CANDLEMASS

Candlemass war von 2005 bis 2010 bei Nuclear Blast. In dieser Zeit haben sie folgende Alben herausgebracht:

    • Candlemass (2005, Info | Shop)
    • Black Dwarf (2007, Single)
    • King Of The Grey Islands (2007, Info | Shop)
    • Lucifer Rising (2008, , Info | Shop)
    • If I Ever Die (2009, Single)
    • Death Magic Doom (2009, Info | Shop)
    • Hammer Of Doom (2009, Single)
    • No Sleep ‘til Athens (2010, Live)
    • Ashes To Ashes (2010, Live CD + DVD Info | Shop)

Im Jahre 1985 gründen die schwedischen Jungs Leif Edling, Mats Ekström und Mats Björkman die Band Nemesis (kurze Zeit später Candlemass) und entscheiden, ihre Musik nach ihren Vorbildern von Black Sabbath, Venom und Mercyful Fate zu gestalten.

Damals war ihnen noch nicht klar, dass sie ein ganz eigenes Genre gründen würden – den Doom-Metal. Mit Ekström am Schlagzeug, Björkman an der Gitarre und Edling als Sänger und Bassist, nahmen sie ihre erste Demo auf und schickten es an das französische Label Black Dragon Records, bei denen sie kurze Zeit später auch ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben.



Candlemass


„Epicus Doomicus Metallicus“
wurde im Frühjahr 1986 veröffentlicht und wurde zu ihrer Demoscheibe! Damit sich Leif mehr auf den Bass konzentrieren konnte, schloss sich der Sänger Johan Langquist für die Aufnahme der Platte Candlemass an, doch verließ sie kurz darauf wieder, da er sich eher in einem anderen Genre bewegen wollte. Leider blieb auch der Erfolg der Platte aus und Black Dragon Records kündigte den Vertrag. Auch Ekström entschied sich, die Band zu verlassen, und Jan Lindh übernahm das Schlagzeug.

Candlemass ließ sich nicht entmutigen und engagierten einen zweiten Gitarristen. Mike Wead (King Diamond, Mercyful Fate, Memento Mori, Hexenhaus) und der neue Sänger Messiah Marcolin wurden zu den neuen Mitgliedern von Candlemass. Kultstatus erreichte Messiahs Mönchskutte, die er bei jeder Show trug. Mit ihrem zweiten Album „Nightfall“ machen sich Candlemass endlich einen Namen, doch schon das nachfolgende Album „Ancient Dreams“ war ein Desaster, denn durch den Eigenversuch, das Album selbst aufzunehmen, war der Sound ziemlich katastrophal.

Nach ein paar Touren mit Motörhead, Destruction, Coroner und Sacred Reich durch Europa und einigen Shows in der USA mit Liege Lord, setzte sich die Band zusammen, um Material für ihre vierte Scheibe zu sammeln. Mit Produzent Mats Lindfors nahmen sie das von Leif entwickelte Album „Tales Of Creation“ auf und ermöglichten der Welt ein neues Meisterwerk. Im Jahr 1989 folgte eine Europa-Tour mit Nuclear Assault und Death Angel, anschließend veranstalteten sie im Frühjahr 1990 mit King Diamond und Savatage ein paar Konzerte.

Leider gab es Spannungen unter den Bandmitgliedern und auch der Manager kündigte seinen Job. Kurz bevor ihr erstes Live-Album „Live“ veröffentlicht wurde, trennten sich Candlemass. Messiah, Mike und Leif spielten mit ein paar Bekannten weiter und machten eine Tour durch England und USA. Der Sänger wurde jedoch zum Problemfall und nachdem er immer anstrengender geworden ist, wurde er während den Aufnahmen von „Chapter VI“ aus der Band geschmissen.

Das Projekt „Abstrakt Algebra“, das hautsächlich von Leif geleitet wurde, hält nicht lange stand, doch um Candlemass war es sehr still geworden, bis 1995 ein Vertragsangebot von Music For Nations für 3 Alben kommt. Der Schlagzeuger Jejo Perkovic, die Gitarristen Patrick Instedt und Michael Amott und der Sänger Björn Flodquist wurden zu einem neuen Teil von Candlemass und gemeinsam nahmen sie das Album „Dactylis Glomerata“, die 1998 veröffentlicht wurde.

Ihr nachfolgendes Album „From the 13 th Sun“ führte zum vorläufigen Aus von Candlemass. Im Jahr 2001 kam es jedoch zur Wiedervereinigung von Messiah und Leif. Die ersten 3 Alben wurden erneut veröffentlicht und auch das Line-Up setzte sich aus ursprünglichen Mitgliedern zusammen: Mats Björkman, Lars Johansson (er war für kurze Zeit vor Mike Wead ein Teil der Band) und Jan Lindh waren zusammen mit Leif und Messiah die wiederauferstandene Band Candlemass!

2003 waren sie Acts bei wichtigsten Festivals und gemeinsam arbeiteten sie an neuem Material. Im Laufe der Zeit veröffentlichten sie einige DVDs und Re-Release ihre alten Alben, ebenso das Reunion-Album „Candlemass“.

Leider nahmen auch die Streitigkeiten kein Ende, so kam es zu Trennungen, Wiedervereinigungen und ein ständiges Hin und Her untereinander. Messiah wurde erneut aus der Band geschmissen und im Januar 2007 schloss sich Robert Lowe der Band an. Auf dem nachfolgenden Album „King Of The Grey Island“ hörte man zum ersten Mal seine einzigartige Stimme und auch die EP „Lucifer Rising“ (2008) war ein Erfolg.

Die Band war weiterhin fleißig und veröffentlichte 2009 „Death Magic Doom“, ein unschlagbares Album mit einer gut funktionierenden Teamzusammensetzung. Im April 2010 folgte die DVD „Ashes To Ashes“ und einige Tourneen wurden veranstaltet..

    • CANDLEMASS Death magic doom
    • CANDLEMASS
    • Death magic doom
    • CD - 4,99 EUR
    • CANDLEMASS King of the grey islands
    • CANDLEMASS
    • King of the grey islands
    • CD - 4,99 EUR
    • CANDLEMASS King of the grey islands
    • CANDLEMASS
    • King of the grey islands
    • CD-Digi - 4,99 EUR
    • CANDLEMASS Candlemass
    • CANDLEMASS
    • Candlemass
    • CD - 4,99 EUR
    • CANDLEMASS From the 13th sun + Bonus
    • CANDLEMASS
    • From the 13th sun + Bonus
    • CD - 12,99 EUR


zurück zur Bandübersicht