MESHUGGAH

Meshuggah formierte sich 1987 in Umeå in Schweden. Ihre Debüt- EP spielten Gitarrist Frederik Thordendal, Basser Peter Nordin und Sänger Jens Kidman im Jahre 1989 ein. Zu dieser Zeit spielte Jens Kidman auch Gitarre. In Umeå gibt es eine gesunde Szene, und viele Leute sind musikalisch aktiv. Laut Jens Kidman sind viele gute Bands aus Umeå, “wahrscheinlich, weil es wenig anderes dort zu tun gibt.”

Auch die Tatsache, dass es dort eine Universität gibt, dürfte ein Grund dafür sein. Es sind zwar viele Menschen dort aktiv in Bands, aber keine so erfolgreich wie Meshuggah. Die frühen Erzeugnisse der Band weisen vielerlei Einflüsse auf, Metallica zum Beispiel, in jedem Fall war Meshuggahs frühes Material mehr geradeaus und eingängiger als ihr jetziger Output.

    • MESHUGGAH Koloss
    • MESHUGGAH
    • Koloss
    • CD-Digi + DVD - 18,99 EUR
    • MESHUGGAH Koloss
    • MESHUGGAH
    • Koloss
    • CD - 14,99 EUR
    • MESHUGGAH Nothing (Remix)
    • MESHUGGAH
    • Nothing (Remix)
    • CD - 13,99 EUR
    • MESHUGGAH Alive
    • MESHUGGAH
    • Alive
    • CD + DVD - 14,99 EUR
    • MESHUGGAH Contradictions collapse - RELOADED
    • MESHUGGAH
    • Contradictions collapse - RELOADED
    • CD - 13,99 EUR
    • MESHUGGAH Chaosphere - RELOADED
    • MESHUGGAH
    • Chaosphere - RELOADED
    • CD - 13,99 EUR
    • MESHUGGAH Destroy erase improve - RELOADED
    • MESHUGGAH
    • Destroy erase improve - RELOADED
    • CD - 13,99 EUR
    • MESHUGGAH Obzen
    • MESHUGGAH
    • Obzen
    • CD - 13,99 EUR
    • MESHUGGAH Catch 33
    • MESHUGGAH
    • Catch 33
    • CD - 7,99 EUR


Allerdings sind ihre progressiveren Elemente in Form von Zeitänderungen und Polyrhythmen auch dort schon erkennbar. Tomas Haake trat Meshuggah am Schlagzeug bei, als die Band ihre erste LP „Contradictions Collapse“ (Info | Shop), die 1991 herauskam, aufnahm. Die Band unterschrieb einen Plattendeal bei Nuclear Blast. Die Lieder auf dieser Aufnahme sind sehr viel länger und komplizierter, sowohl was die Struktur, als auch die Rhythmik angeht.
Zwischen diesem und dem nächsten Album entschied sich Gitarrist und Sänger Jens Kidman, sich auf den Gesang zu konzentrieren und trat seine Gitarrenparts an Mårten Hagström ab. Hagström hatte zuvor in einer Band mit Schlagzeuger Tomas Haake gespielt, als beide in der sechsten Klasse waren. Er findet, dass der Songtitel „Building a big building“ aus der Zeit die Band treffend charakterisiert.

Das neue Lineup spielte die EP None(Info) im Jahre 1994 ein. Im Januar 1995 kam Meshuggah zurück in die Öffentlichkeit, nachdem eine Reihe von Unfällen die Band immer wieder zurück warf. Nach der Rückkehr einer kurzen Europatour nahmen sie das Album „Destroy Erase Improve“ (Info | Shop) auf, und gingen dann wieder auf Europatour, dieses Mal als Support für Machine Head. Nach der Hälfte der Tour entwickelte jedoch der Basser Peter Nordin ein Problem mit dem Gleichgewichtssinn im Innenohr, er musste nach Hause nach Schweden. Der Basser von Machine Head bot an, auszuhelfen, aber Meshuggah entschied, das 4-Mann-Ding wieder auszuprobieren. Bei manchen Shows spielte Fredrik den Bass über sein Gitarrenrag, bei anderen spielten sie nur mit beiden Gitarren, eine davon eine Oktav tiefer gestimmt. „Destroy Erase Improve“ kam im Mai 1995 heraus. Im Herbst folgte eine weitere Tour, dieses Mal mit Clawfinger, durch Skandinavien und Deutschland. Anfang 1997 war Fredrik noch immer mit seinem Solo-Album beschäftigt.

