LINGUA MORTIS ORCHESTRA

2013 arbeiteten die drei RAGE Musiker Victor Smolski (Gitarre), Peavy Wagner (Gesang und Bass) und André Hilgers (Schlagzeug) mit Hochdruck an dem opulenten Orchesterprojekt, welches eine Weiterführung des 1996 veröffentlichten »Lingua Mortis« Longplayers darstellt, welches zur damaligen Zeit bereits Pionierarbeit leistete.


Victor Smolski schrieb die komplette Musik und arbeitet dabei gleich mit zwei Orchestern – aus Spanien und Russland – zusammen, was die Gesamtzahl der an diesem Mammutprojekt beteiligten Musiker auf über 100 Personen schraubt. Gemeinsam mit ihrem Langzeit Co-Produzenten Charlie Bauerfeind (BLIND GUARDIAN, HAMMERFALL u.a.) produzierte und mischte Victor Smolski den Silberling in dem Krefelder „Twilight Hall Studio“, welches dieser Tage final gemastert werden wird.
»LMO« ist ein spannendes, von Vokalist Peavy Wagner geschriebenes Konzeptalbum über die Hexenverbrennung anno 1599 von Gelnhausen, basierend auf einer wahren Begebenheit.
Neben den drei RAGE Musikern gehören noch zwei Sängerinnen zur Stammbesetzung des LINGUA MORTIS ORCHESTRAS: Jeannette Marchewka und Sopranistin Dana Harnge. Als Gastsänger ist u.a. Henning Basse (ex-METALLIUM) zu hören.