Blind Rage

ACCEPT

ACCEPT - Blind Rage

Veröffentlicht am: 15.08.2014

Seite von
  • ACCEPT Blind rage BLACK VINYL ACCEPT
    Blind rage BLACK VINYL
    2LP - 19,99 EUR 18,99 EUR
  • ACCEPT Blind rage ACCEPT
    Blind rage
    CD-Boxset - 49,99 EUR 29,99 EUR
  • ACCEPT Blind rage ACCEPT
    Blind rage
    CD - 15,99 EUR 14,99 EUR
  • ACCEPT Blind rage ACCEPT
    Blind rage
    CD-Digi + DVD - 18,99 EUR
  • ACCEPT Blind rage ACCEPT
    Blind rage
    CD-Digi + Blu-ray - 18,99 EUR
  • ACCEPT Blind Rage FLAC ACCEPT
    Blind Rage FLAC

Es gibt kaum eine Band in der Geschichte des Heavy Metals, der es gleich zweimal in ihrer Karriere vergönnt ist, den Durchbruch zu schaffen. ACCEPT gelang dieses Kunststück 2010, als sich das Flaggschiff mit der Reunionscheibe »Blood Of The Nations« mit einem Paukenschlag zurückmeldete, weltweit hohe Chartergebnisse erzielte und über Monate hinweg die Lesercharts diverser Fachmagazine an der Spitzenposition anführte. Allein in Deutschland gelang ACCEPT mit einem überragenden Platz 4 der Media Control Charts das Beste Ergebnis ihrer Bandgeschichte.

Nun steht mit »Blind Rage« der dritte Silberling nach ihrer fulminanten Wiederkehr bereit und besitzt alle Voraussetzungen, um ein weiteres Mal Geschichte zu schreiben. Abermals sprühen ACCEPT vor Kreativität und Ideenreichtum geradezu über und entfachen ein Riffgewitter, wie eben nur ein Wolf Hoffmann es zu entfachen im Stande ist. Neben dem „roten ACCEPT-Faden“, wie die Band ihn selbst nennt, gab es als einziges Konzept das Ziel, „interessant zu bleiben“. Einen klar definierten Anfangspunkt, dies umzusetzen, gibt es dabei nicht, denn das Songwriting ist für Gitarrist Wolf Hoffmann „ein laufender Prozess“, bei dem der Musiker „ganz nach Gefühl“ vorgeht.

Der Sound könnte nicht besser sein: Homogen und authentisch, dynamisch und dennoch sehr differenziert. Ebenso hört man der Scheibe die musikalische Wut an, welche ACCEPT antreibt und schließlich zu dem Albumtitel führte. „Ausschlaggebend war jedoch das Gefühl, dass sich die Welt in Aufruhr befindet. Egal wohin man schaut, ist es die blinde Wut, die Menschen zu den absurdesten Entscheidungen bewegt.“

Das Cover aus der Feder von Daniel Goldsworthy (HELL u.a.) sticht dem Betrachter direkt ins Auge. Grimmig schnaubend und unaufhaltsam stampft das sprichwörtliche Biest, das wir alle in uns haben, durch das Höllenfeuer, zu dem sich die Welt immer mehr entwickelt.

Tracklist Dauer
1 - Stampede 5:14
2 - Dying Breed 5:21
3 - Dark Side Of My Heart 4:36
4 - Fall Of The Empire 5:45
5 - Trail Of Tears 4:08
6 - Wanna Be Free 5:37
7 - 200 Years 4:30
8 - Bloodbath Mastermind 5:59
9 - From The Ashes We Rise 5:53
10 - The Curse 6:28
11 - Final Journey 5:02
Videos

Ähnliche Artikel