langspieler, „Welcome To Fat City“ (Nuclear Blast Records). Schmutzigen Rock’n’Roll, stolzierenden Blues, doomigen Metal und sexy Funk in einem schmierigen Kessel aufschlagend, macht das Pennsylvania-Quartett wieder exzentrische Rockmusik, diesmal aus dem All…


„So weit die Geschichte auch so schon geht, dachte ich, es wäre cool, über einen Planeten namens „Fat City“ zu schreiben, erklärt Brandon. „Es ist ein Ort, zu dem alle Widerlinge der Galaxie gehen und sich ausleben können, ohne jede Rücksicht auf Moral oder das Wohl eines Anderen. Im letzten Album waren viele der Themen übernatürlich und spielten auf der Erde. Dieses wird intergalaktisch.“

Im Endeffekt gestalten CROBOT ihre eigene Ecke der Galaxie mit „Welcome To Fat City“. Man will sie wahrscheinlich nie wieder verlassen.

Review aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Satter Tritt in den Hintern

Seit CROBOT vor zwei Jahren ihr superbes Album »Something Supernatural« von der Leine gelassen haben, ist eine Menge passiert bei dem Quartett aus Pennsylvania: Man teilte sich die Bühnen dieser Welt u.a. mit CLUTCH, THE SWORD und ANTHRAX und so ziemlich jeder, der auch nur einer ihrer energiegeladenen Shows beiwohnen durfte, wird sich den Namen CROBOT ganz dick in die Hirnrinde geritzt haben. Und kurz bevor sie wieder die europäischen Bühnen enterten, um ordentlich für VOLBEAT einzuheizen, veröffentlichten sie noch das nächste Groove-Rock-Monsteralbum. Denn »Welcome To Fat City« ist erneut wie ein satter Tritt in den Hintern, wobei Nummern wie das sagenhafte ‚Play It Cool‘, ‚Temple In The Sky‘ oder ‚Plague Of The Mammoths‘ nicht nur eingefleischte Retro-Jünger von den Sitzen reißen, sondern auch diejenigen zum Tanzen bringen werden, die vor ein paar Jahren noch AUDIOSLAVE zugejubelt haben.

Tracklist Dauer
1 - Welcome To Fat City 3:59
2 - Play It Cool 3:13
3 - Easy Money 3:41
4 - Not For Sale 2:53
5 - Hold On For Dear Life 4:49
6 - Temple In The Sky 3:15
7 - Right Between The Eyes 3:25
8 - Blood On The Snow 3:29
9 - Steal The Show 3:46
10 - Moment Of Truth 4:47
11 - Plague Of The Mammoths 3:00