TESTAMENT

TESTAMENT war eine der ersten Thrash-Metal-Bands aus der San Francisco Bay Area in den 1980er Jahren. Ursprünglich wurde die Band mit dem Namen „Legacy“ im Jahre 1983 vom Gründungsmitgliedern Eric Peterson (Gitarre), Derrick Ramirez (Gitarre und Louie Clemente (Schlagzeug) gegründet, das Line-Up beinhaltete auch den Sänger Steve Souza und Greg Christian (Bass).

Ramirez wurde später durch den Jazz-Freund Alex Skolnick (Lead-Gitarre) ersetzt. Souza verließ bald die Band um sich Exodus anzuschließen und schlug vor, dass sie den hoch aufragenden Chuck Billy als Frontmann übernehmen sollten. Die Band wurde 3 Jahre später bekannt als „Testament“, während der Aufnahme ihres Debüt Albums „The Legacy“ (Info | Shop) in Ithaca, New York.

Seite von ( Produkte)


1988 folgte das zweite Album „The New Order“ (Info | Shop); das einen Platz in den Charts ergatterte.1989 wurde der Song „The Ballad“ vom Album „Practice What You Preach“ (Info | Shop), öfters einmal in verschiedenen Musiksendern gespielt“. 1990 war die Veröffentlichung von „Souls Of Black“, spielten zeitgleich auch eine Tour mit Slayer, Megadeth und Suicidal Tendencies, sowie bei der Painkiller-Tour in den USA mit Megadeth und Judas Priest. Mit der Zeit wurde Testaments Musik langsamer und melodisch angehaucht, bis es bei dem Album „The Ritual“ (Info | Shop) aus dem Jahre 1992 kaum noch eine Spur von Thrash Metal war.

Nach der Veröffentlichung dieses Albums verließ Alex Skolnick die Band, um sein Interesse am Jazz zu verfolgen. Auch Louie Clemente entschied sich, die Band zu verlassen, so konnte der alte Stil der ersten Albem wieder hervorgebracht werden und man bewegte sich auf einem neuen Level.

Im Jahr 1994 entstand das Album „Low“, was mehr Death Metal beinhaltete, auch „Demonic“ und „The Gathering“ waren ähnlich von der Stilrichtung. Inzwischen hatte John Tempesta das Schlagzeug übernommen, und auch der erfolgreiche Gitarrist James Murphy trat der Band bei, doch nach den Aufnahmen von „Low“ (Info | Shop), verließ John schon wieder die Band, um bei White Zombie einzusteigen. Der Drums-Posten wechselte wohl am häufigsten, bei „Demonic“ (Info) im Jahr 1997 bewies Gene Hoglan seine Künste, für „The Gathering“ (1999, Info | Shop) trat Dave Lombardo der Band bei, einer der berühmtesten Schlagzeuger in der Metalszene. Bei dem Album „First Strike Still Deadly“ (Info), eine Compilation aus den alten Testament-Stücken, kehrten die ehemaligen Mitglieder für kurze Zeit Alex Skolnick und John Tempesta zurück, danach übernahmen Jon Allen und Paul Bostaph das Schlagzeug, die auch schon bei einer Live-EP mitwirkten.

2007 kehrte Paul auch als Ersatz für Nick Barker erneut zurück. Andere Schlagzeuger waren Jon Dette, Steve Jacobs und Chris Kontos. Ein hartes Schicksal traf den Frontmann Chuck Schuldiner, bei dem 1999 ein Gehirnturmor diagnostiziert wurde, der im Jahre 2001 verstarb. In diesem Jahr wurde bei Chuck Billy ein seltener Tumor im Brustbereich diagnostiziert. Auch James Murphy erkrankte an Krebs. Aufgrund dessen organisierten Freunde der Band ein Benefiz-Konzert zugunsten von Chuck Billy. Viele Thrash-Metal Bands spielten bei dem sogenannten Thrash-Of-The-Titans-Benefiz-Konzert, einige bereits aufgelöste Bands, vereinigten sich sogar nur für dieses Konzert. In der Zwischenzeit hat sich Chuck wieder von seiner Krankheit erholt.

Eine Zeit lang hatten Testament ein festes Line-Up aus Chuck Billy, Eric Peterson, Steve Smyth, Steve DiGiorgio und Jon Allen, jedoch brach dies auch wieder auseinander, als 2004 Allen und Smyth, der bei Nevermore einstieg, die Band verließen. Danach folgte eine kurze Zusammenarbeit mit Metal Mike Chlasciak und Paul Bostaph, doch Billy und Peterson beschlossen nach den vielen Besetzungswechseln, sich so wie Antrhax, in ihrem klassischen LineUp wiederzuvereinigen und auf Tour zu gehen. Im Winter 2008 erschien, nach 7 Jahren Pause, das Album „The Formation Of Damnation“ (Info | Shop).

Im Juli 2012 veröffentlichten die Bay Area-Thrash-Legenden TESTAMENT ihr lange erwartetes neues Album „Dark Roots Of Earth“ (Info | Shop).
Für „Dark Roots Of Earth“ wurde erneut mit Andy Sneap (ARCH ENEMY, NEVERMORE, ACCEPT, EXODUS) gearbeitet, der sowohl für Mix als auch das Mastering verantwortlich ist. Die Bonus Tracks wurden von Juan Urteaga (CATTLE DECAPITATION, HEATHEN, VILE, SADUS) in dessen Trident Studios aufgenommen, gemischt und gemastert.

Wer seinen Computer ausstatten möchte mit DARK ROOTS OF EARTH-Grafiken, der findet HIER Bilschirmhintergründe und eine Firefox-Persona!