HARDCORE SUPERSTAR

Göteborg ist bekannt, erfolgreiche Metalbands ans Licht zu bringen, so enstand neben Metallegenden wie In Flames und Dark Tranquillity in der berühmten schwedischen Stadt auch noch die einzigartige Band Hardcore Superstar. Der Sänger Jocke Berg, Gitarrist Thomas Silver, Bassist Martin Sandvik und Schlagzeuger Magnus Andréasson produzierten und veröffentlichten ihr erstes Album im völligen Alleingang.

    • HARDCORE SUPERSTAR C'mon take on me
    • HARDCORE SUPERSTAR
    • C'mon take on me
    • CD - 14,99 EUR
    • HARDCORE SUPERSTAR C'mon take on me BLACK VINYL
    • HARDCORE SUPERSTAR
    • C'mon take on me BLACK VINYL
    • LP - 15,99 EUR
    • HARDCORE SUPERSTAR The Party Ain't Over 'Til We Say So - Best of
    • HARDCORE SUPERSTAR
    • The Party Ain't Over 'Til We Say So - Best of
    • CD - 7,99 EUR
    • HARDCORE SUPERSTAR Split your lip
    • HARDCORE SUPERSTAR
    • Split your lip
    • CD - 7,99 EUR
    • HARDCORE SUPERSTAR Dreamin' in a casket - RELOADED
    • HARDCORE SUPERSTAR
    • Dreamin' in a casket - RELOADED
    • CD - 7,99 EUR
    • HARDCORE SUPERSTAR Beg for it
    • HARDCORE SUPERSTAR
    • Beg for it
    • CD - 7,99 EUR



„It’s Only Rock’n’Roll“ (Info) geht in die Richtung des Glam Rocks, orientiert an Bands wie Poison, Hanoi Rocks und Mötley Crüe. Motörhead war so begeistert von diesen Aufnahmen, dass kurz darauf eine gemeinsame Tour durch Skandinavien folgte. Das Album brachte auch noch einen Plattenvertrag bei Music For Nations mit sich, und „It’s Only Rock’n’Roll“ wird erneut unter dem Namen Bad Sneakers And A Pina Collada (Info) mit ein paar weiteren Songs veröffentlicht. Hardcore Superstars Promotiontour durch Japan und Europa wurde zum ultimativen Erfolg und nichts konnte die Band stoppen.

Schon ein Jahr später folgte die Hardcore Superstar - Scheibe „Thank You (For Letting Us Be Ourselves)“ (Info | Shop) die leicht in die Aerosmith-Schiene ging, doch auch dieses Album heimste Hardcore Superstar internationalen Erfolg, eine Tour durch Kanada und einige Konzerte als Supporter von AC/DC und Motörhead in Italien ein.

Im August 2003 folgt das Album „No Regrets“ (Info | Shop)  mit einer Promotiontour durch Schweden, USA und Europa. Nach 2 Jahren Auszeit meldete sich Hardcore Superstar mit dem gleich benannten Album zurück. Hardcore Superstar tourte unentwegt durch die Welt, produzierte die Live-DVD „Live At Sticky Fingers“, rockte auf den Festivals und arbeitete nebenher noch an neuem Material für ihr nachkommendes Album „Dreamin’ In A Casket“ (Info | Shop).

Im Frühjahr 2008 verlässt der Gitarrist Thomas Silver Hardcore Superstar, doch Vic Zino übernimmt seinen Part und wird als neues Mitglied der Glamrockband Hardcore Superstar begrüßt. Beg For It (Info | Shop) wurde zu seinem Debütalbum und Hardcore Superstars stand mittlerweile seit Juni 2009 bei Nuclear Blast unter Vertrag.

Auch ihr nachfolgendes Album „Split Your Lip“ (Info | Shop) erschiehn im Jahr 2010 über Nuclear Blast und ließ den Bekannt- und Beliebtheitsgrad von Hardcore Superstar noch weiter wachsen.

Im Jahr 2011 erschiehn das neue Album von Hardcore Superstar  - "The Party Ain’t Over ‘Til We Say So (Best Of)" (Info | Shop).

2013 schlägt die wilde Partyhorde ein weiteres Kapitel in der Geschichte des Street Metal auf. Ihr neunter Output “C’mon Take On Me” (Info | Shop), von der Band selbst produziert und von keinem Geringeren als Randy Staub (METALLICA, MÖTLEY CRÜE, THE CULT) gemixt, enthält sowohl den Glanz als auch die Schmuddeligkeit, die gleichermaßen Fans des thrashigen aber auch des melodisch rockenden Ufers seit Veröffentlichung des 1998er-Studiodebüts “It’s Only Rock’n’Roll” in ihr Herz geschlossen haben. Stellt euch der Herausforderung und nehmt es mit HARDCORE SUPERSTAR auf – 100%ige Spaßgarantie inklusive!

Der Band steht auch in Zukunft nichts im Wege, die Metalszene liegt Hardcore Superstar zu Füßen!


Wer seinen Computer ausstatten möchte mit C'MON TAKE ON ME-Grafiken, der findet HIER Bilschirmhintergründe, Bildschirmschoner und eine Firefox-Persona!



zurück zur Bandübersicht
Ähnliche Bands