DESTRUCTION

1983 gründete sich in Weil am Rhein (Dehtschland) mit Tommy (Schlagzeug), Mike (Gitarre) und Schmier (Bass & Gesang) die Band Destruction. 1984 folgte der erste Vertrag mit SPV Records und die Mini-LP „Sentence Of Death“ wurde 1985 veröffentlicht.

Ein Jahr später hatten sie ihren ersten Erfolg in der internationalen Metalszene. Im gleichen Jahr gingen Destruction auf Europa-Tournee mit den damals schon legendären „Slayer“. Gegen Ende des Jahre wurde die LP „Infernal Overkill“ veröffentlicht und Destruction durfte beim World War III Festival in Montreal, Canada auftreten. Destruction bewies sich im darauffolgenden Jahr als die führende europäische Thrash Metal Band, erfolgreiche Konzerte in Deutschland und anderen Ländern folgten und ließen die Destruction-Fangemeinde stetig wachsen.

Seite von



Die LP „Eternal Devastation“ wurde 1986 veröffentlicht und eine Headlinertour mit Unterstützung von Kreator und Rage folgte. Im Frühjahr des Jahres 1987 verließ Drummer Tommy Destruction und wurde durch Olly ersetzt. Ebenso schloss sich Harry als zweiter Gitarrist Destruction an. Im Herbst 1987 wurde auch die Mini-LP „Mad Butcher“ veröffentlicht. 1987 folgten Shows in den USA und Südamerika, ebenso in Südeuropa, im folgenden Jahr erschien die dritte LP „Release From Agony“, die von ihrem ursprünglichen Stil abweicht und stark von den neuen Bandmitgliedern beeinflusst ist.

Im Winter 88/99 folgten unterschiedlichste Festivals und eine Europa-Tour mit Motorhead, während die Presse und die Fans von Destruction ihre neue LP mit gemischten Gefühlen begutachteten. Ihre erste Live LP „Live Without Sense“ wurde während ihrer dreimonatigen US-Tour veröffentlicht. Während sie 1989 ihre vierte LP „Cracked Brain“ aufnahmen, entschied sich Frontmann, Sänger & Bassist Schmier, Destruction zu verlassen. 1990 wurde „Cracked brain“ mit dem Gastsänger André (Poltergeist) veröffentlicht, jedoch wurde dieses Album nicht gerade gut verkauft. 1991 entschieden Mike und Olly den Namen Destruction weiterhin zu verwenden, jedoch mit neuen Bandmitgliedern.

Aufgrund der extremen Presse- und Fannachfrage, formten die zwei Mitglieder Mike und Schmier Destruction zusammen mit Sven – dem neuen Schlagzeuger – um, und hatten ihr Comback bei den größten deutschen Heavy Metal Open Airs: Bang your Head, With Full Force, Wacken und veröffentlichten so ein Jahr später ihr neues Album All Hell Breaks Loose!

DESTRUCTION war zurück!

Nachdem sie eine ganze handvoll Alben über die Jahre unters Volk brachten, veröffentlichten Destruction im Februar 2011 ihr Album "Day Of Reckoning".

Frontmann Schmier: “Wir wollten, dass die Scheibe frisch und rein klingt!”.
“Die Ausrichtung stand von Anfang an fest: herausstechend-dominante Thrash-Riffs in Kombination mit aggressiven Songs und Vocals!“

Noch immer aus dem Kern-Line up Schmier und Mike bestehend, heuerten DESTRUCTION mit Vaaver (ex-UNSUN) einen neuen, unermüdlichen, Drummer von maschinengleicher Präzision an. Nun tritt das Trio noch härter Ärsche als je zuvor! Außerdem lud die Band einige Gastmusiker dazu ein, an Day Of Reckoning mitzuwirken.

Im Jahr 2012 gab es anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Band einen ganz besonderen Leckerbissen: Das Album "Spiritual Genocide" kam auf den Markt. Mit am Start sind Features mit SODOMs Tom Angelripper und TANKARD-Frontmann Gerre.

Nach den Sommer-Festivals 2015 startete DESTRUCTION mit den Aufnahmen zur neuen Platte "Under Attack". Zwischen September 2015 und Januar 2016 wurden Teile des Albums in verschiedenen Studios aufgenommen. So fies wie nur möglich, so eingängig wie nötig. 33 Jahre nach ihrer Gründung klingt die Band immer noch so wütend wie am ersten Tag. Einzig ihre kompositorischen Fähigkeiten haben sich seitdem stark verbessert, wie »Under Attack« eindrucksvoll beweist. Produziert wurde das Album von DESTRUCTION selbst und erschienen ist die Platte im Mai 2016.

Anfang 2017 hat die Band eine PledgeMusic-Pre-Order-Kampagne gestartet, um ihr neues Album »Thrash Anthems II« zu realisieren, welches erneut eine Reihe an klassischen DESTRUCTION-Hits der Achtziger wiederbeleben wird.