THY ART IS MURDER

Seit ihrer Gründung 2006 haben THY ART IS MURDER bei ihrem Aufstieg aus dem ungeweihten Ödland West-Sydneys eine Spur blutiger Verwüstung hinterlassen. Mit ihrer EP „Infinite Death“ und dem umjubelten Debüt „The Adversary“ haben sie bereits die Highways Australiens, Großbritanniens und Europa bereist. In einem erbarmungslosen Kreuzzug zerstörten sie mit ihren Mitstreitern in einem „Who is who“ des Heavy Metals jede Venue und jedes Publikum!



Einfach “Hate” (Info | Shop) benannt, ist ihr zweites Full-Length das Resultat der wachsenden Unzufriedenheit von THY ART IS MURDER mit allen Aspekten des modernen Lebens – sei es politisch, religiös, sozial oder hinsichtlich der Umwelt – jeder wird angeprangert. Sie vereinen die brutale Technik der Metal-Koryphäen THE BLACK DAHLIA MURDER mit donnernden Breakdowns und der Intensität ihrer aufblühenden Heimatszene; Hinzukommt die schwarze Erhabenheit von BEHEMOTH und der Moshpit-Groove von CANNIBAL CORPSE und MORBID ANGEL. Die rasanten Arrangements bieten eine blutige Leinwand, auf der sich Sänger CJ McMahon mit Gift und Galle austobt!

Brennende Kritik und Kontroversen sind sie gewohnt, und so hat die Band ihre Kunst nie zurückgeschraubt, um massentauglicher zu werden, und so lassen sie missmutige Melodien einfließen, welche an das Zögern bevor man den Abzug drückt, erinnern. Mit ihrem bis dato besten Werk in den Startlöchern, nehmen sich THY ART IS MURDER einmal mehr dem Weg an, „Hate“ zu entfesseln. Die Message ist simpel: Geh’ in den Pit oder geh’ aus dem Weg!


Wer seinen Computer mit HATE-Grafiken ausstatten möchte, der findet HIER Bildschirmhintergründe und eine Firefox-Persona!



zurück zur Bandübersicht