BELPHEGOR

Seit 1993 entpuppte sich Belphegor als eine der extremsten Line Ups, die je aus der Death / Black Metal Szene entstanden.

Die Bandmitglieder beschreiben ihren Höllentrip als "Supreme Death / Black Metal Art" – die höchste Kunst des Death / Black Metals. Seyn Todt in Schwarz: 1993: die mittlerweile legendäre Demo “Bloodbath in Paradise” (Info), die als Maxi-DC erschienen ist, räumt Belphegor in der Untergrund-Szene den Ruf als reuelose Kriegsmaschine aus Stahl ein.

1995: Das erste Studioalbum „The Last Supper“ (Info) wird mit Lethal Records veröffentlicht und ist eine willkommene Sammlung von höllisch Hymnen für ihre wachsende Fangemeinde. Auf ihrem Weg der Sünde und angepasst an ihre anti-religiös, anti-Leben Einstellung, überarbeiten Belphegor ihr Logo und bauen 2 umgedrehte Kreuze ein, die umgeben von Blut sind und stellvertretend für die Schlachtung von Märtyrern und Christen stehen.

    • BELPHEGOR Conjuring the dead ORANGE VINYL
    • BELPHEGOR
    • Conjuring the dead ORANGE VINYL
    • LP - 22,99 EUR
    • BELPHEGOR Conjuring the dead SILVER VINYL
    • BELPHEGOR
    • Conjuring the dead SILVER VINYL
    • LP - 18,99 EUR
    • BELPHEGOR Conjuring the dead BLACK VINYL
    • BELPHEGOR
    • Conjuring the dead BLACK VINYL
    • LP - 17,99 EUR
    • BELPHEGOR Conjuring the dead SLIMEPACK
    • BELPHEGOR
    • Conjuring the dead SLIMEPACK
    • CD-Boxset - 21,99 EUR
    • BELPHEGOR Conjuring the dead
    • BELPHEGOR
    • Conjuring the dead
    • CD-Digi + DVD - 16,99 EUR
    • BELPHEGOR Blood magick necromance BLACK VINYL
    • BELPHEGOR
    • Blood magick necromance BLACK VINYL
    • LP - 14,99 EUR
    • BELPHEGOR Blood magick necromance
    • BELPHEGOR
    • Blood magick necromance
    • CD - 7,99 EUR
    • BELPHEGOR Walpurgis rites - Hexenwahn
    • BELPHEGOR
    • Walpurgis rites - Hexenwahn
    • CD - 7,99 EUR
    • BELPHEGOR Walpurgis rites - Hexenwahn
    • BELPHEGOR
    • Walpurgis rites - Hexenwahn
    • CD-Digi - 7,99 EUR
    • BELPHEGOR Bondage goat zombie
    • BELPHEGOR
    • Bondage goat zombie
    • CD - 7,99 EUR



1997: Last Episode Records veröffentlicht „Blutsabbath“ (Info | Shop): Belphegors finsterer Ruf kommt weiter in Fahrt.

Musica Infernalia 2000: Stagnation bedeutet den Tod! Die Band verbreitet wieder einmal ihre Leiden mit dem Album „Necrodaemon Terrorsathan“ (Info), eine weitere Aufzeichnung von Gottestlästerung added to The Vatican Library.

2002: Belphegor feiern ihren 10ten Geburtstag mit der Aufnahme eines Live-Sets mit den Songs ihrer ursprünglichen Studio-Aufnahmen von „Infernal Live Orgasm“ (Info), die sie jedoch schneller spielen als zuvor (veröffentlicht von ihrem eigenen Label Phallelujah Productions“).

Die Toten reiten schnell 2003: Belphegor stopfen ihre hochtourige, mörderische Brutalität in die Acht-Track-Version von „Lucifer Incestus“ (Info | Shop), die ihm Mastersound Studios aufgenommen wird. In ganz Europa gehen Belphegor dann auf Tour.

2005: Die Band entscheidet sich erneut dazu, mit Alex Krull die düstere Platte „Goatreich – Fleshcult“ (Info | Shop) im Mastersound Studio aufzunehmen. Später zerschreddern Belphegor Europa mit dem berüchtigten X-Mass Festival und einer Headliner-Tour mit 18 Terminen. „Wir geben einen Scheiß auf alles Mögliche und lassen uns von niemandem befehlen, was wir zu tun haben. Nur die Musik zählt!“ Pest Teufel Apokalypse
Produziert, gemischt und gemastert von Andy Classen des Stage One Studios in Kassel, Deutschland und mit Artwork von Seth Siro Anton ist „Pestapokalypse VI“ (Info | Shop) einerseits ein Konzeptalbum, basierend auf dem Album „The Devil, Pestilence and The Apocalypse“, andererseits eine Lehre der Unterwelt.

Die Einbeziehung der unkonventionellen Harmonien mit dynamischen Ausführungen von gewaltigem, aggressivem Gesang und die Einbringung unterschiedlicher Sprachen (die deutschen Verse in „Bluhtsturm Erotika“ aus den Werken des Marquis de Sade & Goethe, „Sanctus Perversum“ verunreinigt das Monopol der Kirche auf Latein“), macht präzise deutlich, dass Belphegor eine bequeme, höllische Musiklandschaft bewohnt.

Akzeptiert es: Unsere Welt wird unumgänglich von dem Bösen heimgesucht und wenn die Armeen der Toten zurückkehren, um die Lebenden zu vernichten, wird es keinen besseren Führer für diese feurige Reise zum Abgrund der Hölle geben als Belphegor! BONDAGE GOAT ZOMBIE: BDSM & SATHAN 2008 Mit ihrem siebten Album, passend betitelt mit “Bondage Goat Zombie”, übertreffen Belphegor die bisherigen Veröffentlichungen. Ein echtes Massaker von stampfendem Death Metal und majestätischem, überschnellem Black Metal, neun Killersongs gefüllt von teuflischer Besessenheit und purer Finsternis.
„Bondage Goat Zombie“
(Info | Shop) ist ihr meist ausgereifter Aufwand bis zum heutigen Tag, Belphegor hat es zu dieser Zeit geschafft, extreme Blastbeats und Schwere miteinander verschmelzen zu lassen. Das „Fleischwerk“ war wieder einmal eine 3 Sitzungen andauernde Aufnahme im berühmten Stage One Studio in Kassel / Deutschland im November 2007 bis Januar 2008,– garantiert eine klasse, leistungsstarke Produktion. Das Konzept des Album ist von dem berüchtigten Marquis De Sade (1740 - 1814) inspiriert, sodass die Texte des Albums einen gesegneten Hauch von Bosheit haben. Wie auf dem letzten Album ist der Gesang auf Englisch, Deutsch und Latein.

„Bondage Goat Zombie“ ist wieder einmal eine Lektion in Gewalt und eine wahre Offenbarung, wenn der eindrückende Metal dir einen Schlag ins Gesicht verpasst. Belphegor hält weiterhin den verdammten Teufel und dem dämonischen Geist in der Metal Musik am Leben…

Die 2009 erschinene "Walpurgis Rites - Hexenwahn" (Info | Shop) war ebenso Zeugnis von Belphegors Einzigartigkeit wie die im Januar 2011 veröffentlichte "Blood Magick Necromance" (Info | Shop), mit der sich die Band erneut auf Tour durch die ganze Welt befindet.





zurück zur Bandübersicht