Gelegenheitsgigs wurden gespielt, auch in ihrer Heimatstadt. Das schwedische Fernsehen nahm einen dieser Heimatgigs auf und strahlte ihn eine Woche später aus. Im Mai zog die Band nach Stockholm, um näher an ihrem Management zu leben, und näher an der Musikszene insgesamt. Gustaf Hielm trat Meshuggah als festes Mitglied im Januar 1998 bei, nach mehr als zwei Jahren als Session Musiker. Meshuggah nahm ihr meisterhaftes, brutaleres Album „Chaosphere“ (Info | Shop) auf, über das die einhellige Meinung war, dass Meshuggah damit die dynamischen und progressiven Elemente nun verlassen hätten, doch eigentlich hatten sie sich nur natürlich weiter entwickelt und sich auf ihren originalen Sound konzentriert.

Direkt nach dem Release des Albums ging Meshuggah auf Tour durch Skandinavien, zusammen mit Entombed. 1999 gingen Meshuggah dann über den großen Teich, um mit Slayer die USA zu rocken. Ihr neues Album und ihr Liveauftritt brachten ihnen eine gute Presse in den Staaten ein in Gitarren-, Schlagzeug- und Metal Magazinen. Schon Anfang 2000 kamen Gerüchte über ein neues Album auf. Allerdings bekundeten Nachrichten, die direkt von der Band kamen, dass das Songwriting „nicht sehr dramatisch ist, aber wir nähern uns langsam.“ Während sie auf das Album warteten, konnten sich die Fans am Rare Trax(Info) Album erfreuen, einer Sammlung von Demos und unmöglich-zu-finden-Aufnahmen.

Auf das Album mussten die Fans dann letztendlich bis Herbst 2001 warten. Im Juli 2001 verließ Hielm die Band wieder. Es ist unklar, warum, aber er geht Meshuggah immer noch immer wieder zur Hand. Mit Tool ging Meshuggah dann in den USA auf Tour, und spielten vor insgesamt über 100 000 Menschen! Erst im März 2002 kamen dann wieder Gerüchte über ein neues Album auf.

„Nothing“ (Info | Shop) kam auf den Markt als ein sehr reifes und überzeugendes Album von Meshuggah, die nun auf Groove und Sound setzten. Die Produktion war klar und brutal, über alles bisher Gehörte hinaus. Und die neuen 8-Saiter brachten den Sound auf noch tiefere Levels zerschmetternder Gewalt. Eine Band, die sich konstant weiterentwickelt. Meshuggah teilte erneut das Fanlager in die Überwältigten und die leicht Enttäuschten. Nach dem Release des Albums ging Meshuggah wiederum mit Tool auf US-Tour. 2005 erschien das fünfte Full-Length Album „Catch Thirtythree“ (Info | Shop), das in den Billboard top 200 Charts auf Platz 170 einschlug.
Zu dem Track „Shed“ wurde nicht nur ein Video gemacht, sondern das Lied fand sich auch auf dem Soundtrack zu „Saw III“

Der absolute Chartkracher von Meshuggah sollte aber das Album „ObZen“ (Info | Shop) werden, das 2008 auf den Chartplätzen 16 in Schweden, 21 in Finnland und, neben weiteren, 59 in den USA einstieg. Dem Album folgte Meshuggahs erste Welt-Tour, und das Lied „Bleed“ von diesem Album wurde in dem Computerspiel „Rock Band 2“ verwurstelt. Die Fans, denen Meshuggah diese wahnsinnigen Erfolge verdanken, bekamen 2010 ein Schmankerl vorgesetzt: Die Band veröffentlichte das Live-Album mit DVD „Alive“ (Info | Shop), das nicht nur Konzertmitschnitte aufweist, sondern auch eine Doku rund um Meshuggah.

Anfang 2012 zeigen Meshuggah mit ihrem neuen Album "Koloss" (Info | Shop) warum sie als die Urväter des Math Metals gelten. "Koloss"  - ein Titel der wortwörtlich zu verstehen ist! Die Geschichte mit dem Titel Meshuggah bleibt also weiter spannend…




zurück zur Bandübersicht
Ähnliche Bands