LOST SOCIETY

17, 18, 19, 19. Nein, hierbei handelt es sich nicht um die Lottozahlen der heutigen Ziehung, sondern um das Alter der Bandmitglieder der wohl vielversprechendsten finnischen Nachwuchs-Combo unserer Zeit. Anfang 2010 in Jyväskylä von Thrash-/Speed-Metal-Liebhaber Samy Elbanna gegründet, scharte der Frontmann ein Ensemble passionierter Verbündeter um sich, um eine Band zu etablieren, die schon bald als Skandinaviens energiegeladenster Newcomer-Export seit Jahren bekannt werden sollte. Nach zahlreichen absolvierten Gigs in sämtlichen Ecken ihres Heimatlandes, für die sie großartige Kritiken ob ihrer außergewöhnlichen Bühnenpräsenz ernteten, beschlossen LOST SOCIETY, am weltbekannten GBOB (Global Battle Of the Bands) teilzunehmen. Infolge des Vorentscheid-Sieges in ihrer Heimatstadt wurden sie zur Landes-Finalrunde nach Helsinki eingeladen, in der sie aus dem Wettbewerb gegen 13 Kontrahenten siegreich hervorgingen. Der Contest gipfelte für LOST SOCIETY in einem phänomenalen Auftritt beim großen GBOB-Weltfinale am 9. Dezember 2012 in London, der ihnen weit über die finnischen Grenzen hinaus große Bekanntheit und Respekt einbrachte.

    • LOST SOCIETY Fast loud death
    • LOST SOCIETY
    • Fast loud death
    • CD - 14,99 EUR
    • LOST SOCIETY Terror hungry
    • LOST SOCIETY
    • Terror hungry
    • CD-Digi - 14,99 EUR
    • LOST SOCIETY Terror hungry CLEAR VINYL
    • LOST SOCIETY
    • Terror hungry CLEAR VINYL
    • LP - 18,99 EUR
    • LOST SOCIETY Terror hungry BLACK VINYL
    • LOST SOCIETY
    • Terror hungry BLACK VINYL
    • LP - 17,99 EUR
    • LOST SOCIETY Fast loud death
    • LOST SOCIETY
    • Fast loud death
    • CD-Digi - 14,99 EUR


„Unser Erstlingswerk – ein waschechtes Oldschool-Thrash-Manifest – wird sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen“, kündigte Samy im Zuge der Vertragsunterzeichnung mit Nuclear Blast Ende Oktober 2012 an. Ein Statement, das nun, da LOST SOCIETYs Erstlingswerk „Fast Loud Death“ den zum Zerreißen gespannten Trommelfellen der Metalwelt vorliegt, als bescheidene Untertreibung gewertet werden kann! Das unter der Ägide des bekannten Produzenten Nino Laurenne (AMORPHIS, ENSIFERUM, LORDI) in den renommierten Sonic Pump Studios (FINNTROLL, SONATA ARCTICA, OMNIUM GATHERUM) aufgenommene Debüt darf bereits im ersten Quartal zu den besten diesjährigen Veröffentlichungen seines Genres gezählt werden – ungeachtet aller Werke gestandener Thrash-Größen, die noch folgen mögen. Es sind ihre frischen, griffigen, hochenergetischen Songs – im Feuer jugendlicher Leidenschaft unter dem Hammer unbändiger Spielfreude geschmiedet und mit einer höchst sympathisch augenzwinkernden Rotz-Attitüde vorgetragen – die LOST SOCIETY selbst im direkten Vergleich mit alten Hasen der Szene konkurrenzlos werden lassen. Denn was vielen Routine-Opfern im Laufe der Jahre abhanden gekommen ist, lässt das Quintett hektoliterweise in sein Schaffen einfließen: pures, adrenalingeschwängertes Herzblut. Nehmt euch in Acht: LOST SOCIETY werden jede Gesellschaftsordnung auf den Kopf stellen!

Mit ihrem zweiten Studioalbum „Terror Hungry" (Info | Shop) schaffen es LOST SOCIETY, genau diese Aussage zu zementieren. Mithilfe dieses Albums, welches von Nino Laurenne (AMORPHIS, ENSIFERUM, LORDI) in den Sonic Pump Studios (FINNTROLL, SONATA ARCTICA, OMNIUM GATHERUM) produziert wurde, shreddern sich die von Energie strotzenden Finnen mit der Geschwindigkeit eines führerlos bergab donnernden Güterzugs ihren Weg zum Thrash-Olymp. Kaum ein anderes Album kann härter Ärsche treten.





zurück zur Bandübersicht
Ähnliche Bands