Full Pull

BULLET

BULLET - Full Pull

Veröffentlicht am: 14.09.2012

„Endlich haben wir einen Deal mit Nuclear Blast unterschrieben! Wir waren schon immer eine Band mit etlichen Ideen in der Tasche, und nun ist die Zeit gekommen, sie alle umzusetzen. Kraftvollere Scheiben, fettere Shows – kurzum mehr von allem, was ihr an BULLET liebt!“

Mit diesen euphorischen Worten gab das schwedische Quintett im August 2011 seinen Eintritt in die große Nuclear-Blast-Familie bekannt und sorgte zurecht in Fankreisen für Begeisterung, schließlich stand damit bereits fest, dass in absehbarer Zeit der Nachfolger des viel umjubelten 2011er-Outputs „Highway Pirates“ das Licht der Welt erblicken würde. Ein gutes halbes Jahr später folgte die heiß ersehnte Ankündigung ebenjenes vierten Langspielers und gleichzeitigen Nuclear-Blast-Debüts „Full Pull“, dessen Veröffentlichung für den 14. September 2012 festgelegt wurde – ein Freudentag, auf den fortan alle Fans des räudigen AC/DC-meets-Accept-Stils, den die Schweden über die Jahre geprägt haben, hinfiebern konnten!

Woher die große Beliebtheit des Fünfergespanns rührt, lässt sich wohl am ehesten nachvollziehen, wenn man einen Blick auf das Gesamtpaket BULLET wirft: Ein verrückter Haufen dicker Kumpels (die Bandgründer Hampus Klang und Hell Hofer kennen sich bereits seit ihrer Jugend), die in einem restaurierten Bandbus (Baujahr 1964!) die Straßen unsicher machen. „Die Musik“, werden sie nicht müde, zu betonen, „ist unser Leben!“ Die Entscheidung gegen gesellschaftliche Konventionen und für ein Leben im Dienste ihrer Herzensangelegenheit, des urtümlichen Heavy Metal und Hard Rock der späten 70er und frühen 80er, wurde mit Erfolgen wie einem 3. Platz in den schwedischen Albencharts für „Bite The Bullet“ (2008) und „Highway Pirates“ (2011), für das zudem ein 69. Platz in den deutschen Albencharts eingefahren wurde, sowie frenetisch bejubelten Auftritten auf Tour mit HAMMERFALL und SABATON oder gar im Juni 2009 als Opener für die legendären AC/DC vor 50.000 Fans in Göteborg belohnt.

An der Produktion von „Full Pull“ ließen die Herren Hofer & Co. erstmalig fremde, jedoch überaus erfahrene Finger mitmischen: Fred Estby (DISMEMBER) und Nicke Andersson (ENTOMBED), die absoluten Wunschkandidaten für diesen Job, legten in den „Gutterview Recorders“-Studios Hand an und drückten der Scheibe, ganz der Vision der Band entsprechend, einen noch dreckigeren Sound auf als ihn die Vorgängerplatten aufwiesen. „Wir wollten dem Album ein stärkeres Live-Feeling verpassen“, resümiert Frontröhre Hofer. Mission geglückt! Ein kühles Bier in der Hand, den Fahrtwind im Haar und Freiheit im Herzen – das ist Rock’n’Roll, das sind BULLET!

Tracklist Dauer
1 - Midnight Oil 3:52
2 - Full Pull 2:27
3 - Running Away 2:29
4 - All Fired Up 3:38
5 - Rolling Home 6:11
6 - In The Heat 2:38
7 - High On The Hog 2:57
8 - Rush Hour 3:43
9 - Freeriding 2:54
10 - Gutterview 3:10
Videos