Pinnacle of Bedlam

SUFFOCATION

SUFFOCATION - Pinnacle of Bedlam

Veröffentlicht am: 15.02.2013

Jede Band, die den Stempel “Extreme Metal” innehat, ist SUFFOCATION zu großem Dank verpflichtet, Punkt. Als Begründer des Brutal Death Metal ist ihr Einfluss weit und breit zu spüren. Jeder break down, jeder blast beat und jedes technische Riff (bevor der Nintendo Sound die Welt der Gitarren erreichte) wurde bereits von SUFFOCATION gespielt und zwar besser.
Vier Jahre sind seit der Veröffentlichung von „Blood Oath“ vergangen, während die Band, still wartend ihre Energie sammelte und auf den richtigen Moment wartete, um mit einem Paukenschlag zurückzukehren. Dieser lang erwartete Tag ist nun endlich in Form des monolitisch vernichtenden „Pinnacle Of Bedlam“ gekommen.

Mit dem Album kehrt auch der einstige Drummer Dave Culross zurück und die Band legt in Sachen Brutalität und Geschwindigkeit noch mal deutlich nach und knüpft damit dort an, wo „Despise The Sun“ und „Pierced From Within“ aufgehört haben. Erneut hat die Band mit Produzent Joe Cincotta (INTERNAL BLEEDING, CRIMINAL ELEMENT) zusammengearbeitet und dieses Mal Zeuss (HATEBREED, ARSIS, AGNOSTIC FRONT) für Mastering und Mixing ins Boot geholt. Das Quintett hat niemals so klar und naja…brutal geklungen. Zweifelsohne, SUFFOCATION sind wieder voller Stärke, sehen rot und dürsten nach Blut.

Gegründet 1989, sorgten SUFFOCATION bereits mit ihrem drei-Song Demo, „Re-incremination“ für Furore. Binnen der ersten Wochen nach Veröffentlichung buhlten zahlreiche Plattenfirmen um die Gunst des ersten SUFFOCATION full-lenght Albums.

Die Band entschied sich 1991 für den Release des Nachfolgers, einer EP mit dem Titel „Human Waste“ mit Relaspe Records zusammenzuarbeiten. Mit „Human Waste“ ebeneten SUFFOCATION den Weg für den Extreme Metal, in der New Yorker Kombination aus blastenden grind-cord beats und metallischen Texturen. Aber das war nur der Anfang.
1991 wurde, das mittlerweile zum Klassiker avancierten, „Effigy Of The Forgotten“ (welches kürzlich in die „Hall of Fame“ des Decibel Magazin aufgenommen wurde) auf Roadrunner Records veröffentlicht. „Effigy…“ hiefte SUFFOCATION und den Death Metal auf eine neue Ebene, der die multiplen Sprachen der Musik zu einem effektiven donnerden Extreme Metal Chor vereinigte.

1993 brachte die Band ihr zweites Album, „Breeding The Spawn“ bei Roadrunner Records raus. „Breeding The Spawn“ übertraf alle Erwartungen. Dieses äußert rhythmische Album baute auf dem Vermächtnis seiner Vorgänger auf.
Nach der Veröffentlichung des 1995er „Pierced From Within“ auf Roadrunner Records, gingen SUFFOCATION auf ausgiebige Touren durch Europa, Kanada, Mexiko, den Vereinigten Staten und spielten vor zehntausenden von Fans.

1998, nach dem Release der EP „Despise the Sun“ über Vulture Records, löste sich die Band auf. Extreme Metal Fans betrauerten den unersetzbaren Verlust der Großmeister und Begründer des Genres. Schließlich wurde die EP im September 2000 wieder veröffentlicht und durch Relapse Records standesgemäß vertrieben.
Nach einer längst überfälligen Pause reformierten sich SUFFOCATION 2004 und brachten im April 2004 „Souls To Deny“ über Relapse Records raus. Die Rückkehr der Band brachte einen wahrhaft verheerenden Ausbruch an technischem Extreme metal mit sich. Mehr als 400 Shows und zahllose Touren durch die Vereinigten Staten und Europa später (darunter auch das Wacken Open Air, auf dem sie vor über 33.000 Leuten spielten), gingen SUFFOCATION ins Studio, um das bis dato reifste und gleichsam brutalste Album ihrer beispiellosen Karriere einzuspielen. „Suffocation“ ihr selbst-betiteltes Werk aus dem Jahr 2006, stellt einmal mehr unter Beweis, warum diese band eine der wichtigsten und einflussreichsten des Genres ist.

2008 unterschrieb die Band einen weltweiten Deal bei Nuclear Blast Records und begann mit den Arbeiten an ihrem Label Debut. 2009 ging die Band dann gemeinsam mit Joe Cincotta, der auch auf den beiden Vorgängern an den Reglern saß, in die Full Force Studios. Für den finalen Schliff verpflichtete das Knüppel-Quintett diesmal Zack Ohren (ALL SHALL PERISH, DECREPIT BIRTH), der mit seinem Können als Mischer, den schweren und intensiven Live-Sound der Band einfing. Das Resultat: „Blood Oath“. Umfangreiche Touren folgten Anfang 2012, während sich SUFFOCATION von ihrem Original-Drumer Mike Smith trennten und den einstigen Trommelfellquäler Dave Culcross erneut anheuerten. Wenige Bands können sich damit rühmen, ein Erbe zu hinterlassen. Die legendären New Yorker Extreme Metal Truppe SUFFOCATION hat genau dies getan. Seit über zwei Jahrzehnten kreieren sie absolute Standards, an denen sich alle Bands des Genres messen. Ihre Mischung aus technischer Finesse, Groove und einer schier unerbittlichen Brutalität wurde oft kopiert, aber niemals erreicht. Meilensteine wie „Effigy Of the Forgotten“, „Pierced From Within“ und „Despise The Sun“ stehen Parte für eine Reihe der besten Band, die die Szene aktuell zu bieten hat. Mit ihrem nunmehr siebten Studio Album „Pinnacle Of Bedlam“ werden SUFFOCATION auch weitere Generationen nachhaltig beeinflussen.

Trackliste Dauer
1 - Cycles of Suffering 3:56
2 - Purgatorial Punishment 2:44
3 - Eminent Wrath 3:40
4 - As Grace Descends 3:04
5 - Sullen Days 4:57
6 - Pinnacle of Bedlam 3:42
7 - My Demise 4:03
8 - Inversion 3:50
9 - Rapture of Revocation 3:49
10 - Beginning of Sorrow 4:32
'Pinnacle of Bedlam' im Nuclear Blast Online-Shop
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam
    • CD-Digi + DVD - 16,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam BLACK VINYL
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam BLACK VINYL
    • LP - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam GREEN VINYL
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam GREEN VINYL
    • LP - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam ORANGE VINYL
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam ORANGE VINYL
    • LP - 15,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam
    • HSW ZIP M - 39,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam
    • HSW ZIP L - 39,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam
    • HSW ZIP XL - 39,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SUFFOCATION Pinnacle of bedlam
    • SUFFOCATION
    • Pinnacle of bedlam
    • HSW ZIP XXL - 39,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
zurück zur Bandübersicht