SONATA ARCTICA

Sonata Arctica wurde 1996 am Rande der Welt gegründet, in der nördlichen finnischen Stadt Kemi. Die allererste Inkarnation der Band wurde Tricky Beans genannt. Als Tricky Beans produzierte die Gruppe 3 Demos (Friend till the End, Agre Pamppers und PeaceMaker) und spielten zweimal in Jyrki Sähkösirkus, eine Live-Tour-Version einer damals berühmten TV Pop-Show.

Nach einigen personellen Veränderungen im Jahr 1997, veränderten sie den Namen zu Tricky Means. Wie man wissen sollte, experimentierte die Band zunächst mit Stilrichtungen fern ab von Heavy Metal. Nach einer Wende im Jahr 1999 nahm Tricky Means in den Tico Tico Studios, die in deren Heimatstadt Kemi niedergelassen sind, das neue Demo „FullMoon“ auf. Zu dem Zeitpunkt der Aufnahme bestand das Line-Up aus: Tony (Gesang/Keyboard), Jani (Gitarre), Tommy (Schlagzeug) und Janne (Bass).

    • SONATA ARCTICA Pariah's child
    • SONATA ARCTICA
    • Pariah's child
    • CD - 14,99 EUR
    • SONATA ARCTICA Pariah's child
    • SONATA ARCTICA
    • Pariah's child
    • CD-Digi + Patch - 16,99 EUR
    • SONATA ARCTICA Stones grow her name
    • SONATA ARCTICA
    • Stones grow her name
    • CD - 14,99 EUR
    • SONATA ARCTICA Stones grow her name
    • SONATA ARCTICA
    • Stones grow her name
    • CD-Digi - 16,99 EUR
    • SONATA ARCTICA Live in Finland
    • SONATA ARCTICA
    • Live in Finland
    • 2DVD-Digi + 2CD - 9,99 EUR
    • SONATA ARCTICA Live in Finland
    • SONATA ARCTICA
    • Live in Finland
    • Blu-ray - 19,99 EUR
    • SONATA ARCTICA Live in Finland WHITE VINYL
    • SONATA ARCTICA
    • Live in Finland WHITE VINYL
    • 2LP - 9,99 EUR
    • SONATA ARCTICA The days of grays
    • SONATA ARCTICA
    • The days of grays
    • CD - 14,99 EUR
    • SONATA ARCTICA Unia
    • SONATA ARCTICA
    • Unia
    • CD-Digi - 15,50 EUR
    • SONATA ARCTICA Unia
    • SONATA ARCTICA
    • Unia
    • CD - 13,99 EUR
    • SONATA ARCTICA Reckoning night
    • SONATA ARCTICA
    • Reckoning night
    • CD - 14,99 EUR


Diese neue Demo war die erste Erkundung in Heavy-Metal-Gewässern für die Band. Das Markenzeichen der Band war schneller und melodischer Sound, das Keyboard orientierte sich an Heavy Metal und mit klarem und hohem Gesang. Zur gleichen Zeit wurde Tricky Means zu Sonata Arctica.

Der Sommer 1999 brachte uns die erste Single “UnOpened“ von Sonata Arctica. Natürlich verlief nicht alles reibungslos. Während des ersten Mixes und Pressung von UnOpened-Single, wurde der erste Track, UnOpened, versehendlich verlangsamt. Der Fehler wurde entdeckt, kurz nachdem die erste Marge an CDs zu den Musikläden geschickt würde. Die gesamte erste Pressung wurde zurückgeholt! Etwa 200 Exemplare von diesem ersten Lauf wurden verkauft und werden jetzt als seltene Sammlerstücke betrachtet!

Der Herbst 1999 wurde durch die Veröffentlichung des wirklich ersten Full-Length Album „Ecliptica“ (Info) gekennzeichnet. Zunächst wurde es nur in Finnland verkauft, andere Länder folgten aber schnell. Bald nach der Veröffentlichung von “Ecliptica”, entschied Mastermind Tony Kakko sich mehr auf das Singen zu konzentrieren anstatt zu Singen und Keyboard zur gleichen Zeit zu kombinieren. Mikko Härkin (Ex-Kenziner) ersetzte Tony am Keyboard.

Nach der letzten Show der Silence-Tour beim Jörisrock 2002, entschied Mikko Härkin die Band aus persönlichen Gründen zu verlassen. Die Band kündigte die Suche nach einem neuen Keyboarder an, zwei der Kandidaten, beide bekannte und hoch talentierte Keyboarder aus Finnland, wurden eingeladen, um sich vorzustellen. Da das Potenzial der Spieler der Band bereits bekannt war, war die Wahl des neuen Mitglieds ein bisschen außergewöhnlich – die Band wollte ein Mitglied, der nicht nur musikalisch, sondern auch mental zur Band passte, so schleppten sie die Bewerber einer nach dem anderen zur Bar.
Nach einer Nacht in einer Bar mit den Kandidaten, stimmte die Band für Henrik Klingenberg.

Die erste Single von “Winterheart’s Guild”, dem dritten Album, war “Victoria’s Secret”, ein traditioneller Sonata Arctica Einklang mit einem melodischen und schnellen Ansatz. Während der ersten Woche erreichte die Single Platz 2 der offiziellen finnischen Charts. Während der nächsten zwei Wochen, ergriff „Victoria’s Secret“ die erste Position und ließ Namen wie Eminem, Negative und The Rasmus hinter sich.
Der inländische Erfolg setzte sich nach der Veröffentlichung von „Winterheart’s Guild“ (Info | Shop) in Finnland weiter fort.

