The Holographic Principle

EPICA

EPICA - The Holographic Principle

Veröffentlicht am: 30.09.2016

Seite von
  • EPICA The holographic principle DIGIPAK EPICA
    The holographic principle DIGIPAK
    2CD-Digi - 18,99 EUR
  • EPICA The holographic principle EPICA
    The holographic principle
    CD - 15,99 EUR
  • EPICA The holographic principle BLACK VINYL EPICA
    The holographic principle BLACK VINYL
    2LP - 20,99 EUR
  • EPICA The holographic principle EARBOOK EPICA
    The holographic principle EARBOOK
    Buch + 3CD - 35,99 EUR
  • EPICA Universal Death Squad (single) FLAC EPICA
    Universal Death Squad (single) FLAC
  • EPICA The holographic principle BI-COLOURED VINYL EPICA
    The holographic principle BI-COLOURED VINYL
    2LP - 23,99 EUR
  • EPICA The holographic principle CLEAR VINYL EPICA
    The holographic principle CLEAR VINYL
    2LP - 23,99 EUR
  • EPICA The Holographic Principle FLAC EPICA
    The Holographic Principle FLAC

Auch diesmal arbeitete die Band wieder mit dem hochgelobten Produzenten Joost van den Broek zusammen, der »The Holographic Principle« den Feinschliff verpasste, sodass es als bislang innovativstes EPICA-Werk anzusehen ist. Ein Hördurchlauf von 'Edge Of The Blade' und 'Universal Death Squad' bestätigt sofort, dass »The Holographic Principle« aber auch EPICAs härtestes Album bisher ist. Währenddessen liefern das Melodrama 'Once Upon A Nightmare' oder der hervorstechende 11-minütige Titeltrack auch den Beweis, dass dieser Longplayer der bislang extravaganteste und gewagteste Release ist. Mit der gigantischen Orchestrierung, den einnehmenden Gitarrenriffs und den pulsierenden Rhythmen hebt diese Platte den Anspruch der Symphonic-Szene auf ein völlig neues Niveau.

„Mit jedem Album werden wir ein Stück härter und das trifft auch diesmal zu“, erklärt Isaac. „Man findet viele interessante Gitarrenriffs, die daran erinnern, dass wir letztendlich immer noch eine Metalband sind. Jede Sekunde des Schreibprozesses erforderte höchste Konzentration!“

Und erneut gehen EPICA mit ihren Liedtexten sicher, dass sie den Hörer auf eine emotionale und intellektuell herausfordernde Reise schicken, die dort beginnt, wo »The Quantum Enigma« endete - bei einem tiefen Kopfsprung in wissenschaftliche Tiefen.

„Ich war fasziniert vom Konzept der virtuellen Realität“, gesteht Mark. „Heutzutage kannst du dir eine VR-Brille aufsetzen und schon tauchst du in eine völlig andere Welt ein. Noch ist die Technik nicht komplett ausgereift, doch in ein paar Jahren wird man nicht mehr wissen, was real und was nur virtuell ist. Vielleicht realisieren dann einige Leute, dass die Welt, in der wir leben, womöglich auch nur die virtuelle Realität einer höheren Realität ist.“

„Als direkten Anschluss an »The Quantum Enigma« sind wir hier nun weiter auf der Suche nach dem, was real ist“, berichtet Simone. „Ist die Welt nur ein Hologramm? Gibt es mehrere Realitäten? In unserem Kopf und in unseren Träumen können wir komplette Welten erstellen und die Parallelen zu einer virtuellen Realität sind eindeutig. So bekommen unsere Liedtexte auch immer mehr Bedeutung - wir möchten nicht nur tolle Songs, sondern auch Stoff zum Nachdenken liefern!“

Zur Feier von »The Holographic Principle« werden EPICA gleich zwei Special-Shows bei ihrem bandeigenen Epic Metal Fest in den Niederlanden (01. Oktober) und in Brasilien (15. Oktober) auf die Bühne bringen. Nach der Veröffentlichung des Albums am 30. September wird die Band daraufhin die komplette Welt bereisen und sichergehen, dass sie ihre Realität - ob sie nun echt sein mag oder nicht - in vollem Umfang genießt.

Tracklist Dauer
1 - Eidola 2:39
2 - Edge Of The Blade 4:34
3 - A Phantasmic Parade 4:36
4 - Universal Death Squad 6:38
5 - Divide And Conquer 7:48
6 - Beyond The Matrix 6:26
7 - Once Upon A Nightmare 7:08
8 - The Cosmic Algorithm 4:54
9 - Ascension - Dream State Armageddon 5:16
10 - Dancing In A Hurricane 5:26
11 - Tear Down Your Walls 5:03
12 - The Holographic Principle - A Profound Understanding Of Reality 11:35
Videos

Ähnliche Artikel