Da der Plattenvertrag mit Spinefarm Records mit „Winterheart’s Guild“ auslief, war die Band auf der Suche nach einem neuen Vertrag. Unnötig dies zu sagen, aber natürlich waren alle großen Plattenfirmen unglaublich interessiert daran, Sonata Arctica an sich zu binden. Nach einigen Verhandlungen unterschrieb Sonata Arctica bei Nuclear Blast.

In Finnland erreichte das Album „Reckoning Night“ (Info | Shop) in der zweiten Position für die ersten zwei Wochen die meist verkauften Exemplare. Finnland war nicht das einzige Land, in dem “Reckoning Night” in die Charts einging. In Deutschland war es auf Platz 77, in der Schweiz Platz 85 und in Norwegen 69. Eine Headliner-Tour sollte eigentlich nach der Veröffentlichung von „Reckoning Night“ folgen, aber die Band bekam das einmalige Angebot, Nightwish auf ihrer Europatour als Special Guest zu begleiten. Die Band entschied sich dafür, so tourte Sonata Arctica mit Nightwish durch ganz Europa und spielte in Arenen mit bis zu 12 000 Menschen!

Im Oktober 2004 erhielt die Band außergewöhnliche Neuigkeiten: Sie würden die Goldene Schallplatte aufgrund ihres Albums „Silence“ (Info) erhalten. „Silence“ erreichte einen Verkauf von mehr als 15.000 Exemplaren und wurde schließlich zum meistverkauften Album der Band.

Der letzte Gig der Tour war bei der neu-gegründeten finnischen Metal Expo in Kaapelitehdas, Helsinki. Die letzte Show der finnischen Tour war nicht nur eine Performance vor einem ausverkauften, riesigen Publikum, sonder auch eine gute Übung für die Band für die bevorstehende Japantour. Sonata Arctica spielten zum ersten Mal das gleiche Set vor den Japanischen Fans, was später auf der DVD „For The Sake Of Revenge“ (Info) erschien und während der exklusiven Japan-Tournee aufgenommen wurde.
Am 24. August veröffentlichte das Japanische Label Marquee /Avalon das Compilation-Album „The End Of This Chapter“. Die Zusammenstellung umfasste eine bisher unveröffentlichte Version, eine Instrumental-Ausgabe von „Draw Me“ aus dem „Winterheart’s Guild“ Album. Die erste limitierte Auflage der Compilation wurde mit einer DVD ausgestattet, die sieben Akustik-Songs beinhaltet.
In der zweiten Hälfte des Dezembers 2005 bewies sich wieder einmal die Magie von Sonata Arctica: Ihr drittes Album „Winterheart Guild“ erhielt die Goldene Platte, da es sich über 15 000 mal verkaufte, schon bevor das Jahr 2006 begann.

Kurz nach „Winterheart’s Guild“ wurde auch das viertel Studioalbum „Reckoning Night“ mit der Goldenen Schallplatte in Finnland ausgezeichnet, während die Band immer noch im Februar 2006 in Nordamerika tourten. Das Album wurde weltweit mehr als 100 000 mal verkauft. Nach Abschluss der Nordamerika-Tour im Februar, setzte Sonata Arctica bald eine Europa-Tournee an, um ihre bevorstehende Live-DVD „For The Sake Of Revenge“ zu fördern.

Die weltweite „Reckoning Night“-Tour dauerte am Ende 2 Jahre und wurde auf brilliante Weise mit einem exklusiven Auftritt beim selbstarrangierten und selbst betitelten Sonata Arctica Open Air in Kemi, beendet. Die Band erhielt noch eine weitere Goldene Schallplatte, diesmal für ihre erste Live-DVD „For The Sake Of Revenge“, und nicht nur das, denn sie landete auch in den Top 10 der meistverkauftesten DVDs in Finnland in diesem Jahr – das alles bloß in wenigen Monaten nach der Veröffentlichung der DVD!

Während die Band fleißig in verschiedenen Studios ihr fünftes Studioalbum „Unia“ (Info | Shop) aufnahm, kündigte die finnische Presse einen offiziellen Sonata Arctica Dokumentarfilm an. Dieser Film wird Sonata Arctica in ihre Heimatstadt Kemi folgen und auch zeigen, wie ein Song von Sonata Arctica von einem Kratzer am Ende zu einem kreativen Prozess wird. Inzwischen ist die Dokumentation nicht die einzige, nicht musikalische Arbeit im Zusammenhang mit Sonata Arctica, denn es wurde auch ein Sonata Arctica 3-D-Rollenspiel für den PC entwickelt, namens „Winterheart’s Guild“.

Das Album „Unia“ wurde im Mai 2007 veröffentlicht. Vor der Veröffentlichung des Album wurde eine Single names „Paid In Full“ in Finnland, Deutschland und Japan veröffentlicht. Die Single ging auf Platz eins der offiziellen finnischen Charts, klebte auf Platz 2 in der folgenden Woche und blieb in den nationalen Top Ten, bis „Unia“ einen Monat später veröffentlicht wurde.

Stones Grow Her Name” (Info | Shop), das siebte Studioalbum von Sonata Arctica, erschien im Mai 2012. Bereits in der ersten Veröffentlichungswoche erzielte das Album den Goldstatus in ihrem finnischen Heimatland. Aber auch weltweit konnte die Band mit ihrer grandiosen neuen CD punkten.

Mit fünf goldenen Schallplatten und mehreren ausverkauften Touren, hat Sonata Arctica seine Wurzeln fest an die Geschichte der finnischen Metal-Musik gebunden – und mehr wird sicherlich noch in der Zukunft erreicht werden!


Wer seinen Computer ausstatten möchte mit STONES GROW HER NAME-Grafiken, der findet HIER Bilschirmhintergründe und eine Firefox-Persona!



zurück zur Bandübersicht